Wer hat Online Banking mit SMS Tans? Und suche neue Bank

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von 280869 04.11.10 - 09:40 Uhr

Ich habe gerade Post von meiner Bank bekommen.
Ich habe online- Banking mit so einen Tan Bogen also ich habe vorgedruckte Tans die ich abschreibe.
Das soll nun wegfallen und dafür mobile Tans (per SMS) eingeführt werden.
Jede Tan kostet mich 8 Cent weil ich kein Mitglied bei meiner Bank bin. (Mitgliedschaft kostet glaube 50,00 oder 75,00 Euro)

Nun ist meine Frage, ich habe viele Rechnungen weil ich von meinen Eltern vieles mit überweise, einiges ist Regelmäßig so das ich da schon gespeicherte Vorlagen habe.
Nun kommt es vor das ich mit einmal gleich mehrere Überweisungsvorlagen überweise.
Wie ist das dann mit der Tan? Dauert das lange bis dann eine SMS kommt?
Eigentlich geht das hintereinander weg und ich bin mit meinen Tanbogen schnell fertig.

Wenn ich ganz erlich bin, mich stören auch die 8 Cent. Nicht das sie mir (heute gesehen) 2,50Euro für diesen Brief abgezogen haben, nein jetzt soll ich auch noch Geld für jede Überweisung bezahlen soll. Ich habe bestimmt 30 Überweisungen das sind wieder 2,40 Euro nur für Tans.
Und was wäre wenn ich gar kein Handy hätte?

Ich sehe auch nicht ein , das wir jetzt noch da einzutreten, das wären ja auch gleich mal 100-150 Euro

Gibt es noch eine Bank die nur Tanbogen Anbietet?
Ich werde wohl wechseln müssen.

VG 280869

Beitrag von 280869 04.11.10 - 09:46 Uhr

....Bitte verwenden Sie für den SMS Empfang kein Smartphone.....wegen Vierengefahr......

Ja soll ich mir jetzt deswegen ein neues Handy kaufen????????????

Beitrag von vwpassat 04.11.10 - 09:55 Uhr

Ich würde die Bank wechseln!

Kostenloses Girokonto (wirklich ohne Gebühren und ohne Mindestgeldeingang!) gibt es z.B. bei der Diba.

Beitrag von 5474902010 04.11.10 - 11:13 Uhr

Ing Diba?

Das stimmt so leider nicht:

1
Teilnahmebedingungen:
Wenn Sie bis zum 15.12.2010 Ihr erstes Girokonto beantragen, bedanken wir uns mit einer einmaligen Gutschrift im Wert von 75 Euro. Voraussetzung hierfür ist, dass das neue Girokonto binnen 12 Wochen nach Kontoeröffnung als Gehaltskonto genutzt wird und regelmäßige monatliche Zahlungseingänge ab 1.000 Euro (z.B. Gehalt, Rente) in einer Summe aufweist.

Ist von der Seite im Bezug auf Girokonto. Also doch Mindestgeldeingang.

Lg

Beitrag von vwpassat 04.11.10 - 11:20 Uhr

Ich bin schon länger da, da gab es diese Klausel nicht.

Nutze es nur als Zweitkonto.

Beitrag von 5474902010 04.11.10 - 11:53 Uhr

Achso, ok.

Beitrag von wemauchimmer 04.11.10 - 10:17 Uhr

Hi,
ich nutze die mobile TAN seit ein paar Jahren, denn das System erscheint mir sehr sicher. Der Witz ist ja, daß die TAN nicht für die *nächste* Transaktion gilt, sondern für genau die Transaktion, die Du gerade eingegeben hast. Daher ist der Hinweis mit dem Smartphone auch völliger Unsinn: Ein Hacker, der die TAN ausspäht, kann sie ja nicht verwenden, um eine andere Überweisung zu tätigen.
Im Vergleich dazu ist das mit dem TAN-Bogen recht unsicher. Die Schadsoftware, falls vorhanden, nimmt die TAN entgegen und schickt eine falsche an die Bank, so daß Du eine Fehlermeldung bekommst und denkst Du hast Dich verschrieben. Der Hacker nutzt die TAN nun, um etwas von Deinem Konto zu holen.

Die SMS kommt eigentlich immer sofort, also innerhalb von 10 Sekunden, würde ich sagen.
Bei meiner Bank (BBBank) sind 5 SMS pro Monat frei, das hat mir bisher immer gereicht. Du musst Dich halt fragen, ob Dir die Sicherheit nicht die paar Cent mehr wert ist. Wenn nicht, musst Du halt zu einer Bank gehen, die Sicherheit nicht so groß schreibt, es wurde ja schon eine genannt.
LG

Beitrag von 280869 04.11.10 - 12:26 Uhr

Vielen Dank für deine antwort. Du hast Recht es klingt einleuchtend.
Bei mir ist nun auch der erste Schock vorbei, aber ich werde mich trotzdem nach einer neuen Bank umsehen.

