würdet ihr das ansprechen??? weiß nicht was los ist....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von unerwünscht?? 04.11.10 - 10:40 Uhr

hallo...

hoffe der text wird nicht all zu lang.
also ich bin zu meinem freund in eine andere stadt gezogen..meine freunde sind alle 100 km weit weg.
hab mich hier mit seinen angefreundet,soweit so gut..hab mich mit allen gut verstanden...bis jetzt,es ist irgendwie was los, nur ich scheine von nix zu wissen.
einer der freundin hat mein freund die meinung gesagt(die wahrheit) und ihr auch gesagt das es nix mit mir zutun hat,und sie mich daraus halten sollen.wäre schade das unsere freundschaft wegen ihm kaputt geht.naja,sie sieht es wohl anders.:-(
sie gehen zusammen essen,paar mädels,ich werde nicht gefragt,obwohl die wissen ich habe frei.
trinken zusammen kaffee,ich weiß von nix ...usw...
mein freund meinte ich soll den ersten schritt machen...hab ich getan.hab zwei von den die frei hatten eingeladen zum kaffee und bißchen quatschen.war auchganz nett.
jetzt lese ich seid paar tagen bei meinvz das sie sich treffen zum frühstück und shoppen.
ich wurde wieder nicht gefragt...
ich weiß nicht ob ich eine von den fragen soll was los ist,ob ich was falsches gesagt habe oder so...ich weiß es nicht. mit zwei von den arbeite ich auch zusammen,die begrüßen sich so als wenn sie sich 2 monate nicht gesehen hätten,ich bekomme nur ein ...hey,wie gehts?? *zwar freundlich,aber halt anders.

ich kenne das so nicht.in meiner heimatstadt war ich die erste die angerufen wurde,und war immer beliebt.ich verstehe nicht was ier anders ist....weil ich die neue bin,aber auch schon 2 jahre!!


hat wer ein rat,sollich das ansprechen???


liebe grüße

Beitrag von thea21 04.11.10 - 10:49 Uhr

Also als erstes fiel mir eine Frage ein:

Wie alt seit ihr /bis du?

Der zweite Gedanke war: Man kann nicht jeden mögen und immer dabei haben wollen.

Nur weil mein Freund, mein Freund ist, möchte ich nicht dauernd seine Freunde dabei haben, und sicherlich ist das auch andersrum so.

Beitrag von unerwünscht?? 04.11.10 - 11:00 Uhr

als ich her gezogen bin,haben die mich immer gefragt..das ist erst seid paar monaten so....

sicher kann man nicht jeden mögen,tuh ich auch nicht...aber gleich so viele?? dann muss ich ja was getan haben...nur keine macht den mund auf.

Beitrag von purpur100 04.11.10 - 10:50 Uhr

ja. Frag doch einfach mal, was dahinter steckt, daß immer vergessen wird, dich einzuladen. Frage aber mit einem Augenzwinkern, also nicht mit bösem, ernsthaften Gesicht.
Wobei..... wenn du auf meinvz liest, daß sie sich treffen, dann kannst du dich ja einklinken.
Und das sich Freunde, die sich halt schon Ewigkeiten kennen, anders begrüßen als "neue" würde ich mir jetzt nicht so zu Herzen nehmen.

Alle Gute

Beitrag von unerwünscht?? 04.11.10 - 11:02 Uhr

das komische ist,wenn wir wen fragen ob die was machen wollen,sagt fast nie einer nein...
ob disco oder essen oder bar...egal was...
aber uns/mich fragt halt keiner.


vielleicht mach ich mir zu viele gedanken...
mein freund sagt auch das ich mich auch nicht melden soll und gut.aber das will ich nicht...ich finde die ja nicht scheiße...

Beitrag von stormkite 04.11.10 - 11:59 Uhr

Gibt es eine im Freundeskreis, mit der du dich besonders gut verstehst?

Wenn ja, würde ich mir die mal auf einen Kaffee einladen, und dann über das Thema sprechen. Und das du nicht weißt, ob du was falsch gemacht hast, oder ob du einfach nicht als "dazugehörig" wahrgenommen wirst.

Gruß, kite

Beitrag von badguy 04.11.10 - 12:10 Uhr

Nu ja, du bist mehr oder weniger neu in einer gewachsenen Gruppe. Du solltest dich integrieren. Klar ist das schöner, wenn man es dir leicht macht. Ich würde einfach fragen, ob ich mich zum Käffchen auch einladen dürfte.