Schreck fürs Leben

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von stoepseline 04.11.10 - 15:05 Uhr

HAllo Ihr Lieben,

ich muß das jetzt einfach mal raus lassen.

Gestern Abend habe ich unsere Kleine wie gewöhnlich in Ihr Bettchen
gebracht. Sie ist dann auch sofort eingeschlafen.#verliebt Etwas später habe ich
mich dann neben sie in mein Bett gelegt.
Ich bin vielleicht,(aber auch nicht vielleicht), etwas übervorsichtig und höre immer ob mit der Kleinen alles in Ordnung ist.
Also ich lehne mich so von der Seite so über Sie und höre keine Atmung.
Schonmal voll die Panik#schock
Da fasse ich Sie an die Hände und die waren auch ganz kalt.#zitter
Muß dazu allerdings sagen, daß in dem Zimmer, wo wir schlafen, keine Heizung an ist. Dann ich voll in Panik ziehe so am Arm und der war ganz
steif. Ich bekam schon echt Tränen in den Augen. Da habe ich wahrscheinlich etwas gröber am Arm gezogen und da hat Sie sich dann endlich gerührt. Kurz vor sich hingegrummelt ( unter dem Motto: wer weckt mich denn da?) und dann weiter geschlafen.
Ich meine sie atmet wirklich leise, aber danach konnte ich nach dem Schreck an schlafen garnicht mehr denken.

Entschuldigt das #bla#bla, aber das mußte raus!
Danke fürs zuhören.

Liebe Grüße#winke

Tati mit Marie (fast 9 Wochen)

Beitrag von brille09 04.11.10 - 15:15 Uhr

Kann dich absolut verstehen!!! Ich bin da auch seeeeehr panisch veranlagt. Lass dich mal drücken! Meiner hat auch immer eisigkalte Händchen und im Schlafsack sieht man die Atmung kaum. Hab ihn auch schon einige Male fast aufgeweckt, nur um zu sehen, dass er noch atmet. Er verzieht dann auch immer ganz angenervt sein Gesicht ;-)

Beitrag von ryja 04.11.10 - 15:26 Uhr

Ich schaue heute noch, ob meine Vierjährige atmet - Gewohnheit. Bei der Kleinen mache ich es so wie ihr. Auch ich habe sie schon ein paar Mal geweckt.

Beitrag von toni2010 04.11.10 - 15:27 Uhr

Hallo Tati,

Kann Dich voll und ganz verstehen.. Unsere Maus hat auch einen sehr gesegneten Schlaf..und wir gehen abend auch mindestens auch noch einmal hoch um zu schauen ob auch alles in Ordnung ist. Dann müssen wir immer die luft anhalten, weil wir sonst wirklich nicht hören ob sie atmet oder nicht.. Mal an die Hand gefasst oder über die Wange gestreichelt habe ich auch schon..nur damit ich eine Reaktion von Ihr bekomme..
Ist glaube ich ganz normal.. Das neue Leben ist halt das allerliebste auf der Welt für einen..und man möchte das es dem Würmchen gut geht.. :)

LG
Nadine

Beitrag von curly80 04.11.10 - 15:39 Uhr


so einen Schock kenne ich auch... ich war mit dem kleinen noch in der klinik und er hat mit mir im bett geschlafen u. einmal dachte ich auch er sei erstickt aber es war Gott sei dank nichts passiert aber das werd ich auch nie vergessen.

Beitrag von sonne_1975 04.11.10 - 15:44 Uhr

Es ist vollkommen normal, dass Babys bis zu 20 Sekunden die Atmung anhalten. Warte nächstes Mal ab, dann atmet sie bestimmt von alleine.

Ich höre es häufig: schnarchen, schnarchen, dann Stille. Dann erst nach einigen Sekunden weiter schnarchen.

LG Alla

Beitrag von dascugian 04.11.10 - 15:57 Uhr

Hallo Tati!

Ich gehöre zwar eigentlich nicht mehr bzw noch nicht wieder hierher, aber ich wollte dir dennoch antworten.

Meine (Noch)Jüngste ist mittlerweile schon 14 Monate alt und auch sie schafft es immernoch mir solch einen Schreck einzujagen wie deine Kleine dir gestern Abend.

Sie atmet auch immer gaaanz leise, so dass ich auch manchmal der Meinung bin sie atmet nicht mehr. Ich mach das dann genauso wie du.

Aber wie eine Vorschreiberin schon sagte, es ist normal, dass Babys bis zu 20 Sekunden die Luft "anhalten" und dann ganz normal weiteratmen. Aber dieses Wissen hilft nicht immer. :-(

LG Kathrin mit Noel (4), Bastian (2), Stella (1) und Püppi (31.SSW)

Beitrag von bs171175 04.11.10 - 16:14 Uhr

Hallo
kann ich gut verstehen !!!!
haben uns deswegen den Angel Care also diese überwachungsmatte besorgt und jetzt schau ich dann in der Nacht immer nach dem Lichtlein das für jeden Atemzug leuchted .
lg bs die immer noch panik hat

Beitrag von schneckchenonline 04.11.10 - 17:12 Uhr

Hui, da bekommt man beim lesen ja schon ne Gänsehaut..........
Also wenn ich bei Hannah keine Atmung höre, leg ich immer meine Hand auf ihren Brustkorb. Da fühlt man die Bewegung ganz gut.

LG, Tanja

Beitrag von annezz 04.11.10 - 17:30 Uhr

Hallo Tati,

ich habs immer so gemacht: meinen Finger nass gemacht und unter die Babynase gehalten, dann spürt man auch den kleinsten und leisesten Atemzug am Finger und muss nicht riskieren, dass die Kleinen wach werden und man selber einen Herzinfarkt bekommt.
Jetzt ist er schon so alt, dass ich nicht mehr ständig gucken muss. Das tut gut.

Liebe Grüße
Anne