Narbe am Gebärmutterhals. Bitte Mehrfach-mamis

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von meleke 04.11.10 - 15:07 Uhr

Hallo ihr Kugelbäuche,

ich war gestern ja zum ersten Mal bei meiner Hebamme zum Vorgespräch. Ich möchte diesmal unbedingt eine ganz natürliche Geburt, d.h. ohne Einleitung, ohne KS etc.

Meine große Maus wurde 2000 mit der Zange "aus dem Becken" gezogen. D.h. sie steckte noch sehr weit oben fest.
Dabei erlitt ich einen Dammriss, Scheidenriss, und einen Riss des Gebärmutterhalses.
Der Gebärmutterhals musste 3 Jahre später noch einmal neu "gelötet" werden, weil es immer wieder zu Blutungen kam.

Die 2. Geburt wurde auch eingeleitet und es wurde ein Not-KS. Muttermund wollte nicht auf gehen, trotz starker Wehen.
Nun kam meiner Hebi die Idee, das vielleicht die große Narbe am Gebärmutterhals schuld daran gewesen sein könnte. Und damit eine normale Entbindung gar nicht möglich wäre.

Kennt eine von Euch so etwas? Oder hatte bei späteren Entbindungen damit Probleme gehabt? Oder kann irgendwas dazu erzählen?

LG Susi

Beitrag von nanunana79 04.11.10 - 15:23 Uhr

Hallo,

ich denke, das kann schon sein.
Ich hatte bei meiner ersten Entbindung auch einen Muttermundsriss, einen Scheidenriss und einen Dammriss (und -Schnitt).
Ich habe meine FÄ gefragt, ab ich dadurch Probleme bekommen kann und sie meinte, das es sein kann, das sich der Muttermund bei der Geburt nicht vollständig öffnen kann, durch das Narbengewebe.

Liebe Grüße

Beitrag von connie36 04.11.10 - 15:40 Uhr

hi
narbengewebe dehnt sich nciht, dh. ist null elastisch.
das kann schon, je nach grösse der narbe möglich sein, das nur eine hälfte vom mumu bei dir beweglich ist, und die andere hälfte durch die narbe eben nciht, dann wirst du wohl je nach dem nicht um einen ks herumkommen.
lg conny 26. ssw mit 3. ks im jan.