Warum versteht micht keiner?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melly_k 04.11.10 - 14:09 Uhr

Hi,

...schmeißt schon mal Steine....
Hatte heute bei 20+5 mein 2.tes Screening... Alles prächtig entwickelt, gesund und munter :-)
Nach langer Suche (das Kleine hats ihm nicht leicht gemacht und versteckte sich immer wieder hinter meiner VWP ;-) ) konnte man da auch noch was zwischen den Beinen erkennen... #schmoll Bin bisschen enttäuscht, weil ich von Anfang an auf Mädchen getippt hatte. Aber mein Bauchgefühl hat mich getäuscht. Arzt sagte: 60 % Junge...
Jeder sagt freu dich doch, sei froh hauptsache gesund usw... Natürlich freu ich mich, es kamen aber trotzdem Tränen, hätte mir so gern noch ein Mädchen gewünscht. Wieso versteht das denn niemand?!
Das Schlimmste, ich hab noch nicht mal ein US Bild bekommen, da der Zwerg immer von einer auf die andere Seite gehuscht ist und es fast unmögllich war zu "fotografieren". #schmoll entweder nur nen Fuß, oder der Rücken oder Kopf von hinten.

#schmoll Sorry fürs #bla

LG Melly (mit Knubbelchen 21.SSW)

Beitrag von himbeerstein 04.11.10 - 14:11 Uhr

Ich versteh dich total!! #rofl

ich will auch ein Mädchen. Und ich muss ehrlich sagen dass ein Junge natürlich auch willkommen ist, aber ich muss mich innerlich dann ENORM umstellen.. #schwitz

ich wollte mein ganzes Leben lang ein Mädchen. Naja, es ist ja noch nichts sicher. 60% ist nicht 100% ;-)

Beitrag von stoffelschnuckel 04.11.10 - 14:12 Uhr

lass die Leute steine werfen.

Ich hab auch ein paar Tränen vergossen, als ich erfahren ahbe das es ein Junge wird. Aber ich hatte allgemein ein paar probleme, mich an den gedanken zu gewöhnen.
Mittlerweile freue ich mich aber...


Alles liebe stephie

Beitrag von spark.oats 04.11.10 - 14:13 Uhr

Also ich kann es schon verstehen. Weil langsam zitter ich auch vor dem Outing. Ich freu mich über Junge oder Mädchen, aber Mädchen wir mir dann doch wieder lieber..
Und ich kann dich verstehen, dass du dadrüber traurig bist.. Froh ist man immer, dass es dem kleinen dadrin gut geht und dass es gesund ist. und 60% ist immer noch nicht 100%. mir wäre es definitiv zu unsicher.. :/

Liebste Grüße

Sparki 16SSW

Beitrag von meinelaura 04.11.10 - 14:14 Uhr

Hallo

Warte doch erstmal ab auf 60 % würde ich mich nicht verlassen.
Bei mir sah es beim 2 screening auch nach Junge aus und dann kam bei der Feindiagnostik doch ein Mädchen bei raus.
Ich habe auch immer gedacht das es ein Mädchen wird und war dann auch erstmal enttäuscht als es ein Junge sein sollte, verstehe dich da total aber wart erstmal ab wie es das nächstemal aussieht.

LG

meinelaura ET-10

Beitrag von sisa1978 04.11.10 - 14:15 Uhr

Hi!

Glaube mir, wenn du das erlebt hast, was wir erlebt haben dann ist dir das Geschlecht deines Kindes echt egal.

Dennoch muss ich sagen, das ich bei meinen beiden Söhnen immer auf Jungs getippt hatte und auch wollte.

Jedoch ist das jetzt egal, weil der jüngste letztes Jahr im November gestorben ist und es uns somit sowas von egal ist, ob wir diesmal Junge oder Mädchen bekommen, Hauptsache es ist gesund.

lg SIna

Beitrag von sunnyloca 04.11.10 - 14:15 Uhr

Ich versteh's auch. Vor meiner 1. SS schon wollte ich immer Mädchen-Mama werden. Als ich dann 2007 tatsächlich ein Mädchenouting bekam, war ich superhappy. Leider kam meine Kleine ja dann 14 Wochen zu früh und ist an einer Infektion verstorben.... Und jetzt bin ich nach langem Warten wieder schwanger und hoffe wieder auf ein Mädchen. Ich weiß genau, ich werde zunächst enttäuscht sein, wenn es ein Junge ist, auch wenn ich - gerade nach meiner Geschichte - in erster Linie froh bin, wenn es gesund ist!!!!!!! Aber dennoch. Ein klitzekleiner Wermutstropfen wird bleiben. Ich gucke jetzt schon eigentlich auch mehr nach süßen Jungssachen und stelle mir vor, wie der Kleine aussehen wird und wie er heißen wird, weiß ich eigentlich auch schon. Und auch das ist süß - die Bilder, die ich von meinem SOHN im Kopf habe. #verliebt Es wird sich alles finden. So oder so. Hauptsache, wir dürfen es dieses Mal behalten.

