Wieviel €`s gebt ihr für Geburtstag/Nikolaus/Weihnachten aus???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sandramutti 04.11.10 - 13:11 Uhr

hallo!

bei meinen mäusen kommt ja alles zusammen, geburtstage sind ziemlich zeitnah mit weihnachten/nikolaus. das summiert sich ganz schön...

jedes jahr nehme ich mir vor nicht zuviel geld auszugeben, aber dann weichen wir trotzdem wieder von unseren einkaufslisten ab...
für weihnachtsgeschenke kommen locker je 100,00 eur/je kind zusammen, wenn man alles zusammenrechnet (dieses jahr wirds je maus etwas von vtech sein und kleidung)

wieviel gebt ihr für geschenke aus? habt ihr euch ein gewissen budget gesetzt? für jedes kind gleich?
und wieviel geld geben die großeltern so bei euch aus?

bin gespannt auf eure antworten.

lg, sandra!

Beitrag von anastacia2004 04.11.10 - 13:15 Uhr

Hi,

Geburtstag und Weihnachten je ca. 100 €, können auch 20 € mehr sein.

Nikolaus sind wir dieses Jahr so bei 30 €, weil ich letztes Jahr im Schnapp die Playmobil Krippe gekauft habe, die muss unser Sohn ja dann vor Weihnachten bekommen.

Von den Großeltern ca. 60 €.

Gruß

Beitrag von binnurich 04.11.10 - 13:15 Uhr

ich zähle nicht, sondern kauf, was mir in den Sinn kommt, d. h. was ich denke, was sie braucht

zumal ich glaube, dass ich übers Jahr viel mehr Geld ausgebe als für diese "Spazialtage"

wenn ich mir überlege, wieviel Geld ich allein im letzten Jahr für Bücher ausgegeben habe.
Aber gerade an diesen "Spezialtagen" halte ich mich eher zurück, da lass ich die anderen machen. Sie bekommt allein von den Großeltern soviel, da muss ich gar nicht extra viel Geld ausgeben.
Und zumal ich denke bei den kleinen Mäusen kommt es nicht drauf an, ob es teuer ist, sondern ob es was ist, worüber sie sich freuen. Und meine Tochter freud sich gerade über kleine Dinge sehr.

Beitrag von sonne_1975 04.11.10 - 14:51 Uhr

Kann mich voll anschliessen!

LG Alla

Beitrag von schmunzelhase_98 04.11.10 - 13:17 Uhr

Hallo,
meine Mutter gibt immer 50 EUR für jedes Kind/Schwiegerkind/Enkel aus. Ich gebe für meine Kinder eher wenig aus. Sie bekommen so viel von allen Seiten. Ich denke, ich gebe max. 50 EUR aus. Nun gab es bisher aber auch keine großen Sachen. Wenn ich irgendwann mal ein neues Fahrrad kaufen muss, kostet das ja sicherlich mehr. Bisher gab es immer die gebrauchten von meinen Neffen.
LG
Steffi

Beitrag von nudelmaus27 04.11.10 - 13:17 Uhr

Hallo!

Also unsere Große bekommt zu Weihnachten max. 2 Geschenke von uns (mehr finde ich Quatsch, denn Oma, Uroma, Pantentante und Tante kommen ja auch und da verliert sie schnell den Überblick) und im Wert von max. 50 Euro, für Nikolaus gebe ich höchstens 10 Euro aus (da gibt es bissel Süßes und vielleicht ne Hörbuch-CD oder so). Die Kleine 5 Monate bekommt nichts zu Nikolaus (sie hat ja noch nicht mal Schuhe ;-) ) und zu Weihnachen schenken wir auch nur ne Kleinigkeit dieses Jahr (also Rassel oder so).

Ich denke halt immer es ist alles so kommerziell geworden und Weihnachten sollte es eigentlich um das Zusammenkommen aller liebgewordenen Menschen gehen und nicht um Geschenkemassen!

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von zahnweh 04.11.10 - 14:01 Uhr

:-)

Beitrag von dodo0405 04.11.10 - 13:20 Uhr

Geburtstag (Anfang Dezember): 40 Euro (Barbie Tawny+Pony)
Weihnachten: 34 Euro (Kinder-Digicam, Limango-Sonderangebot :-) )

Ansonsten habe ich mir angewöhnt, für die komplette Verwandschaft einzukaufen und das dann aufzuteilen. Mit einem Dezemberkind muss man Geschenke dosieren :-) Ich mache jedes Jahr eine Liste und schreibe die Dinge hinein, die ich gekauft habe, und was sie gekostet haben. Wer ein Teil davon will, trägt seinen Namen in die Liste ein, zahlt und nimmt es.
Darunter sind:

