Schübe , Wie lange dauern sie bei Euch und wie äussern sie sich!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jezz1355 04.11.10 - 13:29 Uhr

Hallo,

Meine kleine Maus steckt seit gestern wohl voll im 5 Wochen Schub. Sie ist sehr anhänglich, weint nur , Stillt fast jede Stunde und schläft kaum über den Tag verteilt vielleicht 3 Stunden insges.! Und wenn dann nur bei Mami im Arm oder an der Brust ein!:-)

Dazu kommt das sie wieder ein bischen verschnupft ist! Was sie aber nur Nachts zu stören scheint. :-[

Nun meine Frage:

Hattet ihr die Schübe immer zu der Zeit wo sie sein sollten ? Also genau bei 5 Wochen/ 8 Wochen ect. ?
Wie haben sich eure Mäuse geändert und wielange hat der Schub in der Regel gedauert.? #zitter

VlG Jessy mit Raùl 3 Jahre und Laura 5 Wochen Heute! ;)

Beitrag von tragemama 04.11.10 - 13:29 Uhr

Wir hatten keine Schübe. Ich halte das für eine Erfindung, die praktisch vorzuschieben ist, wenn man sonst nicht weiß, was das Kind gerade haben könnte.

Andrea

Beitrag von maria2012 04.11.10 - 13:44 Uhr

Ja klar! #rofl

Beitrag von aleasmama 04.11.10 - 13:45 Uhr

Finde ich ehrlich gesagt gut, dass das mal jemand so sagt.

Ich denke, vor allem im ersten Lebensjahr gibt es ständig neue Fähigkeiten und somit Reize, die das Baby und dessen Gehirn wahrnehmen und verarbeiten muss. Je älter der Zwerg wird, um so mehr nimmt er ja nun auch von seiner Umwelt war. Dabei ist es egal, ob das Baby nun vier Tage, fünf Wochen oder sechs Monate alt ist-zu entdecken gibt es ständig was.

Umgebungen, Menschen, Empfindungen, Gemütszustand der Eltern haben m.E. nach viiiiel mehr Auswirkungen auf den Nachwuchs.

Beitrag von enyerlina 04.11.10 - 17:18 Uhr

Hallo,


es haben Wissenschaftler mehrer hundert Babys untersucht im 1.Lebensjahr. Und ungefähr zur gleichen Zeit in der gleichen Länge sind diese Babys alle komplizierter als sonst gewesen.

Es geht um Fertigkeiten, die gelernt werden, wie Wahrnehmungen von Muster, Formen, das Dinge zueinandergehören, Das z.B. ein weißes und ein schwarzes Pferd beide "Pferde " sind - das alles muss erst gelernt werden. Genauso wie das 2 Situationen die zusammengehören, die Folge voneinander sind.

Beitrag von katrin.-s 04.11.10 - 13:35 Uhr

also bei uns kam das genau hin. meist genau, wie es in dem buch OJE; ICH WACHSE steht. carina war dann sehr anhänglich, unzufrieden, weinerlich, schlief unruhig, und von einen tag auf den anderen, hatte ich dann meine lach-maus wieder und alles war wieder gut.#verliebt meist gingen die schübe so 2 wochen lang.
lg katrin

Beitrag von angi1987 04.11.10 - 13:45 Uhr

ALso bei uns hat sich der Schub genau so geäußert wie im Buch steht, der 5 Wochen SChub ging 1 WOche und ist schlagartig seit gestern wieder vorbei.

Bin schon mal auf den 8-WOchen-Schub gespannt#schwitz

Beitrag von viofemme 04.11.10 - 13:58 Uhr

Glücklicherweise kann mein Sohn noch nicht lesen und so kennt er diese schrecklich vereinfachende und verallgemeinernde Buch, dass Antwort auf jedes ungewöhnliche Verhalten geben kann, nicht. Tja, daher hatten wir bislang noch keinen Schub.
Wäre es nicht wahrscheinlicher, dass dein Kind wegen der Erkältung anhänglicher ist und in dem Alter werden Ess- und Schlaffewohnheiten doch ohnehin laufend verändert.
Ganz ehrlich, diese "Schubtheorie", von der ich im Übrigen im Studium nie etwas derartig allgemeingültiges gehört habe in entsprechenden Vorlesungen und Seminaren in Entwicklungspsychologie, könnte doch auch von wirklich Problemen wie Schmerzen ablenken, da man geradezu alles damit erklärt und nicht nach anderen ggf. schwerwiegenden Gründen sucht. Zumindest könnt einen hier im Forum mitunter der Gedanke, wenn man die Antworten einiger liest.

Beitrag von angi1987 04.11.10 - 14:02 Uhr

Hmm, kann schon sein dass sich so ein Kind ständig verändert, soll sich ja auch entwickeln.

Aber bei uns hat es eben tatsächlich genauso zugetroffen und wenn mein Baby schmerzen hat weint er anders wie einfach nur Unzufriedenheit durchs alleine liegen, auf dem ARm ist ja alles wieder okay mit ihm.

Hab ihn dann eben den ganzen Tag soweit es möglich war umher getragen und auf dem Arm gehabt und nun nach 1 woche kann er auch mal wieder 3 std. in seinem Stubenwagen schlafen, genauso wie vor dieser ZEit/Phase...