Wer hat auch Schiss beim HNO-Arzt?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von merline 04.11.10 - 15:58 Uhr

Im Ohrenbereich ist mir ja alles egal, aber im Mund/Rachen - da kriege ich ja die Krise #augen. Ich würge ja schon beim Zähneputzen *g* Wenn die mit diesem starren Rohr mit der Lampe dran hinten in den Hals wollen #schock, da streike ich ja jedesmal. Eigentlich ist das ja nix schlimmes und geht ja auch ganz schnell, aber da bin ich sowas von unentspannt. (Magenspiegelung ohne Vollbedämmerung wäre also bei mir auch völlig unmöglich - keine Chance!)
Und nächste Woche NUSS ich zum HNO: Undefinierbarer weißer Knubbel am vorderen Gaumenbogen #zitter. Und ich glaube nicht, dass die sich mit "Nur-so-reingucken" zufrieden gibt, auch wenn das Teil sehr gut so sichtbar ist, ich sehe es ja schließlich zuhause im Spiegel auch.
Oje, ich hab jetzt schon die Hosen voll....................

LG Merline

Beitrag von merline 04.11.10 - 16:00 Uhr

"NUSS" soll natürlich "MUSS" heißen #augen

Beitrag von purpur100 04.11.10 - 16:17 Uhr

Hallo Merline,

na, Höflichkeit zählt nicht zu deinen Stärken, oder?
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=10&tid=2881819

Hätte mich über ein kleines Danke gefreut #schein#schein

Ach und viel Glück bei deinem HNO-Termin #winke

Beitrag von merline 05.11.10 - 12:39 Uhr

sorry sorry sorry
sorry sorry sorry
sorry sorry sorry
sorry sorry sorry
sorry sorry sorry

ich mache das hier nebenbei beim Arbeiten, da kann man schon mal was vergessen #augen

#danke#danke#danke

Beitrag von purpur100 05.11.10 - 12:43 Uhr

ha! Ich sitze hier auch im Büro.
Laß ich nicht gelten, die Ausrede ;-)

Ich finds halt so traurig, da liest man ne Frage, geht davon aus, daß es der Fragestellerin wichtig ist, setzt ne Antwort rein, dann sieht man, daß die TE anderswo im Forum fleißig am schreiben ist und für einen selbst nichtmal ein Dankeschön übrig ist.

Hast ja jetzt wieder gutgemacht #winke

Beitrag von mellika 04.11.10 - 19:57 Uhr

Hallo,

ich hatte ganz schlimm Angst. Das lag daran, weil man mir mit ca. 8 Jahren ambulant und ohne Vollnarkose (nur Beruhigungsspritze) die Polypen entfernt hat. Dann habe ich beim Wort HNO-Arzt schon gezittert. Mit ca. 16 hatte ich eine ganze schlimme Mittelohrentzündung und musste wieder zum HNO. Der hat mir dann aus versehen ins Ohrinnere gepiekt und ich habe geschrien und geheult und der Idiot sagte dann nur zu mir, dass ich selber Schuld hätte und stillhalten müsste. 5 Minuten später an der Anmeldung bin ich dann in Ohnmacht gefallen.
Inzwischen habe ich einen ganz tollen und vorsichtigen HNO-Arzt.

LG

Melanie