Was bewundert Ihr an Euren Kindern am meisten?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sarosina1977 04.11.10 - 14:08 Uhr

Hi Mädels.

Ich schubse mal eine kleine Umfrage an, auf die mich gestern meine Tochter (6) während der Autofahrt gebracht hat...

Sie fragte mich, was ich am meisten an ihr bewundere (wortwörtlich).

Die Antwort fiel mir nicht schwer:

* Ich bewundere ihre Art, mit anderen Kindern umzugehen. Sie widmet sich auch Kindern, die nicht beliebt sind. Außerdem kümmert sie sich sehr gern um kleinere/jüngere Kinder, zeigt ihnen alles, tröstet sie...

* Ich bewundere ihren Großmut! Auch wenn ich mal ungerecht bin (ja, das passiert mir ab und an) oder gestresst und mich nicht 100% korrekt verhalte, sieht sie mir das immer nach. Sie kommt, wenn ich mitten im Chaos stecke, drückt mich und sagt: "Ich finde Dich cool, auch wenn Du schlecht gelaunt bist."

*Ich bewundere, wie sie immer alles mitmacht... Wir sind umgezogen, ich habe einen Beruf mit unregelmäßigen Arbeitszeiten, wir hatten eine stressige Zeit mit ihrem Papa, meine neue Beziehung, die neue Beziehung von ihrem Papa... irgendwie habe ich manchmal das Gefühl, dass sie alles besonnener wegsteckt als ich. Und dass sie cooler ist als ich.

*Ich bewundere ihren Gerechtigkeitssinn!!! Und ich bewundere ihre Liebe zur Natur und ihre Begeisterungsfähigkeit. Ich bewundere an ihr, zu wie viel Liebe sie fähig ist, obwohl ich das gar nicht erwarte. Als ich 2008 einen Backenzahn gezogen bekam, ging es mir echt dreckig. Die Betäubungsspritze hat mich umgehauen, die Wunde blutete wie blöd. Damals war ich noch allein, ohne Partner. Zwar war meine Mutter da, wollte sich um die Kleine kümmern, aber die saß in meinem Bett, hat mir das Gesicht gestreichelt und mir immer wieder neue Taschentücher gegeben. Wegschicken ließ sie sich nicht. Und so haben wir den ganzen Tag miteinander im Bett verbracht, geredet, gekuschelt, geschwiegen, geschlafen.

Ich liebe sie total!!!!!! Und jeder Tag mit ihr ist ein knallbuntes Geschenk!!!

Beitrag von vaida3 04.11.10 - 14:18 Uhr

Hey,

Ich finde es toll das mein Sohn nicht nachtragend ist .

(Noch nicht)

Egal ob man mit ihm schimpft oder streitet , er verzeit es sofort.

So wie Kinder halt sind , sollte sich manch ein Erwachsener eine Scheibe

abschneiden.

Toll finde ich auch , das man viel Spaß haben und machen kann.;-)

Gruß Vaida#winke

Beitrag von zahnweh 04.11.10 - 14:25 Uhr

Hallo,

ich bewundere ihren "Sturkopf" und damit verbundenen Ideenreichtum!
Sie darf etwas nicht. Nun gut, dann nimmt sie mich wörtlich beim Wort und versucht es trotzdem zu schaffen, ohne dabei mein wörtliches Verbot zu berühren. Anstrengend aber auch toll.

sie ist fast immer fröhlich. Selbst wenn sie wütend ist, ist sie noch ein kleiner Sonnenschein und strahlt Kraft aus

Ich finde es toll, wie sehr sie auf die Gefühle anderer achtet. "ist der taurig? will den doch tösten" "warum ist der taurig?" andere sind ihr sehr wichtig! :-)

Ich bewundere ihre Engergie. Von morgens bis abends hüpft und turnt sie, ist sehr viel in Bewegung und braucht wenig Schlaf.

und vieles mehr :-) #verliebt

Beitrag von sophie112 04.11.10 - 14:34 Uhr

Hallo..


ALLES!!!! #verliebt Mein Kind ist für mich ein einziges Wunder..

LG

Beitrag von juliesstern 04.11.10 - 14:55 Uhr

Hallo,

ich bewundere alles an meiner Tochter und an meinem Sohn.

Sie sind meine beiden kleinen Wunder-ich hätte nie gedacht,dass ich mal Kinder haben werde...und nun habe ich gleich zwei so tolle kleine Menschen,die mich jeden Tag aufs neue zum Lächeln und weinen bringen.