Alles Liebe
Sunny mit #ei 5+2

Beitrag von runa1978 04.11.10 - 14:17 Uhr

Ich schmeiss nicht mit Steinen... hab hier noch nen paar Gummibärchen liegen ;-)

Wenn man sich 20 Wochen wünscht oder hofft oder auch beides ein Mädchen zu bekommen, und man bekommt gesagt, es wird ein Junge, reagierst Du nur menschlich, mit einer gewissen Traurigkeit!

Ich konnte es mir damals nach einem Mädchen nicht vorstellen, wie es ist einen Jungen zu bekommen. Es fing schon bei der Vorstellung des Wickelns an *schrecklich* und dann die Erziehung, Autos, Rüpel, Beschwerden, Mädchen #rofl

Und dann sagte mir mein FA: Sie bekommen einen Jungen... AHAAAA!!!:-(

Mein Traum war geplatzt! ABER, es ist wunderschön einen Jungen zu haben. Und es stimmt tatsächlich, Jungs haben nochmal eine ganz andere Beziehung zur Mama als die Mädchen. Und rüpelhaft sind sie gar nicht so sehr, und wenn keiner guckt, wird auch mal mit der Barbie von der Schwester gespielt. Und bis die Mädchen ins Haus kommen.... dauerts noch soooo lange ;-)

Alles ok, wir sind Menschen mit Gefühlen, stehe dazu und dann:

1. kommt es anders und 2. als man denkt ;-)

Beitrag von zuckerpuffel 04.11.10 - 14:17 Uhr

Ich versteh dich :-) Ich hab mir einen Jungen gewünscht - wär echt toll gewesen - und bekomme nun mein zweites Mädchen.

Mach dir aber keine Sorgen, 60 % sind keine 100 % :-)

Beitrag von anni2005 04.11.10 - 14:43 Uhr

Du glückliche !

ICh wollte immer 2 Mädels, als Nr.2 ein Junge war , da war ich auch entäuscht....nun bei Nr. 3 hieß es auch direkt...JUNGE...

Du siehst jeder mag es anders...und ich wollte nie ein Päärchen, geschweige denn 3 Kinder....nun habe ich ein Mädchen und bald 2 Jungs .

That´s Life !


Alles Gute :-)
Andrea

Beitrag von zuckerpuffel 04.11.10 - 15:23 Uhr

Ich freu mich auch total :-) Enttäuscht war ich nicht wirklich. Mal schauen, obs vielleicht irgendwann mal eine Nr. 3 gibt mit der Hoffnung, dass es ein Junge wird *lol*

Beitrag von aires 04.11.10 - 14:18 Uhr

hey Melly,

hab keine steine :-)
komm lass dich mal #liebdrueck ist doch ok, wenn du dir ein mädchen gewünscht hast! hast du denn bei den anderen #schwangerschaften richtig "getippt"?
dein FA sagte doch auch nur zu 60%, oder? evtl kann sich das outing ja noch ändern....
klar darfst du enttäuscht sein, hauptsache du liebst deinen wurm weiterhin - egal welchen geschlechts ;-)

LG und noch einen schönen tag

#winke
aires

Beitrag von emeliestb 04.11.10 - 14:27 Uhr

Hallo Melly!
Also ich steinige dich nicht!
Ich glaube, dass jeder tief in sich drinnen ein Wunschgeschlecht hat!
Ich bekomme mein 2. Kind und ich habe schon ein Mädchen zuhause! Trotzdem musste ich mich erstmal daran gewöhnen, dass da jetzt ein kleiner Junge in mir wächst! Wollte eigentlich immer zwei Mädchen!#schein

Aber soll ich dir was sagen, ich wäre enttäuscht gewesen, wenn mein Doc mir das letzte Mal gesagt hätte, dass es doch ein Mädchen wird!

Alles in allem, denke ich, dass es wirklich am wichtigsten ist, dass es gesund ist!

Ganz liebe Grüße

Sabine mit Emelie (6) an der Hand und Matteo#ei (26. SSW) im Bauch!

