Ab wann Schoki-Kalender?

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von ambercherry 04.11.10 - 14:46 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine Schwester fragte an, ob sie unserer Tochter 15 Mon. einen Schokikalender schenken dürfte - ich sagte nein.

Wie seht ihr das? Meine Schwester war schon etwas geknickt, aber auf der anderen Seite denke ich dass es noch etwas zu früh ist oder?

Danke für eure Antworten

Beitrag von brille09 04.11.10 - 14:56 Uhr

Warum denn? Würd halt einen mit KLEINEN Schokiteilen nehmen oder evtl. auch teilen. Also, Mama beißt ab, Tochter bekommt den Rest - ist doch auch schön. Klar, es ist früh, aber ich finds immer blöd, wenn die Eltern "alles schöne verbieten" ;-). Ich als Tante würd dann nie wieder sowas verschenken. Gehört halt irgendwie dazu. Weißt du, wenn dich wer fragt, ob er dich auf nen Schnaps/Cocktail/Longdrink einladen darf, wärs auch "vernünftiger" zu sagen, "nö danke, lieber ein kleines Wasser" ;-). Sag das einmal und dich wird keiner mehr anschauen.

Beitrag von brille09 04.11.10 - 15:17 Uhr

Also, nur damit ich nicht falsch verstanden werd. Ich mein damit nicht, wenn man nichts trinkt, weil man Fahrer ist oder weil man schwanger ist oder so irgendwie nen Grund hat. Aber wenn man die "belehrende Wasser-ist-gesünder-was-andres-trink-ich-nicht"-Masche abzieht, schreckt man damit auch alle ab. So meint ich das.

Beitrag von binnurich 04.11.10 - 14:57 Uhr

ach, ich weiß auch nicht.
hätte ich bei meiner Tochter auch gesagt, andererseits, wenn es gute und kleine Schoki ist, ist es vielleicht auch nicht so schlimm

Beitrag von litalia 04.11.10 - 15:04 Uhr

ja, dein kind wird bestimmt einen schweren schaden davon tragen mit schoki kalender.

mein gott, immer dieses anstellen.

Beitrag von brille09 04.11.10 - 15:17 Uhr

#pro

Beitrag von ambercherry 04.11.10 - 15:32 Uhr

Wann habe ich denn von Schaden gesprochen?

Ich überlege nur ob die Kleine von den div. Weihnachtstraditionen schon etwas mitbekommt - Die Zahlen bis 24 kann sie ja noch nicht selber suchen ;-)

Ich überlege eher ob sie den Kalender generell auseinander nehmen würde und wann generell damit angefangen wird einen Adventskalender für die Kinder zu haben

Beitrag von hexlein77 05.11.10 - 14:07 Uhr

Unser Sohn hatte letztes Jahr auch einen Schokikalender und da war er auch gerade mal 16 Monate!

Was soll daran denn so schlimm sein? #kratz Der hängt doch an der Wand und DU gibst ihr jeden morgen das Teilchen! Sie muss ihn ja nicht in die HÄnde bekommen, denn DANN wird sie ihn auseinander nehmen!

Aber mit allen schönen Traditionen brechen....hmmmm....:-)

Beitrag von dagimar 04.11.10 - 15:49 Uhr

Hallo!
Meine Maus ist 17 Monate und da sie zu Hause auch hin und wieder Schokolade bekommt, finde ich es weiterhin nicht so schlimm wenn Lena einen Schokoadventkalender bekommt - den ich in übrigen sogar schon selber gekauft habe.

Lena isst seit dem Sommer recht gerne Schokolade, sie lutschen die Schoki eh ganz brav :-)

Darf ich dich Fragen warum du dagegen bist?

Jedoch wenn du dagegen bist, sollten es die anderen auch akzeptieren - und das ist aber auch ganz schön schwierig :-)

wünsche noch einen schönen Tag! glg

Beitrag von dagimar 04.11.10 - 15:56 Uhr

oohhh.. ich habe deinen Beitrag irgendwie vorher nicht gesehen ....
naja du hast schon recht, die Zahlen können sie noch nicht und den Brauch..naja, aber so richtig warum wissen sie ja wirklich noch nicht...

ich bin aber eher der Traditionstyp und all das was ich in meiner Kindheit schön empfunden habe, möchte ich meinem Kind weitergeben, auch wenn sie es vielleicht noch nicht soooo begreift :-) aber sie hat es dann mal gesehen und weiss vielleicht noch im nächsten Jahr was dann auf sie zukommt :-)

Jedoch diese entscheidung musst du treffen, was du möchtest und was du meinst was richtig ist!!

