Metformin 500 zu viel Insulin wann gehts aufwärts

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von leni-melly 04.11.10 - 12:30 Uhr

Halle nehme nun seit 2 Wochen Metformin 500 tgl eine.., Ich muss sagen, das mein Heißhunger aufgehört hat. Mein Gewicht aber trotz normaler Ernährung nicht weniger wird... Hatte schon einiges versucht: Von Almased bis hin zu Quark mit Möhren nun will ich mit Schlank im Schlaf anfangen... Mache zusätzlich auch einen Body Workout Kurs (bauch beine po)... Bin ex. Altenpflegerin und arbeite 130 Std im monat und das in der Ambulanten Pflege..
Meine Frage:
Wie lange dauert es bis ich vll Schwanger werden kann und vorallem, wird es klappen? ich hab Angst, dass nichts klappt...

Wünschen uns es echt sehr und irgendwie hab ich das Gefühl das es nur an mir liegt.. Auch wenn meine bessere häflte es nie gesagt hat...

Könnt ihr mir Tips geben? Ist Schlank im Schlaf wirklich sinnvoll? ICh bin echt verzweifelt, könnt ihr mir helfen??

LG Lena

Beitrag von majleen 04.11.10 - 12:37 Uhr

Daß du abnehmen willst finde ich sehr positiv, aber ob das Abnehmen im Schlaf funktioniert kann ich dir nicht sagen. Genausowenig, ob du danach schwanger wirst, oder nicht.

Ich war immer schlank und trotzdem klappts seit Januar 2009 nicht.

Ich würde von Diäten abraten. Eine gute Ernährung mit viel Obst und Gemüse, Fisch und wenig fettem ist wesentlich besser.

Ich esse auch meine Schokolade, die werd ich auch nie aufgeben, aber es kommt ja auch auf die Menge an. Vielleicht sind ja Trockenfrüchte was für dich (ich finde da Mango besonders lecker).

Sport ist auch super. Aber man darf eben nicht erwarten, daß alles über Nacht geht.

Ich wünsch dir Durchhaltevermögen. Viel Glück #klee

Beitrag von lilja27 04.11.10 - 12:41 Uhr

Also ich halte davon eher wenig schlank im schlaf.
Dein gewicht trotz normaler ernährung nicht runter geht, wenn du abnehmen willst , musst du dich weniger als normal ernähren also was die KCAL angeht.
Du musst dich auf die dauer gesünder und kalorienarm ernähren und dazu eine ausdauersportart wie regelmäiges schwimmen, joggen, besser für die gelenke walken, radfahren und das mind 2-3 mal in der Woche.
Evtl hilft die eine ernährungsberatung oder ein ganzheitliches programm wie weight watchers oder brigitte diät.
Versuch süßes wegzulassen, und weiße Mehle.
Versuch mehr obst und gemüse zu essen ohne spße auch als zwischenmahlzeit, denk an das frühstück z.b vollkornbrot mit hüttenkäse oder magerquark und dazu kiwi/apel /Ananas etc. keine Banane
Zieschenmahlzeit wieder was obstlastiges
Mittags evtl ein Vollkornbrot mit tunfisch wenn nur wneig mayo
und abends evtl auch fisch oder putenfleisch mit gemüse
Und wenn du mal was zwischendurch essen möchtest mach dir ein paar tomaten und salatgurken paprika in den kühlschrank.
lg

Beitrag von maigloeckchen83 04.11.10 - 13:26 Uhr

Sollst du generell nur 500mg Metformin pro Tag nehmen oder schleichst du noch ein?

Ich habe bei 1500mg vier Monate gewartet, bis ich eine Verbesserung des Zyklusses bemerkt habe. Bei 2000mg waren die Zyklen zwischen 28 und 37 Tagen.

Abgenommen habe ich in einem Jahr 15 Kilo. Hab meine Ernährung auf die LOGI-Methode umgestellt, d.h. ich esse nur noch wenig Kohlenhydrate. Die haben nämlich die höchste Wirkung auf den Blutzucker- und Insulinspiegel.

Schlank im Schlaf ist ähnlich der LOGI-Methode. Allerdings darfst du bei SiS morgens (viel) und mittags (eher Eiweiß) Kohlenhydrate essen. LOGI geht davon aus, den ganzen Tag über wenig KHe zu essen, wenn unbedingt, dann morgens, aber in Maßen.

Viel Erfolg #klee

Beitrag von quitte23 05.11.10 - 08:46 Uhr

Hallo,
ich hab erst mit Weightwatchers 18 kg abgenommen und bin dann unter Metformin 2x 500 mg schwanger geworden. Sogar zweimal. Ich hab jetzt 2 süße Söhne, 4 und 1,5 Jahre- also nur Mut (ich hatte allerdings keine Insulinresistenz)
Viel Glück, Stephie