Beitrag von nadinefri 04.11.10 - 14:33 Uhr

Was ihr immer alle mit euren Mädchen habt :-D
Zicken :-D

Ich hab mir immer als erstes Kind einen Jungen gewünscht und wollte danach eine kleine Schwestern dazu.
Mir wurde/wird der Wunsch erfüllt #huepf

Bin mal gespannt wie es mit einem Mädel ist. Hätte auch rein gar nichts gegen eine zweiten Jungen gehabt. Jungs sind toll!! Meiner ist zwar gerne mal, auch wenn er erst 13 Monate alt ist etwas rüpelhaft, aber er kuschelt und auch soo gerne mit Mama ;-)

ich kann euch aber gut verstehe.. jeder wünscht sich was und malt sich auch schon viel zu viel aus.. wenn es dann doch anders kommt ist man halt enttäuscht. Menschlich!!

LG
Nadine

Beitrag von melly_k 04.11.10 - 14:34 Uhr

Hi,

danke Euch allen für die lieben Antworten. #liebdrueck Klar lieb ich das Kleine und bin froh, dass es gesund ist. Vor allem, wenn man liest welche Leidensgeschichten schon manche hier hinter sich haben #kerze. Das tut mir echt leid.
Hab ja auch schon einen Jungen... (ist jetzt meine 3. SS) Und damals war die Namensuche schon sooo schwer... Bei den beiden ersten SS hab ich immer richtig getippt, diesmal wohl nicht...
Aber naja, morgen sieht die Welt schon wieder anders aus... ;-)

GLG Melly

Beitrag von biggi02 04.11.10 - 14:48 Uhr

Huhu,

also ich kann Dich auch verstehen.

Ich habe 2 Jungs und bin jetzt wieder ganz frisch schwanger(5 SSW).
Erstmal hoffe ich jetzt natürlich das mein Krümelchen bei mir bleibt und dann muß ich ehrlich zugeben, ein Mädchen wäre wunderbar.
Aber die Natur hat da so ihre eigenen Launen.

LG, Biggi mit Tobias 4 Jahre, Julian 18 Monate und #ei 5 SSW

Beitrag von s30480 04.11.10 - 15:25 Uhr

Hallo Melly,
glaub mir wenn er dann da ist wirst du dich freuen :-D
Bei meinem ersten Kind hab ich mir einen Jungen gewünscht, juhuu es war einer !! Beim zweiten Mal wollte ich unbedingt ein Mädchen, und es war wieder ein Junge, ich hab durchaus ein paar Wochen gebraucht bis ich mich damit abgefunden habe. Aber als wir ihn gesehen haben, waren wir absolut total #verliebt, er wird aber auch mit 5 gern noch mit einem Mädchen verwechselt, meine Oma meint immer, das kommt davon weil ich mir so sehr ein Mädel gewünscht hatte... (So ein Käse..) und jetzt kommt Nr.3 und wir waren völlig und vollkommen davon überzeut es wird wieder ein kleiner Junge. Als das Outing jetzt ein Mädchenouting war, musste ich doch vor lauter Schock auch erstmal ein paar Tränen vergießen. Scheinbar kann man es einem nicht recht machen ;-) Aber mittlerweile freuen wir uns sehr auf unsere Kleine.
Also nach ein bisschen Verdauungszeit, wird alles wieder gut!!!!
Liebe Grüsse Sandra
P.S: Das schöne an Jungs ist, sie helfen fast ausschließlich immer zur Mama #rofl

Beitrag von kiki-2010 04.11.10 - 15:47 Uhr

Ich wollte zuerst einen Jungen und bin auch jetzt froh noch einen Bub dazuzubekommen, ich bin keine Mädchen-Mama. Ich mag kein Rosa und kann mit Zicken nix anfangen :-) Kleiner Scherz, mag sein, dass nicht alle so sind! Trotzdem, ich bin froh, dass ich hier die einzige Prinzessin im Hause bin und eine Mini-Version von meinem Mann habe und jetzt noch ein Zweiter! Einfach großartig meine Männer!!! #pro

Mach Dich mal nicht verrückt und nimm es wie es kommt! Hauptsache gesund! Und vor allem, denk jetzt nicht die ganze Zeit an die verbleibenen Prozent-Hoffnungen, es kommt dann meist anders als gedacht ;-)

Der Wurm in Deinem Bauch muss auch das Gefühl haben "gewollt" und nicht nur "geduldet" zu sein! Kinder sind super-sensibel und merken wenn Mama nicht wirklich glücklich ist...

Also, alles Gute!!

Kiki (29. Woche) mit dem 2. Racker im Bauch #verliebt