stillfrage zu 8 monate altem oder älteren kinder????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sone25 04.11.10 - 14:00 Uhr

hallo meine maus ist jetzt über 8 monate und ich stille sie noch sehr viel, weil sie auch keine flasche möchte. habe das gefühl ich muss immer stillen. wollt jetzt so mal in die runde frage wie es bei euch aussieht mit dem stillen wie habt ihr abgestillt???? ich stille noch sehr viel nachts. wie sieht es bei euch aus??? wie oft müsst ihr nachts noch stillen?
würde mich über antworten freuen. danke
lg

Beitrag von lalal 04.11.10 - 14:02 Uhr

Hallo,

mit 8 Monaten haben meine Kinder auch noch sehr viel gestillt, Beikost war da noch kein Thema.

Abgestillt habe auch nicht ich die Kinder sondern sie sich selbst bzw. die jüngste noch nicht. Sie stillt immer noch gern.

Am liebsten zum einschlafen oder auch so mal zwischendurch.

Nachts hat sie sich mit knapp 2 J. abgestillt, von jetzt auf gleich schlief sie durch.

Lg

Beitrag von sumpfhuhnbine 04.11.10 - 14:31 Uhr

Hallo,
Julia ist 11 Monate und ich stille noch sehr viel. Brei mag sie gar nicht, vom Tisch probiert sie alles, aber danach gibt es immer Brust. Deshalb gehört sie wohl auch zu den dünneren Kindern - aber macht ja nix.
Nachts stille ich auch noch, zwischen 2 und 8 mal, je nach Phase, sie schläft neben mir, da schlafe ich beim STillen oft einfach ein!:-D

Ich will ihr das Abstillen selber überlassen, mein Großer hat sich mit 2,5 Jahren abgestillt und das war für mich so in Ordnung.
Obwohl natürlich die "Umwelt" etwas doof schaut, wenn Kinder so lange gestillt werden!#zitter

LG Sabine mit Tom 5 Jahre, Julia 11 Monate#herzlich

Beitrag von dodo0405 04.11.10 - 14:03 Uhr

Also meine Tochter hat auch nie wirklich viel Brei gegessen. Ich weiß noch, sie war so 10 Monate alt da hab ich nachts bis zu 11 Mal gestillt.

Mit Einführung der Familienkost (11 Monate) war das dann vorbei und mit 1 Jahr hat sie dann ganz normal Kuhmilch getrunken

Beitrag von fihalhohi 04.11.10 - 14:19 Uhr

Hallo,
mein Kleiner ist ca. 7,5 Monate alt, ich stille ihn auch noch voll. Mit Brei versuche ich es immer wieder mal, aber er macht den Mund nicht auf. Ich lasse ihn entscheiden, wann er zu essen anfangen möchte. Flasche werde ich ihm nicht geben, da stille ich lieber.
Nachts stille ich meist 2 Mal, eher selten nur 1 Mal.
LG
Ute

Beitrag von lotosblume 04.11.10 - 14:34 Uhr

Ich habe gestillt bis unser Sohn knapp 11 Monate war.
So ab dem 8 Monate haben wir angefangen immer weniger zu stillen - nachts hat er dann alternativ ab dem 10 Monat eine Flasche angeboten bekommen (bin da wieder arbeiten gegangen - die konnte eben auch mein Mann geben)...
Mit knapp 11 Monaten wollte er dann ganz von selbst nicht mal mehr seine "Mama ist wieder zu Hause"-Brust...

bei uns hat sich das also ganz langsam wie von selbst geregelt - war unproblematisch

Beitrag von pirelli77 04.11.10 - 14:39 Uhr

uns geht es genauso wie Dir, Philipp ist auch heute 8 Monate geworden und wird ncoh viel gestillt, mittags ißt er immer ein halbes Gläschen, aber mehr mag er nicht und die Obstgläschen verweigert er total, Brot möchte er gerne essen, aber verschluckt sich ständig und muß würgen. Tagsüber hat er auch kaum Zeit zum trinken und essen, ist ja grad alles so spannend wo er grade robben kann, aber Nachts trinkt und nuckelt er dann umso lieber. Leider auch meist 2-3 mal wenn es gut läuft, sonst halt auch öfter. Ist eben auch eine Beruhigunsquelle ;-)
Ich möchte aber auf keinen Fall länger als ein Jahr stillen, hoffe das wir das bis dahin mit dem abstillen hinbekommen. Flasche und schnuller nimmt er auch nicht.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 04.11.10 - 14:57 Uhr

Unser Sohn ist fast 11 Monate alt und hat in der letzten Zeit das Stillen soweit (von selbst) reduziert, dass wir es nur abends und nachts machen. Gerade nachts ist von 2mal bis unendlich viel alles drin.

Beitrag von taschila 04.11.10 - 15:01 Uhr

Hallo,
meine Kleine ist 8 Monate alt und stillt auch noch viel. Zum Einschlafen abends, nachts 2 mal meist, morgens und vor dem Mittagsschlaf. Mittags isst sie seit kurzem ein ganzes Glas oder die entsprechende Menge gekochtes. Zwischendurch isst sie bei uns schon ein paar Happen mit, Brotstücke, Obst oder auch warmes Essen, egal was. Ich denke, wir werden noch lange stillen. Sehe aber auch keinen Grund, abzustillen. Es ist für uns beide schön.
LG
Natascha

Beitrag von littlelight 04.11.10 - 18:14 Uhr

Huhu!

Mein Zwerg ist etwas über 8 Monate und wird vollgestillt. Er hat zwar schon mal (mehr) Interesse am Essen gehabt, aber zur Zeit eher nicht so. Allerdings bekommt er auch keinen Brei, ich biete im unser Essen an. Abstillen ist nicht in Sicht. Ich überlasse das meinem Kind.

Tagsüber stillt er gar nicht soooo häufig, ich zähle ja nicht, aber ich denke nicht, dass er mehr als 6 stillt, glaube ich #gruebel Nachts stille ich ziemlich viel. Ich muss allerdings nachts nicht stillen, sondern ich will! Es gibt nichts einfacheres Zwergi wieder zum Schlafen zu bewegen #freu Ich stille nachts ungefähr alle Stunde bis 1,5 zur Zeit (meint mein Mann, der die letzten Nächte nicht schlafen konnte). Kann es dir aber nicht so genau sagen, ich merke das nicht so genau und gucke schon gar nicht auf die Uhr.

LG littlelight