VG 280869

Beitrag von sanne2209 04.11.10 - 10:31 Uhr

HZallo,

ich bin bei der netbank, seit mehr als 10 Jahren.

http://www.netbank.de/nb/index.jsp

wenn du willst, dann werbe ich Dich und wir bekommen beide eine Prämie von 25 EUR

Die Bank ist sehr schnell und zuverlässig.
Keine Kontoführung alles Kostenlos.

Wenn du geworben werden willst, dann schick mir ne PN

Sanne

Beitrag von 280869 04.11.10 - 12:28 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort und dein Angebot. Aber ich glaube ads ist nichts für uns.
Wenn ich wechsel, dann möchte ich eine Bank vor Ort haben. Bin halt ein etwas Altmodisch ;-)

VG 280869

Beitrag von goldtaube 04.11.10 - 10:48 Uhr

Wir sind bei der Volksbank. Wir haben dort ein Online-Konto, keine Kontoführungsgebühr etc.
Bei unserer Bank gibt es verschiedenen Systeme. Es gibt die Möglichkeit die Tan per Handy zu bekommen, aber es gibt auch das SmartTanPlus-Verfahren.
Letzteres nutzen wir. Wir haben einen kostenlosen Tan-Generator mit nach Hause bekommen. Wenn ich z. B. online eine Überweisung tätige, stecke ich meine EC-Karte rein. Dann gebe ich den Start-Code (wechselt ständig) ein, den Data-Wert (10 Stellen der Kontonummer wo das Geld hingeht) und dann wird die Tan generiert, die ich dann nutzen kann.
Ich finde das Verfahren sehr gut.
Kein Abstreichen mehr. Die Tan kann natürlich nur einmal genutzt werden und ist nur gültig für die Überweisung auf das Konto mit der Kontonummer.
Die Anzahl der Tans in dem Generator reicht für zig Jahre.

Beitrag von 280869 04.11.10 - 12:30 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort, das klingt gut, ich werde mich mal erkundigen.

VG 280869

Beitrag von wuestenblume86 04.11.10 - 11:16 Uhr

Ich bin bei der Deutschen Bank und bei der Comdirect #freu mit beidem sehr zufrieden.

Beitrag von bezzi 04.11.10 - 11:20 Uhr

Ich habe das "Willkommenskonto" der Hypovereinsbank. Da ist alles kostenlos und ich bekomme sogar noch Zinsen aufs Guthaben.
Das E-Tan Verfahren nutze ich seit 2 Jahren. Ist kostenlos. Klappt wunderbar. Innerhalb von 2 - 5 Sekonden kommt die SMS mit den Überweisungsdaten (Betrag, Empfängerkontonummer) und der TAN.
Die Daten der SMS überprüfe ich dann nochmal und gebe die TAN dann ein.
Sicherer geht's glaube ich kaum.

Anderer Tipp: 30 Überweisungen sind schon eine Menge für einen Privathaushalt, oder wir das Konto etwa für geschäftliche Zwecke "missbraucht" ? ;-)
Wenn da viele regelmäßige Zahlungen dabei sind, bietet sich doch ein Dauerauftrag an. Für regelmäßige Zahlungen in unterschiedlicher Höhe (Stromrechnung u.s.w.) bieten sich Einzugsermächtigungen an.

Ich nehme auch rege im Geschäftsleben teil, komme aber auf höchstens 5 manuelle Online-Überweisungen im Monat, der weitaus größte Teil der Zahlungen läuft ohne mein Zutun.

Beitrag von wuestenblume86 04.11.10 - 11:27 Uhr

Stimmt jetzt wo du es sagst #kratz ich lass auch meine regelmäßigen Posten abbuchen und mache da nix selber. Mein aktueller Tanbogen ist nach 3 Jahren nun grad mal die Hälfte benutzt #schwitz

Beitrag von 280869 04.11.10 - 12:43 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort, das klingt auch gut, werde mich auch mal erkundigen.

Nein, wir mißbrauchen unsere Konten nicht.

Ich kaufe viel und im Internet mit Vorkasse oder Rechnung(Paypal hat nicht jeder), dann kauft meine Mutter immer in Katalogen und weil sie ihre Überweisungen selbst am Überweisungsterminal machen muß und sich gern davor drückt, überweise ich über mein Konto.

Dann haben wir noch Online-Apotheken da möchte ich nicht meine Daten hinterlegen.
Und Hort und Schulessen wechselt oft den Anbieter(da bekommt auch nicht jeder meine Daten) so das ich da schon 4 Überweisungen im Monat habe.

Auserdem überweise ich das Ebaygeld auf die Kinderkonten oder lade die Handys (Prepaidkarte) online auf

Vielleicht sind es nicht jeden Monat 30 Überweisungen aber 20 kommen locker zusammen , vor Geburstagen und Weihnachten auch mehr.

VG 280869

Beitrag von gr202 04.11.10 - 18:56 Uhr

Mein Mann und ich sind bei der Sparda, da zahlt man zwar auch einen Betrag für die Mitgliedschaft (50 Euro), aber das ist dann auch alles. Es gibt Tan-Listen, Geldautomaten im Pool können kostenlos genutzt werden und sind auch ausreichend vorhanden.

Also: kann ich nur empfehlen.

Gruß
GR