Jeden Tag zeigen sie mir wie sehr sie mich lieben.
Sei es meine Tochter die mich in den Arm nimmt und fragt ob wir Freunde sind oder mein Sohn der mit seinen 12 Monaten immer zu mir krabbelt um mir nen Kussi zu geben.

Sie sind einfach meine tollen Kinder und deshalb bewundere ich sie.

LG Julia (die das mit Tränen in den Augen schreibt)

Ich bin so sentimental geworden...schlimm:-p

Beitrag von engelchen28 04.11.10 - 14:57 Uhr

ganz besonders toll finde ich an meiner großen, dass sie aus nichts ganz viel machen kann - einfach so. und ihren ideenreichtum und ihren witz. und ich bewundere ihren enormen ehrgeiz in eigentlich allen bereichen, ihre sportlichkeit und ihre intelligenz.

an meiner kleinen bewundere ich ihre offene art, auf fremde menschen zuzugehen, ganz ohne vorbehalte und scheu. ich bewundere ihre enorme energie und ihre liebevolle art, mich, meinen mann oder ihre schwester zu küssen.

an beiden finde ich toll, dass ihnen klitzekleine kleinigkeiten auffallen, die uns erwachsenen gar nicht mehr auffallen.

Beitrag von lyss 04.11.10 - 14:58 Uhr

Ich bewundere und liebe ihn dafür, dass er so ist wie er ist:

Seine Besonnenheit einerseits und seinen Sturkopf andererseits; seine Liebe zum Argumetieren (auch wenn die mich manchmal zum Verzweifeln treibt), seine Fantasie, seinen leichten Hang zum Einzelgänger sein, dass er an allem interessiert ist, seine Liebe zur Musik, seine Sensibilität, seine Vernunft... und nicht zuletzt sein Lachen. Ach, und überhaupt...

LG,
Lyss

Beitrag von nina-nelli 04.11.10 - 15:00 Uhr

Interessiert es dich wirklich, was andere an ihrem Kind bewundern, oder wolltest du nur mal eben auflisten, was an deinem Kind so zubewundern ist?

Sorry finde die Frage... #kratz

Gruß
Melle


Beitrag von sarosina1977 04.11.10 - 17:21 Uhr

Stell Dir vor - ich habe tatsächlich aus Interesse die Frage in den Raum gestellt, was andere Eltern an ihren Kindern bewundern. Und vielleicht gab es durch diese Frage hier und da mal einen Anreiz, mal darüber nachzudenken, was für ein tolles Kind ein jeder hat.

Denn oft wird doch nur geklagt und sich beschwert und - wie in Deinem Fall - vieles negativ gesehen.

Muss man es erklären, wenn man einfach mal das Gute thematisiert???

Ich wünsche Dir, dass Du auch was hast, über das Du Dich freuen kannst.

Beitrag von nina-nelli 04.11.10 - 19:16 Uhr


Amen :-p

Beitrag von sonnenblume82 04.11.10 - 21:52 Uhr

sehe ich auch so...

lese grad alle antworten mit feuchten Äuglies...und bin dabei soo glücklich über meine Tochter, die so ist wie sie ist...und dafür bewundere ich sie.
Einfach weil sie so ost wie sie ist!

Toller ANreiz, die Frage, wirklich mal darüber nachzudenken, was für ein WUNDER man zu Hause hat...
nicht immer nur der 17Mio Lottogewinn wäre ein Wunder

Zitat aus Freude schöner Götterfunken (fällt mir dazu ein):

Wem der große Wurf gelungen,
eines Freundes Freund zu sein,
wer ein holdes Weib errungen,
mische seinen Jubel ein!
Ja, wer auch nur eine Seele
sein nennt auf dem Erdenrund!
Und wer's nie gekonnt, der stehle
weinend sich aus diesem Bund!


LG

Beitrag von gingerbun 04.11.10 - 22:10 Uhr

Aber mal ehrlich, dazu bedarf es keines Aufrufes dass man sich das vor Augen führt oder?
Genau, so ein Lottogewinn macht nichts schöner, Kinder schon :-)
Britta

Beitrag von kleiner-gruener-hase 04.11.10 - 15:07 Uhr

Ich finde es toll wie meine Große Verantwortung für jüngere Kinder übernimmt und sie bemuttert.

Sie ist total kreativ und bringt mich oft zum Staunen.

