übelkeit nach fehlgeburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabe2411 04.11.10 - 10:11 Uhr

hey ihr lieben,
hatte im juli eine fehlgeburt und bin nun wieder in der 8.woche schwanger.
damals hatte ich gar keine anzeichen.diesmal ist mir schon ziemlich übel den ganzen tag.meine brüste tun weh und hab ab und zu mal ein ziehen im unterleib.
meine frage ist wenn ihr eine fg hattet habt ihr es daran gemerkt das diese anzeichen nachliessen oder bleiben die trotzdem noch?
mach mir solche gedanken.hab so angst den krümel wieder zu verlieren.
lg sabe

Beitrag von rosarose85w 04.11.10 - 10:15 Uhr

hallo, hatte im september ne fg und nach der fg sofort wieder schwanger geworden im september bin nun auch 8+5 aber mir gehts total übel..
bei der fg tat mir nur die brust weh und war sau müde..

jezt gehts mir richtig mies..brust tut weh..schlaflose nächte..schlapp.ausgelaucht und und und

mach dir nciht so viele gedanken..ich weiss einfacher gesagt als getan... aber es wird alles gut gehen

lg
jasmin

Beitrag von mick68 04.11.10 - 10:17 Uhr

guten morgen,

also ich hatte mehrere fg und jede ss und die anschließende fg war anders. das kann man gar nicht verallgemeinern.

jede schwangere empfindet eine andere schwangerschaft. ich bin jetzt im 6. monat und habe von anfang an gar keine anzeichen oder symptome gehabt. ich fühl mich wohl. außer dass ich anfangs blutungen hatte aufgrund zweier hämatome.

bei einer anderen ss hatte ich sowas von übelkeit und dgl. und es kam zur fg. dann hatte ich eine ss, bei der ich fast gar nix hatte, bis auf kleine wehweh'chen und es wurde auch eine fg.

also denk einfach positiv. vertrau deinem krümel ;-)

alles gute, lg mick

Beitrag von shaauri 04.11.10 - 10:21 Uhr

Jede Schwangerschaft verläuft anders.

Bei der ersten, hab ich Rollmobs gefressen .. gefühlte Tonnenweise. Aber ansonsten keine Anzeichen, keine Übelkeit.
Bei der 2 ten hab ich null Anzeichen gehabt.. grade so bemerkt das ich überhaupt schwanger war dank Test.
Die dritte- war es nur so ein Gefühl.. da könnte was sein. Terror geschoben, schnell schnell zum Arzt.. hat auch nichts gebracht.

Meine jetztige... von Nächtlicher Kotzerei, leichte Übelkeit, Kreislaufprobleme und Heißhunger auf Bananen und Nutella.


Ich gebe dir den Tipp: Mach dein Kopf aus. Versuch nicht über das verlorene nachzudenken, das ruft Gefühle hervor, die nicht angebracht sind in einer Frühschwangerschaft. Unbewusster Stress- Sorgen sind nicht gut für dich und dem Ungeborenen.

Ich habe meine jetztige SS weggequatscht und bin erst im 5 Monat zum Arzt.. in der 21 Woche. Will ich niemanden weiterempfehlen, aber mir hat es geholfen, besser mit den Verlusstengsten zurechtzukommen.

Mach dich nicht verrückt- genieße die Zeit.
LG shaauri

Beitrag von sabe2411 04.11.10 - 10:24 Uhr

danke für eure antworten.ich weiss das ich entdlich abschalten muss.bin so verdammt unsicher!bin froh das ich hier mit euch darüber reden kann#liebdrueck