Wasserlösliche Filzstifte
Knete
Turnschuhe
2x Kleider
Bademantel
Cinderella DVD
Barbie Diamantschloss DVD
Tempo kleine Schnecke
Diverses Mädchenzeug (Haarklammern, Spangen etc)

Ich finde dieses Prinzip hat sich echt bewährt. Kann sich jeder das Geschenk für den individuellen Geldbeutel raus suchen

Beitrag von tragemama 04.11.10 - 13:33 Uhr

Hallo Sandra,

bei uns sind das ca. 50 Euro pro Kind und Anlass, zu Nikolaus gibt es nur Nüsse und Mandarinen. Meistens schenken wir nur Kleinigkeiten oder gar nichts und der Rest geht auf die Sparbücher. Unsere Kinder haben so viele Onkel/Tanten/Großeltern/Paten, da müssen wir nicht noch mehr schenken.

Andrea

Beitrag von line81 04.11.10 - 13:42 Uhr

Hallo,

ich geben bei beiden Kindern immer das Gleiche und auch alle anderen halten sich daran. Finde es auch nur fair so.

Zu weihnachten und Geburtstag gibt es je Kind 100,-€ von uns. Von Oma je 50€, Uroma je 50€, andere Oma 50€, andere Uroma 50€, noch ne Uroma 25€ udn Tante ca. 15-20€.

Nikolaus geb ich für 15€ udn 2 Omis für 10€.

So kommen die Kinder dieses Jahr jeder auf gut 350€. Das heißt aber nicht, dass es alles auf Teufel komm raus auf den Kopf gehauen wird. Ich habe bereits alles gekauft, was sie bekommen und teile das so auf, dass es von jeder Oma ein Paket gibt. Der Rest wird dann auf die Konten der Kinder getan. Das summiert sich schnell und früher oder später kommen ja doch größere Wünsche, die sie sich dann vielleicht erfülllen können.

LG Line

Beitrag von schnuffinchen 04.11.10 - 13:53 Uhr

Kleidung zu Weihnachten bei einem Kindergartenkind?

#Kratz

Das gehört mE doch zum Grundbedarf, sowas schenke ich dem eigenen Kind nicht zu Weihnachten oder Geburtstag. Das wird dann gekauft, wenn es gebraucht wird.

Zu Weihnachten gibt es Sachen, die sich unser Sohn wirklich wünscht (und das war bisher noch nie Kleidung). Wieviel wir dafür ausgeben? Hab ich noch nicht nachgerechnet, aber so um die 200€ im Schnitt werden es wohl schon sein.

Beitrag von zahnweh 04.11.10 - 14:06 Uhr

Bei mir gab's jedes Jahr zu Weihnachten einen Schlafanzug. Auf den habe ich mich immer besonders gefreut. Ok, die waren meist noch etwas "teurer", jedenfalls kann ich mich an keine von Lidl und co erinnern. Es war immer einer um die 30 DM.

Das war das Highlight zu Weihnachten für mich :-)

Von meiner Tante gab es immer ein festliches Kleid. Nun ja, ich mochte keine Kleider, aber ok. Heute verstehe ich es und es auch damals schon was besonderes.

Beitrag von gingerbun 04.11.10 - 22:14 Uhr

Das kannst Du so pauschal nicht sagen. Unsere Tochter freut sich wie Bolle über ein Hello-Kitty-Shirt oder einen Schlafanzug.. von daher wird soetwas auch verschenkt.

Beitrag von marathoni 04.11.10 - 13:55 Uhr

Ich habe 4 Kinder und geben jeweils an Weihnachten für jedes Kind so um die 100-130.-€ aus. Am Geburtstag gibt es dann auch nochmals für jedes Kind so 100-130.-€.
Von den einen Großeltern bekommen die Kinder immer pro Geburtstag und pro Weihnachten 50.-€, von den anderen 20.-€.
Paten geben in der Regel für Geburtstage 50.-€ aus, Weihnachten etwas weniger ( 40.-€ ).

Beitrag von cludevb 04.11.10 - 13:58 Uhr

Hi!