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!

glg

Beitrag von ambercherry 04.11.10 - 15:57 Uhr

Ich bin evt. dagegen weil ich eher Angst habe dass sie damit noch nichts anfangen kann - hat nichts mit der Schoki zu tun.

Unsere Maus liebt ja auch Pappbücher ... die hat sie im wahrsten Sinne zum fressen gern - deshalb habe ich eher die Befürchtung dass sie den Kalender zerreißt wenn wir fertig sind mit Türchen öffnen.

Aber es ist ja schön zu wissen dass ihr in den Alter auch schon Kalender einführt - denke ich gebe meine Schwester doch das okay - Versuch macht klug

Beitrag von dagimar 04.11.10 - 16:05 Uhr

Ja, da könntest du recht haben, das diese kaputt gehen, wenn dieser aufgegessen ist :-) ich glaube das lässt sich nicht vermeiden hihi...

lena wird diesen nur in dem moment in die hand bekommen wenn dieser zu öffnen ist und dann werden wir diesen wieder wegräumen.

aber was du vielleicht machen kannst, es gibt auch so einen Pixiadventkalender ich glaube bei weltbild habe ich den gesehen :-)

Hör auf dich, ok!
Wir wünschen dir noch einen schönen Tag!
glg

Beitrag von litalia 04.11.10 - 16:30 Uhr

warum sollte sie ihn auseinander reissen? es ist doch deine aufgabe das zu verhindern bzw so zu "erziehen" dass sie es nicht tut :)

den kalender gibts zum türchen aufmachen und sonst hängt er an der wand oder wo auch immer.

Beitrag von silbermond65 04.11.10 - 16:14 Uhr

Warum nein ?
Mal ehrlich....in diesen ganz einfachen Kalendern ist ein winziges Stück Schokolade jeden Tag.
Man es mit dem "Süßigkeit-Verbots-Wahn " auch echt übertreiben.
Und warum sollte sie den Kalender auseinandernehmen?
Bei uns stand der auf der Anbauwand ,wo meine Tochter ihn zwar sehen konnte,aber ran kam sie nicht.

Beitrag von brille09 04.11.10 - 18:04 Uhr

Hihihi! Wisst ihr, was ich cool find? Die Welt ist mittlerweile schon so überhäuft von den Schoko-Phobie-Mamis, dass man zuerst mal dran denkt, dass die TE keinen Adventskalender will, damit das Mädel keine nachhaltigen Schäden durch die Gute-Laune-Droge Nr. 1 davon trägt ;-). Dabei hat sies ganz anders gemeint.

Tja, ich würd halt den Kalender wo hochhängen, jeden Tag ein Türchen öffnen - wenn man so will ists sogar schon eine kleine Übung fürs Zählen (immerhin checkt die Kleine sicher, dass es jeden Tag mehr offene Türchen werden) - und am Weihnachten, wenn er leer ist, darf sie ihn auseinanderbauen. Ist ja eh nur Pappe und lebensmittelechtes Plastik. Also auch nichts giftigeres als das, was Kinder in dem Alter normal in den Mund nehmen.

Mein Mann hat übrigens unserem Kleinen auch einen gekauft, obwohl er dann erst ein halbes Jahr ist. Er meinte, am Aufmachen hat er sicher Freude und die Schoki kann dann ja der Papa essen #mampf. Ich fands auch zu früh, aber mein Gott. Schaden wirds nicht (außer vllt. dem Papa ;-)) und wenn mein Mann seine Freude dran hat, warum denn nicht? Dann soll er halt wenn er abends von der Arbeit heimkommt mit unserem Sohn ein Türchen öffnen. Da ist ja nichts dabei.

Beitrag von ambercherry 04.11.10 - 19:12 Uhr

Juhu meine Aussage wurde verstanden #winke

Beitrag von hippogreif 04.11.10 - 20:30 Uhr

Meine Tochter ist auch 15 Monate alt und wird definitiv keinen Kalender bekommen. Ehrlich gesagt wäre ich nie auf die Idee gekommen, ihr einen hinzustellen. Warum denn auch? Ich verstehe den Sinn nicht. Sie kann definitiv noch nicht verstehen, wozu das gut ist odeer weswegen sie da ein Türchen öffnen soll. Mal abgesehen davon, dass sie es noch nichtmal könnte, weil ihr für die kleinen Türchen die Feinmotorik fehlt. Logisch, sie ist ja erst 15 MONATE alt. Für sie ist es einfach nur irgendwelche Schokolade.
Mal ehrlich, die ganzen Mütter hier bei urbia machen das doch nur, weil sie selbst es soooo süüüüüß finden. #augen
Dem Kind ist das in dem Alter total egal.
Meine Tochter bekommt auch mal was Süßes zum essen, aber den Kalender bekommt sie erst, wenn sie auch nur ansatzweise weiß, was Weihnachten ist.

