Schlechte Gewissen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aischa33 04.11.10 - 15:04 Uhr

Hallo,

Ich habe gestern 99% Mädchenouting bekommen bei Feindiagnostik , ich habe aber noch einen Jungen gewünscht , war sehr enttäuscht , und ich kann mir überhaupt nicht freuen , ich weiss nicht wie ich meine inneren Gedanken ändern kann , wie kann ich mich umstellen, ich habe sehr schlechte Gewissen bis depressiv , normalerweise ich muss mich freuen dass die kleine gesund ist trotz meine Krankheiten die ich anfangs ss nur mit Tabletten behandeln könnte , habe schwere Depression ,

Bitte sagt mir ehrlich euere meinung
BG

Beitrag von sunnyloca 04.11.10 - 15:06 Uhr

Woran liegt es, dass Du nicht auch ein Mädchen haben wolltest? Du hast doch schon einen Sohn?

Beitrag von aischa33 04.11.10 - 15:15 Uhr

Ich weiss nicht , kommisch was .
Ich glaube dass liegt bei mir mir an der Kultur , bin araberin und denken andres , ich hoffe ich frohe mich danach .

Beitrag von mauz87 04.11.10 - 15:09 Uhr

Kann Ich nicht verstehen!

Heitzutage sollte die Mutter oder die Eltern an sich heil froh sein das dass Kind gesund ist und nciht welches Geschlecht es hat.

Ich finde deswegen braucht man auch keine Depressionen bekommen.

Beitrag von anni2005 04.11.10 - 15:09 Uhr

Völlig in Ordung !

Ich habe mir nach dem 1 Kind was ein Mädchen war 2 mal wieder eins gewünscht aber es sind Jungs......

Ich finde es normal das man einen Wunsch hat und wenn der nicht erfüllt wird man traurig ist und auch sein darf. Na klar freut man sich das das Kind gesund ist, das ist auch wichtig....aber es ist natürlich ein Unterschied ob man ein Mädchen oder einen Jungen gross zieht :-)

Lass Dich drücken und wenn negative Beiträge kommen, ignoriere sie...denn Du darft traurig sein...und du wirst sehen in ein paar Tagen freust Du dich auch auf einen Jungen...so wie ich das jetzt auch machen ....

LG
Andrea

Beitrag von sandmann1234 04.11.10 - 15:11 Uhr

ich hoffe auch sehnlichst auf einen jungen, wir haben aber auch schon 3 mädels. die enttäuschung beim us kenne ich.

naja geh mal shoppen und guck dir die süßen kleinen puppensachen an, dann biste ganz schnell verliebt

Beitrag von zuckerpups 04.11.10 - 15:13 Uhr

Ich habe auch einen Sohn und diesmal wieder fest mit einem gerechnet, aber ein Mädchenouting bekommen. Beim US dachte ich, so, jetzt müßte gleich was zu sehen sein, verdammt, wo ist das denn, oooooohoooo, da ist ja gar nichts, das bedeutet dann ja wohl...?? Und somit war es mir klar, bevor die Ärztin was sagte...... Ich hatte trotzdem den ganzen Tag ein breites Grinsen im Gesicht.
Bei mir ist also gefühlsmäßig nicht das eingetreten,w as bei Dir eingetreten ist, aber ich hatte Angst davor, daß es so kommt. Ich kann das nachvollziehen.... Du wirst Dich dran gewöhnen und auch drauf freuen können, doch was Neues zu erleben. Mädchen sind halt anders als Jungs, das kann man drehen und wenden wie man will. Aber eben nicht besser oder schlechter. :-)