Ausgezogen!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von lina151 04.11.10 - 14:15 Uhr

Ich habe hier schon tausende Verzweiflungspostings wegen Durch- und Einschlafen eröffnet. Das Drama ging solange bis ich mich einfach damit abgefunden und unser Bett auf 2,60 m erweitert hab. Seitdem geht es uns prima und alle sind erholt und glücklich.

Aber nun es ist soweit, mein Kleiner ist mit 2,5 Jahren aus unserem Familienbett ausgezogen. (Zumindest zwischen 8 und 3 Uhr.;-) ) Und das ganz alleine, ohne irgendeinen Streß oder sonst was. Vor zwei Wochen meinte er, er wolle jetzt ins Kleine Bett und da hin maschiert er jetzt jeden Abend ohne Probleme. So gegen 3 ruft er mich dann und sagt "hab i g´nug in kleinen Betti schlaft, jetzt wieder Mamabetti" und dann gehen wir rüber und schlafen weiter bis halb 8. #huepf Aber ich bin mir sicher, auch das erledigt sich irgendwann ganz von alleine. Außerdem bin ich heilfroh dass er noch kommt, weil unser Bett nun soooooo groß und leer ist und er mir sonst ganz furchtbar fehlen würde#schein

Nur als kleines Mutmachposting für alle verzweifelten-unfreiwilligen-Familienbettschläfer und als Gegenbeweis für alle den-kriegt-ihr-nie-wieder-raus-Prediger:-p

lg Lina

Beitrag von raevunge 04.11.10 - 16:46 Uhr

Wie süüüüß #verliebt#verliebt#verliebt#verliebt

Und ein sehr schöner Beweis dafür, dass mein sein Kind ruhig mit ins Familienbett nehmen kann :-D

GLG #sonne

Beitrag von romana1984 05.11.10 - 19:50 Uhr

Mah wie süss.

Sei froh das es so einfach gegangen ist bei euch.

Mein Bruder und seine Frau haben es leider übersehen und haben jetzt alle 3 Kinder im Ehebett. (Die Kinder sind 9, 7 und 4 Jahre)

Da sieht man wieder das jedes Kind anders ist.