Ich habe im September angefangen Kataloge zu durchblättern incl. das I-Net zu durchstöbern und eine Wunschliste gemacht... mit Sachen mit denen mein Zwerge sicher auch spielen und wo kein Sch*** bei ist ;-) Die letzten 2 Jahre wusste nämlcih nie jeder so recht was er schenken sollte und da ist echt teilweise Mist zwischengewesen, reine Geldverschwendung #schein

Und ich muss sagen: die Verwandten sind begeistert. Ich "teile" vorher grob für mich ein, wer was schenken könnte, da ich grob weiß wer welchen Betrag ausgibt. Wenn ich nach Geschenkwünschen gefragt werde, schlag ich meine Beispiele vor und meist werde ich auch gebeten das Teil/die Sachen dann zu besorgen ;-)

Und: es scheint auch voll in Lukas konzept zu passen... ich hab mit ihm vor 3 Wochen nen Spielzeugkatalog durchgeblättert und fast alles was ich "verteilt" habe, hat er auch als "das wünsch ich mir" umkreist :-p:-p

Denn... Lukas hat auch noch am 30.11. Geburtstag #schwitz

von uns bekommen die Jungs dieses Jahr einen Kaufmannsladen zusammen, der Grosse noch "kinder electric" und ein schablonen-malset, der kleine bausteine und noch ne kleinigkeit...

meine mutter gibt 50 euro pro kind aus, die urgrosseltern 10 euro #schwitz, der rest der familie 20 euro pro kind, was auf gegenseitigkeit beruht ;-)

für dieses jahr reicht das vollkommen an geschenken. dafür weiß ich jetzt schon dass es ostern ein neues fahrrad geben wird und im Sommer ein grosses Trampolin für den Garten ;-)

und: ich bin mir sicher dass mit steigendem alter meiner kinder auch das budget pro kind automatisch steigen wird...

100 euro für ein kleinkind/kindergartenkind find ich echt heftig #schwitz, leute was gebt ihr denn für eure kinder aus wenn sie 12 sind... 300 euro pro kind?? naja, jedem das seine :-p

LG Clude, Lukas (bald 4) und Michel (1,5)

Beitrag von zahnweh 04.11.10 - 13:59 Uhr

Hallo,

Budget habe ich mir keines gestzt. Allerdings versuche ich so wenig wie möglich auszugeben (nutze Angebote), achte darauf, dass es etwas ist, was sie brauchen kann/sich wünscht...
und beim Preis achte ich auf die Nutzungsdauer.

1. Geburtstag: Kugelbahn für 109 Euro. Mittelgroß. Keine Versandkosten und mehr Teile drin, als wenn ich sie im Laden für 150 Euro gekauft hätte, selbe Größe, weniger Inhalt.
Damit spielt sie mit 3 Jahren noch sehr, sehr, sehr gerne.
Zum Nikolaus gab es ein Laufteil für 12 Euro
zu Weihnachten gab es eine Glockenscheibe dazu für 15-20 Euro.

3. Geburtstag unter 100 Euro. Mehrere kleinere Sachen.

Dieses Jahr hätte sie zum Nikolaus das Mini-Lük mit einem Heft (20 Euro bekommen). Teurer als das Zimmerzelt, aber von der Größe her angemessener (sie kann ja noch keine Zahlen lesen).
Bekam sie aber nun schon vorher...

Adventskalender:
Schokokugeln 99 Cent. Mandarinen, Clementinen, selbstgebackene Kekse. Ca. 3-4 Euro

Nikolaus:
Kinder-Weihnachtslieder-CD vom Lidl und kleiner Schokoweihnachtsmann. Ca. 3-4 Euro.
(letztes Jahr war es eine Bastelschere)

Weihnachten:
Holzeisenbahnergänzung 25-35 Euro
2 Wimmelbücher mit Weihnachten 15 Euro
Ein Märchenbuch 20 Euro (habe schon länger eines gesucht und DAS hat mir gefallen)
Zimmerzelt für 15 Euro vllt.
Wandtafel 20 Euro (aber schon im Sommer gekauft. Wäre für den Geburtstag zu viel gewesen, also aufgehoben)

100 Euro sind schnell zusammen #schwitz
Von daher achte ich auf ihre Interessen und halte Ausschau nach Angeboten. Brettspiele, die für 3-8 Jahre sind kaufe ich nur noch auf dem Flohmarkt. Bei 1-2 Euro ist es mir egal, wenn sie nach 5 mal spielen langweilig werden.
Dauerklassiker, die auch in zehn Jahren sicher noch gespielt werden, gibt's auch mal neu. Aber eher selten.

Beitrag von schneutzerfrau 04.11.10 - 14:07 Uhr

Hallo

ich mache es abhängig von dem was sie brauchen und wollen ... aber ich halte mich ehr zurück. dieses jahr sind es ca 30 euro pro kind für weihnachten und 10 für nikolaus. aber es ist was tolles und wird ihnen sehr gefallen. ich finde es sonst zuviel. Sie bekommen noch von 3 x Oma Päarchen 2 x tanten und 2 x paten (im wert von 15 - 50 euro) wenn ich da schon bei uns alles verballer weis ich für den rest nichts mehr. deshalb nehme ich auch gern sachen wie lego ect wo man zusatzteile bekommen kann vom rest der familie.

