Bekannte kauft uns alles nach...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sternchen373 04.11.10 - 16:15 Uhr

Hallo zusammen!

Ich wollte mir auch mal Luft machen, aber gleichzeitig auch Eure Meinung dazu hören.

Es geht um eine gute Bekannte. Wir kennen uns seit dem Pekip-Kurs und unsere Töchter (jetzt 4) lieben sich ;-), gehen auch zusammen in den Kiga, gleiche Gruppe.

Wir hatten schon immer einen ähnlichen Geschmack, was die Kinderkleidung betrifft und haben uns früher amüsiert, dass unsere beiden oft (unabsichtlich) fast wie Zwillinge aussahen.

Aber mittlerweile ist es so, dass sie mir/uns ganz bewußt viele Dinge nachkauft.

Letzten Sommer hatten unsere Töchter 4!! Paar gleiche Schuhe, wovon sie 3 wirklich absichtlich nachgekauft hat! :-(
Das 4. Paar (Birkenstockverschnitt v.Aldi) war Zufall. Ihre Kurze kam damit draußen an, ich sage "Oh, die Schlappen haben wir auch, aber ich wollte sie für den Kiga als Hausschuhe nehmen".
Ein paar Tage später hatte ihre Tochter die Schlappen auch im Kiga an (obwohl vorher schon draußen getragen...).

Oder hat meine ein Bibi Blocksberg T-shirt an, dauert es keine Woche, bis ihre auch eins hat.

Egal, was es ist, es kommt so oft: "oh schön, wo hast du das denn her" - dann weiß ich, sie hat es auch bald! #heul

Heute dann sagte sie, sie bräuchte noch neue Hausschuhe für den Kiga, "so welche wie die XY hat finde ich schön". Ich sage: "welche hat denn XY, habe ich gar nicht drauf geachtet?!", sie: "so ähnliche wie ihr habt" #aerger Grrrr....

Ich weiß, ich könnte sie ja drauf ansprechen. Aber erstens will ich sie nicht vor den Kopf stoßen - sonst verstehen wir uns ja gut. Und zweitens kann sie ja nun mal kaufen, was sie will.

Aber micht ärgert das so. Ich kaufe viel bei H&M, klar, da muss ich mit rechnen, dass viele andere Kinder die Sachen auch haben. Aber dieses bewußte Nachkaufen in dieser Häufigkeit (habe ja hier nur Beispiele aufgezählt) ... :-[

So, durchatmen und dann bin ich gespannt auf Eure Antworten!

VG,
Anja.

Beitrag von nadinsche77 04.11.10 - 16:35 Uhr

Hallo Anja,

ich persönlich kaufe viel Kleidung auf Baby-Flohmärkten oder bei 3,2,1...

Da ist die Gefahr relativ gering, dass man das nachkaufen könnte ;-)

LG
Nadine

Beitrag von juniorette 04.11.10 - 16:36 Uhr

Hallo,

ich würde so ein extremes Nachkauf-Verhalten sicher auch befremdlich finden. Das Normale ist ja, dass man seinen Kindern lieber was anzieht, was eben nicht jeder trägt #kratz

Bei Sachen von H&M, Aldi, Norma, etc. wird man natürlich häufiger Kinder mit denselben Anziehsachen sehen, als wenn man bei Gucci und Armani einkauft ;-)

"Egal, was es ist, es kommt so oft: "oh schön, wo hast du das denn her" -"

Dann antwortest du halt "hab ich von Aldi", obwohl du es von H&M hast. H&M, C&A. ALDI, Norma, etc. sind hier beliebig austauschbar. Oder du sagt, du hast es von ebay oder einem Second Hand Laden. Oder geschenkt bekommen. Oder du weißt nicht mehr, aus welchem Laden du es hast.

Es gibt sicher Einzelteile, wo ich ebenfalls fragen würde "das schaut ja super aus, wo hast du das denn her" und das dann für meinen Sohn besorgen würde.
Aber jemandem stumpf alles nachmachen, war noch nie mein Ding, und ich würde mir schon so einige Gedanken über jemanden machen, der sich so verhält, denn normal ist das nicht.

LG,
J.

