BITTE mal @ Mehrfachmamis: Jagt bei Euch auch ein Infekt den nächsten?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schokoholic 04.11.10 - 11:00 Uhr

Hi,

wollte mal fragen,ob das bei Euch auch so ist.
Meine Süße ist fast 8 Monate alt und schon das 7.Mal krank mit Husten und pipapo..
Den Husten werden wir seit Monaten gar nicht mehr los.
Waren eben wieder beim Arzt-der meint ja ,das wäre alles ok und normal bei Geschwisterkindern... #gruebel
Ich finds nicht mehr normal! #zitter

Wie ist das bei Euch?
Stecken Eure Großen die Kleinen auch immer an?
Kann man da IRGENDWAS was gegen tun? ;-) :-p

Danke und lg,Schoko

Beitrag von cherry19.. 04.11.10 - 11:17 Uhr

Bei uns hörts gar nicht mehr auf. Das geht von Keanu auf Nayla und dann auf Mama und dann andersherum. Ich dachte es wird jetzt gerade besser, da haben meine zwei Mäuse diese Nacht wieder total extrem gehustet und ich hatt auch schon wieder Halsweh #aerger
War letztes Jahr bei uns auch den ganzen Herbst/Winter/Frühling.

Beitrag von berry26 04.11.10 - 11:30 Uhr

Eigentlich nicht. Jonas war jetzt zwar oft krank aber die Kleine hat bisher nur einmal eine kleine Sommergrippe abbekommen als sie 5 Wochen alt war. Seitdem geht es ihr gut. Hoffe es bleibt den Winter über so.

LG

Judith

Beitrag von anarchie 04.11.10 - 11:49 Uhr

Hallo!

mein Jünsgter(14 Monate) war bisher einmal verschnupft:-(...

Aber meine Kinder(8,6,3,1) haben eh alle ne Pferdenatur, die sind so gut wie nie krank...meisst einmal im Jahr und da dann die ganze Familie.

Mir wären so viele Infekte auch etwas unheimlich#gruebel - vielleicht bin ich aber auch zu verwöhnt..

lg

melanie

Beitrag von schokoholic 04.11.10 - 11:56 Uhr

Darf ich Dich mal fragen,ob Du sie irgendwie besonders ernährst oder was homöopathisch machst zur Immunstärkung oder was anderes?
Lg!

Beitrag von anarchie 04.11.10 - 12:49 Uhr

Eigentlich nicht...

ok, sie sind alle seeeehr lange gestillt worden(bzz stillen die beiden Kleinen noch) ansinsten ganz normal:

reichlich Frisches, Vollkorn, etc...und frische Luft ohne Ende..

Beitrag von fridolina2 04.11.10 - 12:34 Uhr

Bei uns sieht's ähnlich aus - Pauline hat zwar nur Schnupfen, aber das durchgehend. sie hat zwei Schwestern, die im Kindergarten sind und sie ntürlich immer herzen.

ABER: ich habe einen Trost für dich: im letzten Spiegel gab es einen Artikel über unser Immunsystem. Nach neusten Erkenntnissen sind häufige Erkältungen ein Zeichen für ein GUTES Immunsystem. Der Körper wehrt sich gegen die Eindringlinge und dies führt zu den Symptomen. Bei einer schwachen Abwehr ist der Körper nicht in der Lage zu kämpfen - ergo keine Erkältung.

Ich kann das aus eigener Anschauung bestätigen: Meine mittlere Tochter (3) war aufgrund einer Leukämie bis Sommer 2010 in einer Chemodauertherapie, ihre Abwher war künstlich runtergefahren. In dieser Zeit war sie trotz Kindergartem NIE krank, einmal Fieber vielleicht.
Seit die Medikamente abgesetzt sind, hat sie ständig fiebrige Erkältungen.
Spannend, oder?

LG,

Petra

Beitrag von lilly7686 04.11.10 - 13:38 Uhr

Hallo!

Nö, eigentlich nicht.
Mein Mann ist ständig krank. Aber sonst sind wir recht gesund.
Meine Große ist selten krank, und meine Kleine (5 Monate) war bisher noch gar nicht krank.

Aber ich glaub, da ist jedes Kind anders.

Beitrag von sasula 04.11.10 - 13:43 Uhr

Hi,

ja bei uns ist es auch so... Dann ist mal wieder zwei Wochen ruhe und dann sind wieder beide krank.... Solang sie kein Fieber bekommen ist ja auch alles OK.

Ich wüsst auch gern mal was man dagegen tun kann. Ich denke aber, dass man nichts machen kann.

Suse

Beitrag von adventicia 04.11.10 - 14:02 Uhr

Hi...
Unsere Zwillinge sind kanpp 1 Jahr und der große ist 6 Jahre alt! Die beiden kleinen hatten jetzt ich glaub 2x eine richtig schlimme Erkältung mit allem drum und dran...
Aber wenn einer krank wird, dann kann ich die Uhr danach stellen das es alle kriegen....leider:-( glaube das kann man auch schlecht vermeiden...

Lg
Nicole#herzlich

Beitrag von ma-lu 04.11.10 - 14:14 Uhr

Hallo,

mein Kleiner wurde letztes Jahr im Mai geboren, und ab September war er dann quasi dauererkältet mit einigen Lungen- und Mittelohrentzündungen - bis Mai. Zwischenzeitlich war ich auch echt verzweifelt, und dachte, das hört nie wieder auf. Unser Kinderarzt meinte nur: Gedanken müsse man sich dann machen, wenn der Dauerschnupfen über die Erkältungszeit hinaus andauert. Und Zack - Ende April war's dann vorbei. Und auch dieses Jahr ging's pünktlich im Oktober mit dem ersten Schnupfen los, der bis heute andauert. Letzte Woche dann noch Magen-Darm dazu. Also stelle ich mich wieder auf einen harten Winter ein, schließlich ist er jetzt auch in der Krippe, und da kommt sowieso ständig etwas dazu.
Allerdings muss ich auch sagen, dass unsere Große (seit Juli 3) in ihren ersten beiden Wintern auch dauerkrank war, und letzten Winter hatte sie NICHTS bis auf eine Blasenentzündung, die sie sich auf einem unterkühlten Indoor-Spielplatz geholt hat. Also: es wird besser!

LG
Ma-Lu