ES an ZT 9?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kathilein84 04.11.10 - 11:04 Uhr

Hallo ihr,

ich stecke mitten im dritten Clomi-Zyklus, hab heute morgen die letzte (halbe) genommen. Aber irgendwie fühl ich mich heute schon so nach ES.

Hatte heute nacht schon starken Mittelschmerz und merk auch jetzt, dass die Eierstöcke arbeiten. Und das erste mal hab ich auch mehr ZS:-D

So, jetzt meine Frage. Kann sich durch das Clomi denn der ES so stark nach vorne verschieben? Hatte den sonst immer erst so ZT 17. Wobei ich dazu sagen muss, dass ich anscheinend sehr stark auf das Clomi reagiere, hatte im ersten Zyklus mit Clomi und Puregon 6 Follikel, musste dann abgebrochen werden.

Zum Glück hab ich deswegen auch morgen Kontroll-US, bin schon sehr gespannt, was ich da sehen werde.

Liebe Grüße,
Kathi

Beitrag von sterretjie 04.11.10 - 11:18 Uhr

Hallo Kathi,

es kann schon sein das es etwas nach forne schiebt, abre noch nicht am ZT9. DAs wäre ganz neu. Aber ZT 12 - 14 könnte hinkommen. Vielleicht kommt diese Schmerz weil deine ES jetzt viele folis bilden.

LG sterretjie

Beitrag von kathilein84 04.11.10 - 11:23 Uhr

Wahrscheinlich ist das so, ja. Ist ja auch ein gutes Zeichen. Ich hoffe nur, sie bilden nicht wieder zu viele Follis, mag nicht nochmal abbrechen müssen.

Danke für deine Antwort!

Beitrag von sterretjie 04.11.10 - 11:28 Uhr

Hat sich deine Dosis dann nicht geändert? Ich habe mit 1 Tablette angefangen und habe dann 3 folis gebildet. Danach hat meine FÄ mich auf 1/2 pro Tag reduziert und dann war es nur 2 folis vorhanden. 2linge wäre ja noch OK, aber 3linge.. das wollte nicht.

Wünsche dir aber alles gute das es klappt.

Beitrag von kathilein84 04.11.10 - 11:33 Uhr

Ich hatte schon im ersten Zyklus nur ne halbe täglich und dann zwei mal Puregon an ZT 10 und 12. Das war ja anscheinend zu viel.
Dann letzten Zyklus ne halbe alle zwei Tage, das war zu wenig, ES erst an ZT 17.

Und jetzt hoffe ich halt, dass dieses Mal die Dosis endlich stimmt. Ich soll auch an ZT 10 und 12 ne halbe Ampulle Puregon spritzen, aber davor wollte ich eben lieber noch mal ne US-Kontrolle, nicht dass es wieder zu viele Follis werden.

Ich drücke dir auch die Daumen.

Beitrag von kathilein84 04.11.10 - 11:43 Uhr

Hab gerade gesehen, dass du auch aus München kommst. In welcher Kiwu bist du denn? Ich bin in Pasing.

Beitrag von sunnyloca 04.11.10 - 12:53 Uhr

Hey Kathi,

ich habe dieses Jahr im Januar mal Globulis genommen und schon nach einem Zyklus damit hat sich mein ES auf ZT 10/11 vorgezogen. Das hat mich erschrocken, weil ich dachte, dass die Follikel in der kurzen Zeit nicht gut genug reifen können und so hab ich die gleich wieder abgesetzt. ABER - ich hab jetzt - fast ein Jahr später - immer noch kurze Zyklen. Das ist seitdem dabei geblieben und ich hatte auch bei meinen Inseminationen (mit Stimulation mit Gonal) immer die IUI an sich an ZT 10, einmal sogar an ZT9 und einmal an ZT11. Und es hat schon zwei Mal trotzdem geklappt (das eine Mal im März endete leider in einer FG). Also macht das den Follikeln tatsächlich nichts, die sind trotz der schnellen Reifung gut genug. Mein Doc war auch nie sonderlich beunruhigt deswegen, so lange sich die Gebärmutterschleimhaut schön aufbaut.

Alles Liebe und viel Glück!!
#klee#klee#klee
Sunny