Spontanicsi oder Miniicsi

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von logovogel 04.11.10 - 12:19 Uhr

Hallo,

nach einer negativen ersten Icsi habe ich nun von einer Spontanicsi gehört und wollte fragen, ob jemand hier vielleicht auf diese Art schwanger geworden ist.

Das ist eine Form der Icsi, indem man auf Hormonstimulation verzichtet und nur den natürlich vorhandenen Foli punktiert.

Das Risiko, dass der Foli keine Eizelle hat, oder dass die sich nicht befruchten l
läßt, ist mir lar.

Ich bin schon 40 und trotz sehr hoher Dosierung von Puregon konnten sich nur 2 Eizellen befruchten lassen. Das will ich mi nicht nochmal antun.

ich bin gespannt..

Beitrag von teilzeitzicke 04.11.10 - 12:31 Uhr

Hallo,

als ich mich zur IVF entschlossen habe (wir sind Selbstzahler), hat er mir erklärt, dass Frauen mit niedrigem AMH oft auch mit hoher Stimu nur 1-3 Eizellen produzieren.

Ich hatte auch jeden Monat einen Eisprung, aber meine Eileiter sind wohl verklebt.

Da die Medis fast 2.000 Euro ausmachen, hat er vorgeschlagen, "nur" Clomifen zu nehmen und mal abzuwarten, was passiert. Clomifen, Auslöse-Spritze und Progesteron für nach TF haben zusammen 160 Euro gekostet.

Ich hatte also von ZT 3-7 5x2 Clomifen, am ZT8 war ich zum Ultraschall und hatte drei große Bläschen.
Ich habe dann abends mit Ovitrelle ausgelöst und hatte am ZT10 PU. Ergebnis waren zwei Eizellen, von denen sich eine befruchtet hat. Nun warte ich auf meinen BT.

Was ich sagen will: Wenn mein Arzt recht hat, und ich hätte mit hoher Stimu die gleiche geringe Ausbeute gehabt, dann hätte ich statt jetzt unter 2.000 Euro mehr als 4.000 Euro bezahlt.
Da ich so wenig Follikel hatte, habe ich auch auf die Narkose bei Pu verzichtet und eine Schmerztablette vorher genommen. Das war wirklich nur ein wenig Gepickse für 20 Sekunden.

Ich habe keine Nebenwirkungen, weil meine Eierstöcke nicht vergrößert sind. Insofern war das für mich jetzt ein sehr sanfter Versuch. Ich hätte gerne zwei Krümel gehabt, aber einer reicht ja theoretisch auch.

Ob es geklappt hat, kann ich Dir nicht sagen, ich warte noch auf den BT.
Liebe Grüße
Katrin

Beitrag von logovogel 04.11.10 - 12:52 Uhr

#dankeHallo Katrin,

vielem Dank für die ausführlcihe Antwort. Und Du machst mir Mut. Ein #ei würde ich schon toll finden und die letzte Überstimulation war wirklich nicht so angenehm.
Außerdem könnten wir uns eine normale Icsi im Moment gar icht mehr leisten aber aufgeben will ich auch nicht und mir läuft ein wenig die Zeit davon.

Ich wünsche Dir alles Glück der Welt, dass es bei Dir klappt.

#klee#klee#klee#klee

Bitte halte mich auf dem Laufenden.
VlG Tina

Beitrag von nordengel 04.11.10 - 12:47 Uhr

Hi,

meine Freundin hat eine ICSI im Spontanzyklus gemacht und das "Ergebnis" ist jetzt knapp 1 Monat alt. :-)

LG und viel Glück!
Andrea

Beitrag von logovogel 04.11.10 - 13:18 Uhr

#herzlichHallo Andrea,

das ist toll! ;-),
Dann könnte es viell. auch bei mir klappen. Danke für`s Mutmachen.

#herzlich Tina

Beitrag von nordengel 04.11.10 - 19:23 Uhr

Gern geschehen! Ich drücke Dir die Daumen! #klee

LG, Andrea