zurück zur Babysprache und Co

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von eite_80 04.11.10 - 14:22 Uhr

Hallo!

Mensch, nun muss ich mal hier posten; mein Kleiner(wird im Dez. 3 Jahre) geht in die Krippe und war bis Aug. d. J einer der "mittleren" Kinder vom Alter her...und alles gut und schön von der Entwicklg usw.... er schnackte teilweise wie ein großér mit uns ;-)
So, nun seit August ist er der Älteste dort udn es sind ganz ganz viele neue Kinder - Kleine - Babys dazugekommen, also die sind fast alle um ein Jahr alt ... und zack!!! Mein Kind benimmt sich wie ein Baby, spricht wie ein Baby und steht vor m ir und wackelt mit seinen Armen usw... also voll der "Rückschlag" - klingt blöde ich weiß - aber ich bin nun langsam echt genervt davon - hab ja gedacht das vergeht mit der Zeit, aber wie gesagt das geht nun seit August so ...:-[

Hab auch schon viel versucht; eben gesagt das Mama das nicht versteht usw... und auch gesagt er kann wie ein "großer" JUnge sprechen aber vergebens...Oder vllt seh ich das nur alles zu eng, aber wenn ich ehrlich bin nervt das langsam ... *SORRY* NICHT falsch verstehen!!!


Kennt das jemand - vergeht das wieder (wann #schmoll)
Krieg ich das wieder anders hin ??


Ich danke Euch


VLG Ivonne

Beitrag von ann-mary 04.11.10 - 14:36 Uhr

Hallo Ivonne,

sprichst du gerade von meinem fast dreijährigen Sprößling. Auch mein Sohn ist seit August im KiGa. In seiner Gruppe sind auch anfangs 3 Kinder unter 2 Jahre gewesen und sprach bzw. heute ab und zu noch wie die Kleinen.

*Schrecklich* #augen, ich kann es also gut nachempfinden, dass die Nerven auch irgendwann mal reißen.

Ich habe auch anfangs ständig gesagt, er sei schon ein großer Junge und er kann normal reden und nicht wie die Babys. Mal funktionierte es, mal wieder nicht.

Jetzt ist es so, dass ich überhaupt nicht darauf reagiere, wenn er wieder so babyhaft tut oder ich benehme mich genauso wie er. Spreche auch wie ein Baby nur übertriebener und schon hört er auf.

Viel Ausdauer und weiterhin gute Nerven
ann mit jan, bald 3 Jahre

Beitrag von eite_80 04.11.10 - 14:44 Uhr

*DANKE* - schön zu lesen das es nichght nur mir so geht, vllt ist das ja dann auch eine "altersbedingte" Phase die hoffentlich GANZ GANZ schnell vorbei geht


Dir auch alles Lieb und gute Nerven :-)

VLG

Beitrag von bandidas 04.11.10 - 15:42 Uhr

Das hatte meine Große als die Kleine anfing zu sprechen. Es nervt aber es vergeht.

Beitrag von fruehchenomi 04.11.10 - 19:25 Uhr

Bleib mal ganz stur und reagiere absolut nicht auf das Babygebrabbel. Wenn er was von Dir will, weiß er, wie er es zu sagen hat, basta.
Enkelmaus Leonie hatte - ganz ohne äußerliche Einflüsse - auch schon so eine Macke, dass sie eine Babysprache redete, die sie nicht mal als Baby drauf hatte #schwitz Eltern+ Oma reagierten einfach nicht, da hörte sie schnell wieder auf.
LG Moni

Beitrag von fausty 04.11.10 - 22:29 Uhr

Hallo!

Meine Kleine ist im Juli 3 geworden... sie war seit August im "Mini-Kindergarten"- dort sind 2-3-Jährige Kinder.
Sie fing wieder an wie die ein Baby zu brabbeln und machte auch wieder in die Hose...
Alles hat nichts genützt...
Jetzt haben wir sie rausgenommen und sie geht seit Ende Oktober 3x die Woche in den Kindergarten mit Kindern im Alter von 3, 4 und 5 Jahren-
Seit dem ist es schlagartig besser- ich wundere mich sogar schon mit was für Sachen sie aus dem Kindergarten kommt- immer wieder neue Lieder, Reime, Spiele... Wahnsinn..
Mein Kind ist wieder die "Alte"!!!

Liebe Grüße und alles Gute- kann gut nachvollziehen wie Du Dich fühlst...

fausty mit Pia *9.7.07