FU - Hin und Her gerissen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von windel-winnie 04.11.10 - 13:12 Uhr

Hallo,

nachdem ich jetzt ne Weile mit Magen Darm flach lag hatte ich wohl zu viel zeit zumn nachdenken :-(. Und kurzerhand einen Termin für eine FU (morgen) ausgemacht....
Ob ich den wahrnehme oder nicht werde ich hoffentlich in den nächsten Stunden rausfinden...

Zu unserer Vorgeschichte: Im März diesen jahres hatte ich eine FG in der 17.SSW Diagnose: Plazentainsuffizienz und Trisomie 21 #heul.

Als wir wussten dass wir wieder ein baby erwarten war für mich klar, es gibt nur eins: eine FU... Erst haben wir aber das Ersttrimesterscreening machen lassen das völlig unauffällig war! Auch jeder US war völlig unauffällig.
Demmach hatte ich die FU eigentlich verworfen. Nun kommen aber immer mehr zweifel auf und ich habe angst dass ich dies SS nicht genießen kann wenn ich nicht die sicherheit habe das alles ok ist...

da ich jetzt schon ind er 19.SSW bin habe ich nicht mehr viel Zeit für die FU und einen Termin für Morgen bekommen... Ach man, ich weiß grad gar nicht was ich machen soll, es könnte alles so schön sein und ich mach mir nur sorgen!!!!

LG Windel-Winnie

Beitrag von maus151 04.11.10 - 13:20 Uhr

Hallo,

also die Entscheidung wird Dir wohl keiner abnehmen können. Was meint denn Dein Mann?

Du hast doch auch schon zwei gesunde Kinder darum stehen die Chancen gut das dieses auch gesund ist.

Ich weiß nicht was ich in Deiner Situtation machen würde ganz ehrlich! #kratz

Was meint denn Dein FA ist er eher dafür oder dagegen.

Geh diese Punkte nochmal durch oder ruf nochmal beim FA an und rede mit Deinen Mann, dann triff eine Entscheidung und so machst Du es dann!

Alles Liebe!

maus151 #herzlich

Beitrag von windel-winnie 04.11.10 - 13:24 Uhr

Mit meinem Mann konnte ich jetzt noch gar nicht wirklich reden.... FA ist im Urlaub nur die Vertretung da...
Das letzte Mal meinte er allerdings, ich soll es nicht machen, es ist alles ok und bei meinem Glück passiert dann noch was bei der FU....
Da nützt mir dann die aussage "ihr Kind wäre gsund gewesen" auch nicht viel... hat er ja recht, aber die Unsicherheit :-(#zitter

Ich bin hin und her gerissen gerade....

Beitrag von maus151 04.11.10 - 13:40 Uhr

Das ist wirklich eine so schwere Entscheidung! Also ich bin ja der Meinung sein kann immer was bei der Geburt oder auch später aber da kann man sich auch verrückt machen.

Ich würde meinem FA vertrauen aber ich weiß natrülich auch nicht wie Du zu Deinem FA stehst.

Aber Dich die ganze ss verrückt zu machen bringt Dir auch nichts, dann sag ich lieber Augen zu und durch!

Drück Dir die Daumen dass Du die richtige Entscheidung für Dich findest.

LG

maus151#winke

Beitrag von janka 04.11.10 - 13:22 Uhr

hei, ich kann dich gut verstehen.
mir ging es in meiner jeder ss so*örks*...jedes mal habe ich hin und her gegrübelt...es sah alles supi aus, ich war beruhigt...und dann fings nach paar tagen wieder an..was ist wenn.. ?? blablabla...das war wirklich kein zustand, so die ganze ss zu verbringen, konnte ich mir nicht vorstellen(und mein mann erst*g*).

ich fühlte mich nach der FwU viel viel besser. echt. die untersuchung an sich ist nicht schlimm, wenn es ein erfahrener arzt macht. die grübelei find ich schlimmer. es war in den letzten beiden ss auch so- nach der FwU ist mein bauch auf einmal explodiert und ich konnte endlich die ss geniessen. ich weiss, dass es keine 100% sicherheit gibt, es kann vieles bei der geburt passieren, es gibt viele krankheiten, die man auch per FwU nicht feststellen kann... usw- aber mir hat die untersuchung wirklich viel ruhe gegeben und konnte die ss geniessen.

wünsche dir viel glück für morgen und gute ergebnisse!!!!!
lg,janka

Beitrag von windel-winnie 04.11.10 - 13:26 Uhr

In welchen Wochen hast du denn die FWUs machen lassen??? Hab halt auch angst weil es ja schon so spät ist.... :-((

Beitrag von simse1975 04.11.10 - 13:26 Uhr

Hallo,

wir wollten zuerst einmal die Nackenfaltenmessung machen lassen. Nachdem ich mich allerdings viel darüber erkundigt hatte, kam die auf keinen Fall in Frage. Sie ist sehr ungenau. Viele, die sie haben machen lassen, hatten ein schlechtes Ergebnis und mussten dann sowieso noch die FU machen. Und außerdem muss man auch die Kosten selber tragen. Und weil wir 100% wissen wollten, ob alles OK ist, haben wir uns direkt zur FU entschieden.
Ich muss dazusagen, dass ich zum 3. Mal schwanger bin und es eigentlich total ungeplant kam. Wir haben 2 gesunde Kinder die schon 14 und 11 Jahre alt sind. (Mir wurde gesagt, dass ich nicht mehr schwanger werden könnte aufgrund einer Rückbildung meiner Eierstöcke, die auch keinerlei Funktion mehr hatten......)

Als mein Arzt mir zu einer FU riet (da ich auch 35 bin), haben wir uns sorgfältig über alles informiert und für uns war ganz klar, dass wir es machen lassen.
So schlimm es sich anhört, wir hätten kein behindertes Kind gewollt. Wäre es ein absolutes Wunschkind gewesen dann wäre es evtl. anders gelaufen. Aber da es eigentlich nicht geplant war........

Auf jeden Fall kann ich dich schon verstehen, denn die Untersuchung birgt ja auch ein kleines Risiko. Aber da du schon einmal eine FG hattest und dabei auch Trisomie im Spiel war, würde ich es an deiner Stelle machen lassen, denn dann kannst du die SS genießen und musst dir nicht ständig diese GEdanken machen.

Lieben Gruß
Simone