Sie kuschelt so gern und man merkt immerwieder wie sie unsere Nähe sucht.

Sie ist unglaublich hilfsbereit und versteht oft mehr als Erwachsene (ja auch wir Eltern) ihr zutrauen.

Auch wenn ich es ganz schlimm finde, sie liebt rosa und ist die totale Prinzessin. Eben ganz Mädchen... Und dafür liebe ich sie.

LG vom #hasi

P.S. Tolle Umfrage!

Beitrag von claudi2712 04.11.10 - 15:32 Uhr

Bewundern ist für mich das falsche Wort...

Ich liebe sie für das, was sie aus mir macht und wie sie mein Leben durch sich bereichert...

LG
Claudia

Beitrag von engelchen28 04.11.10 - 16:32 Uhr

huhu claudia!
ich finde, das ist ein anderes thema...man kann doch jemanden (egal ob kind oder erwachsener) für eigenschaften bewundern - unabhängig davon, wie diese eigenschaften (bzw. das kind im ganzen) einen selbst beeinflussen. denkst du nicht?
meine große ist z.b. unglaublich ehrgeizig, dafür bewundere ich sie und ich hätte gerne eine scheibe davon.
lg
julia

Beitrag von claudi2712 05.11.10 - 07:35 Uhr

Doch, na klar kann man jemanden für Eigenschaften, besondere Leistungen u.ä. bewundern. Ich habe allerdings Schwierigkeiten - so für mich auf mein Leben mit meiner Tochter bezogen - da bestimmte Sachen hinauszupicken und besonders hervorzuheben...

Bewunderung ist mir im Zusammenleben mit meiner Tochter noch nicht so auf den Schirm gekommen - Stolz, ja - ohne Ende:-)

Lieben Gruß
Claudia

Beitrag von engelchen28 05.11.10 - 09:11 Uhr

P.S.: siehst toll aus (foto auf VK) - ich hab' den dreh immernoch nicht raus, mir fehlt einfach noch der kick....du weißt schon! dooooooof!!!!!

Beitrag von claudi2712 05.11.10 - 09:26 Uhr

#hicks Danke Dir, das ist lieb!

30 sind jetzt weg....

Beitrag von engelchen28 05.11.10 - 10:59 Uhr

wowwww....immernoch multan?? oder wie oder was? du wirst die super-sexy-hexi sein weihnachten #:-)!!!

Beitrag von claudi2712 05.11.10 - 11:00 Uhr

Habe zwischendurch natürlich gegessen (so 2 oder 3 Monate) - gesund natürlich, aber der ein oder andere Kinderriegel war schon dazwischen. Habe jedenfalls das Gewicht gut gehalten... Und nun sollte der "Rest" weg... also ran da:-)

Jetzt seid 2 Wochen wieder....

#liebdrueck
Claudia

Beitrag von agostea 04.11.10 - 16:33 Uhr

Ihre Emphatie.

Gruss
agostea

Beitrag von rienchen77 04.11.10 - 16:41 Uhr

ich bewundere an meiner großen Tochter das sie über den Dingen steht und sich nicht alles so sehr zu Herzen nimmt . Ich war da als Kind anders, jedes falsche Wort oder Streit ist mir immer sehr an die Nieren gegangen...

an meiner Kleinen...das weiß ich nicht so spontan...sie die tapferste die ich jeh in einen Zahnarztstuhl gesehen habe..

Beitrag von juniorette 04.11.10 - 17:03 Uhr

Hallo,

seine Fähigkeit, eigenständig logische Zusammenhänge herzustellen und seine Schlussfolgerungen auf unbekannte Situationen zu übertragen :-)

Er ist 4 Jahre alt und das ist auch seinen Kindergartenerzieherinnen als eher ungewöhnlich aufgefallen.

LG,
J.

Beitrag von engelchen28 04.11.10 - 17:15 Uhr

das nennt man intelligenz #:-)!

Beitrag von juniorette 04.11.10 - 17:22 Uhr

Das ist mir klar :-) (ich bin schließlich auch intelligent #schein)

Trotzdem bin ich beeindruckt, was mein Sohn in diesem Bereich schon drauf hat. Und manchmal haut mich das auch um.

Seinen Erzieherinnen scheint es ähnlich zu gehen, sonst hätten sie diese Eigenschaft meines Sohnes nicht explizit erwähnt ;-)

  • 1
  • 2