Lg sabrina

Beitrag von kathrincat 04.11.10 - 14:12 Uhr

so 150 euro für geb. und 150 für weihnachten, mal auch mehr. kleidung zählt aber nicht als geschenk.

Beitrag von kati543 04.11.10 - 14:44 Uhr

Bei uns kommt es nicht aufs Geld an, sondern es geht danach, etwas schönes für die Kinder zu kaufen. Wenn das "nur" 20€ kostet, dann bekommen sie eben nur etwas für 20€. Meine Söhne haben mit 4 und 3 Jahren noch absolut keine Ahnung und schon gar kein Gefühl fürs Geld - daher schauen wir eben nach, was ihnen gefällt und nicht wie teuer es ist. Ich habe auch kein Problem damit, dem Großen z.B. etwas für 10€ zu schenken und dem Kleinen etwas für 100€.

Beitrag von ichclaudia 04.11.10 - 14:57 Uhr

Hallo,

von uns bekommt unser Sohn in etwa

- Geburtstag (ende Mai) Geschenke im Wert von ca. 100 €
- Weihnachten, ebenfalls ca. 100 €
- Nikolaustag, magere 10 -15 €
- Ostern, ebenfalls so 10-15 €

Dann kommt von meinen Eltern:

- Geburtstag: 50 €
- Weihnachten: 50 €
- Nikolaus & Ostern: NIX

Schwiegereltern:

Geburtstag: zwischen 100 und 150 €
WEihnachten: zwischen 100 und 150 €
Ostern: ca. 20 €
Nikolaus: ca. 20 €

meine Schwester:

- jeweils ca. 25 €

von der Patentante:
Geburtstag und Weihnachten jeweils: 50 €

vom Patenonkel:
Geburtstag und Weihnachten ca. 25 €

#schwitz Eigentlich ganz schön viel, wenn man das mal so aufgelistet sieht...#schein

LG Claudia

Beitrag von babylove05 04.11.10 - 15:16 Uhr

Hallo

Nikolaus nicht mehr als 15 euro . Gebusrtag um die 100 und Weihnachten auch .. aber kann auch sein das ich was kelines kauf und dafür was aufs konto pack weil er so viel schon hat .

Lg Martina

Beitrag von sue20 04.11.10 - 15:16 Uhr

Hallo,

wir haben kein bestimmtes Budget!
Dieses Jahr hätte ich fast 500 für beide Kinder ausgegeben.FAST:-)

Ich habe die schon bestellten Sachen Retour geschickt und doc etwas anderes gekauft#schwitz
Wert dieser Sachen-ca. 40 Euro für meine Tochter und 25 Euro für meinen Sohn.Wir haben das nicht, wegen dem finanziellen gemacht,sondern weil sie diese bestimmten Sachen schon haben und dies wurde als Erweiterung genutzt.Sie spielen sehr lange,ausgiebig und schön damit-also kein neues Thema!

Vg Sue

Beitrag von loonis 04.11.10 - 15:30 Uhr




Das ist recht unterschiedl.

Weihnachten /Geb. meist so 100-150€ pro Kind ...
Nikolaus 15€ pro Kind...

Es kann bei der Anschaffung eines Fahrrades schon mal
300€ sein....

Von der Omi gibt es im Wert von 50€ pro Kind etwas...

Freunde/gute Bekannte 15-30€ ,je nachdem


LG Kerstin

Beitrag von kikiju 04.11.10 - 16:19 Uhr

Hallo,

der Betrag ist unterschiedlich.
Von uns gibt es einfach immer 3 Geschenke!
Großeltern und Tanten schenken ja auch noch........
Und zum Nikolaus muß es in den Schuh passen.......die Großeltern schenken zum Nikolaus immer eine Krippenfigure von Ostheimer (kann schon mal 20 Euro kosten) ist aber klein......und sinnvoll ;-)

Lg Kerstin

Beitrag von sternenzauber24 04.11.10 - 17:30 Uhr

Keine Ahnung, ich bin nicht so der Freund von festgelegten Beträgen.

Geschenke müßen von Herzen kommen, und nicht das man da zwingend ein Budget festlegt.

Nikolaus gibt es hier Obst und was zu Naschen, dazu ein Hörspiel oder schönes Buch.

Hält sich also im Kleinen Rahmen, dann mache ich lieber einen schönen Ausflug, an diesem Tag.

Weihnachten: die größten Wünsche sind eh nicht erfüllbar, weil es die nicht zu kaufen gibt.

Ansonsten wünscht jeder sich was anderes, und das wichtigste wird heraus gepickt.

Mein Großer möchte so gern ein Hochbett, und einen DS. Er hat sich jetzt für das Hochbett entschieden.

Das wird schon teuer genug, und der Rest darf noch Wunschzettel schreiben.

LG,
Julia

  • 1
  • 2