Ich bin schwanger, habe schon 5 Kinder und denke jetzt an Abtreibung

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von wastuichnur 04.11.10 - 15:25 Uhr

Hallo

Ich weiss nicht was ich machen soll...
Ich habe 5 Kinder, die wir auch alle gewollt haben.... 4 Maedchen und einen Jungen.
11, 8, 7, 5 und der kleine 6 Monate.

Seit ein paar Wochen fuehle ich mich muede, genervt und naja hatte es so im Gefuehl.

Wir hatten nach dem 5 Kind abgeschlossen und wollten nun sterilisieren.
Daher hab ich die Pille nicht genommen und mit Kondomen verhuetet.
Mein Mann und ich sind seit 15 jahren zusammen und wir sind uns aber nicht einig geworden, er sagt wir koennen es nicht behalten und ich sage ich kann es nicht abtreiben, ich bin nur am weinen und weiss echt nicht was das beste ist.

Bitte um Rat...

Beitrag von stefanie..1987 04.11.10 - 15:31 Uhr

Tue nur das was dein herz dir sagt, denn alles andere wirst du schwer bereuen. Ich kann verstehen das es im Moment alles doof ist aber Mensch ihr habt 5 groß bekommen dann schafft ihr auch das 6. !

Nen Abbruch ist nicht ohne, körperlich na ja aber das schlimmste ist das Psychische....
Denk an dich und überlegs dir gut!

#herzlich

Beitrag von marie-1990 04.11.10 - 15:34 Uhr

Überleg dir das wirklich gut....

Meine große schwester (32Jahre) bekommt jetzt ihr 7. kind. und sie war schon beim 6. kind kurz davor abzutreiben. aber dann war ihr Herz stärker und hat gesagt das sie es sein lassen soll und nun sind sie eine glückliche Familie wo sogar das 7. kind schon im anmarsch

Tu wirklich nur das was du und dein herz will und sagt #herzlich

Beitrag von sandmann1234 04.11.10 - 15:34 Uhr

naja 1 mehr oder weniger fällt bei der kinderscharr ja nicht mehr auf:-D

Es sei denn ihr habt nur nen 7 sitzer und ihr braucht ein neues auto
und die kinder müssen alle in 1 zimmer, dann würde ich auch sagen es geht nicht

Beitrag von icebaby5 04.11.10 - 15:44 Uhr

Hallo,

ich denke so wie ihr, danke fuer so schnelle Antwort.

Ich bin 31 Jahre und ich weiss jetzt ganz genau..........Ich behalte es.
Ich koennte es nicht verkraften und muesste mein Lebenlang daran denken.

Wenn ich meinen Kindern und vor allem meinem Baby in die Augen schaue, dann tut es so unendlich weh an eine Abtreibung zu denken.

Ich danke euch ...und freue mich ueber weitere Meinungen

Beitrag von sandmann1234 04.11.10 - 15:49 Uhr

und zu deinem mann, mama ist man ein leben lang. Ehefrau vielleicht nicht

Beitrag von sunnysunny 04.11.10 - 16:48 Uhr

Hallo,

ich kann deinen Zweifel verstehen.
Setzt euch einfach noch mal zusammen und redet über alles.
Überstützt nichts mit einer Abtreibung, denn auch wenn ihr schon 5 Kinder habt,denke ich mal das ihr euch auch noch auf ein sechstes Kind freuen könnt.

Wenn du es nicht abtreiben kannst, dann gibt es doch noch die Möglichkeit es in eine Pflegefamilie zu geben.

Ich wette dann aber, wenn das Kind da ist und ihr es das erste mal im Arm haltet, werdet ihr euch bestimmt dazu entscheiden auch euer sechstes Kind zu behalten.

Ich würde mich aber nicht dazu drängen lassen es abzutreiben.

Alles gute für euch.
Egal wie ihr euch entscheidet

Beitrag von amalka. 04.11.10 - 22:02 Uhr

Dein lieber Ehemann spielt dabei aber null Rolle, glaubst mir...wenn du mehr klarheit willst, gehe zu einer Beratung, bitte!!!

Beitrag von verena032 05.11.10 - 01:01 Uhr

Wenn du ein schlechtes Gefühl dabei hast,dann mach es nicht.
Hör auf dein Herz- nicht auf das,was dein Mann sagt.
Du bist die Frau,die dieses kleine Geschöpf in dir trägt-und du musst danach mit den seelischen Konsequenzen zurecht kommen,die das Ganze dann vielleicht mit sich bringt.

Beitrag von ..glueckskleeblatt.. 05.11.10 - 09:19 Uhr

Ich kann dir auch nur raten, hör auf dein Herz. Wenn ich in so einer Situation wäre, dann würde ich das tun, denn ich bin mir sicher, mit einer Abtreibung könnte ich nicht leben!