Beitrag von ephyriel 04.11.10 - 21:10 Uhr

Mal ehrlich:
Bis zum 1. Geburtstag machen die meisten hier schon ein Riesentheater was, wann, wieviel usw sie ihrem Kind an Essen geben können und was AUF KEINEN FALL SEIN DARF...
Wenn dann Mütter (wie ich z.B.) ihrem Baby schon vorher Jogurt usw. geben sind die gleich völlig verantwortungslos.
Niemand verlässt sich hier mehr auf seine Intuitionen und es wird viel zu viel nach "Buch" erzogen. #schmoll

Und sobald die Zwerge über 12 Monate sind stopfen viel sie mit jedem Mist zu.
Madlen KENNT Schoki gar nicht, somit VERMISST sie es auch nicht!
Warum soll ich es ihr also jetzt schon geben (oder eben mit 15, 16, 17 ... Monaten)?

Der Sinn eines Adventskalenders ist es den Kindern die Wartezeit auf das Christkindl zu "versüßen" (nettes Wort spiel;-)). Aber in dem Alter WARTEN sie ja noch gar nicht...
Und ich versteh auch nicht warum ich meinem Kind täglich Spielsachen schenken soll. 24 Tage lang... Das find ich ehrlich gesagt übermäßig.
Gut das ist meine Meinung und die muss ja niemand teilen.

Aber wenn schon gefragt wird:

Ich würde in dem Alter weder Schoki geben noch nen Adventskalender mit Spielzeug!

Bei meinen großen (die sind jetzt schon 18 und 16 Jahre) war es übrigens damals so das sie Beide einen BILDERkalender hatten, und jeder eine kleine Weihnachtsdose auf dem Fensterbrett hatte. Wenn sie nicht wirklich einen riesen Mist gebaut haben (z. B. den Bruder verprügel oder so;-)) dann kamen Nachts die Weihnachtsengelein und haben was in die kleine Dose getan (z.B. ein Weihnachtsplätzchen, ein mini Schokoengel, eine Schokiweihnachtskugle...)

Das fande die Jungs damals gaaa...nz spannend und toll! Und ich habe es geliebt wenn sie gerufen haben:

"MAMAAAAAA DIE WEIHNACHTSENGEL WAREN DA!!!!"

Aber da waren sie dann schon 3 und 4 Jahre alt und haben gewusst auf was sie warten...;-)

Meine Antwort ist ganz bestimmt nicht böse gemeint, und soll es jeder so halten wie er möchte.
Aber verstehen kann ich es oft nich.

Eine schöne Vorweihnachtszeit wünsche ich euch!
Billa mit Madlen#winke

Beitrag von aussiegirl600 05.11.10 - 08:31 Uhr

Meine Schwester und ich hatten zwar Adventskalender - teils aus Schoko teils selbergemacht (mit hübschen Bleistiften, lustige Socken etc) - aber DEINE Idee mit der Weihnachtsdose ist super. Das merk ich mir für den Tag wo ich selbst mal Kinder hab.

Beitrag von kuckuk 05.11.10 - 09:59 Uhr

hi,

Mein Sohn hatte letztes Jahr auch eine Dose. Ich hab sie hübsch verziert und jeden Morgen eine Kleinigkeit reingetan.
Das hat er nur bekommen weil eben seine große Schwester einen Adventskalender hatte. Es wäre unfair gewesen ihm nichts zu geben blos weil er den Sinn noch nicht versteht.
Dieses Jahr bekommt er auch einen Säckchenkalender, genau wie die Große.

Bei uns gibt es zB Bastelsachen drin (eine Rolle Tesa, Aufkleber, Streuglitzer, ...) oder Badeperlen.
Die Kinder freuen sich riesig drüber. Bekommen hätten sie die Sachen wahrscheinlich auch so. Basteln muss ja sein, und baden soll auch Spaß machen. da gibts ab und an mal ne Badekugel o.ä.

Gruß
Kuckuk

Beitrag von kimberly1988 05.11.10 - 11:04 Uhr

hmm, meine Maus bekommt sicher keinen Schokoladen Adventskalender. Dafür einen selbstgemachten mit Büchern, Mandarinen, Äpfeln, Zubehör für die selbstgebaute Holzküche die sie zu Weihnachten bekommt.

Es gibt auch andere Kalender vielleicht wäre das eine alternative das deine Schwester einen schenken darf aber eben ohne Schoki.

Meine Maus hat noch nie Kuchen, Kekse oder gar Schokolade bekommen. Ich bin der Meinung das kommt früh genug von alleine das sie so etwas möchte da muss ich es vorher nicht anbieten.