Ich bin mir auch ganz sicher, dass du das mit deinem 6ten auch noch schaffst.. und Männer brauchen ab und zu ein bissl länger um zu verstehen.

#liebdrueck

Beitrag von charleen820 05.11.10 - 10:22 Uhr

Die Entscheidung kann euch keiner abnehmen, aber ich hoffe für dich, das du nicht überstürzt entscheidest!!!

Bitte verhütet danach.....Das muss nicht sein!
Ich habe meinen damaligen Schritt bitter bereut.....Glaube mir, es wird nicht einfach.Wenn du noch was wissen möchtest, schreib mich über PN an!

LG und ich hoffe, du hörst auf dein Herz!!!!!! #klee#klee#klee

Beitrag von jessie78 05.11.10 - 10:26 Uhr

Hallo #liebdrueck so ähnlich wie Deine war auch meine Situation!!!Wir wollten nach dem 3. Kind keine Kinder mehr nahmen Kondome und ich wollte mich im Dezember (haben gespart für die Steri) Sterilisieren lassen...tja was soll ich Dir sagen ich habe viel geweint...

Aber eine Abtreibung kam für uns beide nicht in Frage...

Es gibt auch jetzt in der 17ssw noch immer mal Phasen wo ich denke ohhh nein ich schaffe das nicht #zitter aber mal ehrlich es ist machbar...2 Kids müssen sich nun ein Zimmer teilen...und nach dem Mutterschutz gehe ich wieder arbeiten bestimmt stressig aber alles besser als sich gegen sein herz zu entscheiden denn darunter würdest Du sehr leiden wahrscheinlich!!!

Denn den Abbruch musst Du verkraften körperloch wie psychisch...!!

Ich wünsche Dir viel Kraft!!

Alles #herzlich Jessie + #ei nr. 4 17ssw

Beitrag von kleine-mama87 05.11.10 - 18:03 Uhr

hallo erstmal.mmh...schwierig,aber wenn dir dein herz sagt,das du es nicht abtreiben kannst,dann solltet ihr gemeinsam eine andere lösung finden.ich bin auch erst 23 und mit meinen dritten kind schwanger.und obwohl ich und mein neuer partner zum damaligen zeitpunkt erst 3 monate zusammen waren,kam eine abtreibung für uns nie in frage und mittlerweile freuen wir uns auf das kind.ich finde jedes kind hat ein recht auf leben.ich will dir eine abtreibung jetzt nicht ausreden,das musst du selber entscheiden.leider hört man aber auch,das viele frauen nach einen abbruch jahrelang drunter leiden und es nie verarbeiten können.ich weiß nicht,wie deine physische verfassung ist und es "einfach" so wegstecken könntest.lass dich erstmal beraten und zur not frage doch mal auf den jugendamt nach,z.b. die möglichkeit einer pflegschaft oder addoption.es gibt ja so viele möglichkeiten.gestern erst habe ich mir bilder von abgetriebenen kindern angesehen und ich fand es einfach nur grausam.lass dich am besten von deinen frauenarzt,sonsigen beratungstellen z.b. pro familia und den jugendamt beraten und dann werdet ihr die für euch beste möglichkeit finden.ich wünsche dir und deiner familie alles gute.wenn du jemanden zum reden brauchst,kannst du dich gerne jederzeit bei mir melden.viel glück euch allen.

Beitrag von icebaby5 08.11.10 - 17:15 Uhr

Hallo,

ich moechte mich nochmals bei allen hier bedanken.....

Ich war heute beim FA und ich bin schon in der 15 Ssw#schwimmer, ich freue mich jetzt auf mein Baby, zwar mit gemischten gefuehlen aber irgendwie muss es gehen.
Der Papa freut sich nun auch.... er hat eben einfach ein bissle Panik bekommen, wie wir das alles schaffen sollen und so.

Jetzt sind wir auf der suche nach einem Haus oder einer sehr, sehr grossen Wohnung. Habe heute schon bei drei Leuten die Haeusern zu vermieten haben angerufen aber nur absagen bekommen, das waeren zu viel Kinder und 8 Zimmer waeren zu wenig fuer uns sagte die Dame.

Naja das es nicht ganz leicht wird weiss ich ja, muss einfach weiter suchen.

Danke.... an alle

Beitrag von kleine-mama87 08.11.10 - 18:12 Uhr

das freut mich,das ihr euch für das kind entschieden habt uns auch wenn es immer mal wieder höhen und tiefen geben wird,gemeinsam schafft das ganz sicher.ich wünsche der ganzen familie von ganzen herzen alles erdenklich gute.:-)