Beitrag von engelchen28 04.11.10 - 16:38 Uhr

huhu!
ich kann dich gut verstehen, so jemanden habe ich auch im bekanntenkreis - aber nicht nur, was kinderkleidung anbelangt, auch z.b. eine regendusche. ooooh, wie toll, eine regendusche! und schwupps haben sie auch eine (hab ich durch zufall entdeckt).
oder ich habe für meine große ein regenoutfit gekauft - wie komisch, dass ihre kleine 5 tage später das gleiche hat (haben XY's großeltern spontan gekauft...klaaaar!).
ich habe mich auch lange darüber geärgert. mein mann meinte, ich solle es als lob für guten geschmack bewerten und mich nicht ärgern - tue ich aber trotzdem.
gib einfach unverbindliche antworten, wenn sie fragt, woher ihr dies und das habt, z.b. aaach, habe ich letztens in der stadt gekauft / im internet gesehen...!
seit unsere mädels (5) nicht mehr SO eng aufeinanderhocken, ist es besser geworden.
lg
julia
p.s.: du könntest auch bei der mutter des kindes nebenbei erwähnen, dass deine bekannte XXZ dir oft was nachkauft und du dich darüber ärgerst.

Beitrag von karna.dalilah 04.11.10 - 16:42 Uhr

Ignorier es und mach deins!
Aus welchem Grund hast du wirklich ein Problem damit?
Ist deine Tochter durch die "Kopie" (gleiche Kleidung der Freundin) dann nicht mehr einzigartig ?
Meist stecken ja hinter solchen Problemen ganz profane Ursachen.

Ansonsten mach dir den Spass und besorge Einzelstücke für dein Kind.
Vielleicht kannst du oder jemand in deinem Bekanntenkreis ja nähen ;-)

Mach da kein Problem draus das ist es nicht wert

Karna

Beitrag von poulette 04.11.10 - 16:52 Uhr

mir wär das egal... sei doch froh, dass du ihr grosses vorbild bist ;)

Beitrag von bine3002 04.11.10 - 17:00 Uhr

Ist es denn die Mutter, die das nachkauft oder möchte das Mädchen vielleicht die gleichen Sachen wie die Freundin? Ich meine, so Merchendising-Sachen wie Bibi Blocksberg oder auch Hello Kitty... da kann ja auch das Kind den Wunsch äußern.

Beitrag von donaldine1 04.11.10 - 17:19 Uhr

Hallo,#
komisch ist es schon irgendwie.
Ich würde da aber gar nichts machen, da ihr und auch die Kinder sich verstehen.
Das erledigt sich sowieso bald, da die Kids über kurz oder lang selber sehr gewaltig bei der Klamottenfrage mitreden.
Eine gute bekanntschaft würde ich da jetzt eher nicht deswegen aufs Spielsetzen. Sooo schlimm ist die Sache ja auch nicht.
Immerhin hast Du einen guten Geschmack, oder?
Vielleicht ist deine Bekannte einfach auch unsicher und braucht das? ;-)
LG
donaldine1

Beitrag von ohnezucker 04.11.10 - 17:36 Uhr

Wo ist Dein Problem?


Beitrag von nana141080 04.11.10 - 17:58 Uhr

Guck dir mal dein Posting an!
Da benutzt du 4 NegativeUrbinis weil deine FREUNDIN deinen Geschmack mag?

WO ist das Problem? Also ehrlich, da frag ich mcih was du ihr für eine Freundin bist das du hier über sie herziehen mußt wegen so einem Kinderkram.

Sie sieht schließlich nicht aus wie du!

Wenn du so hochmütig bist, dann solltest du dort kaufen wo sie dir nicht nachkaufen kann.

Nana

Beitrag von mabapri 04.11.10 - 18:00 Uhr

also h&m kaufe ich meinem sohnfür den kiga. da ist es nicht so tragisch wenn was kaputt geht.

die rollie z.b. haben viele kinder an.

gibt schlimmeres

Beitrag von schneckerl_1 04.11.10 - 18:19 Uhr

Mir wäre das egal. Dass sie dir alles nachkauft spricht für deinen guten Geschmack - sieh es einfach so.:-)

Beitrag von cherry19.. 04.11.10 - 18:35 Uhr

Hallo Anja,

im richtigen Forum hast du ja gepostet... genau... Kindergarten...

Ich versteh das Problem hier nicht so richtig.
Wenn es dich doch sooooooo dermaßen stört, dann sag es ihr. MIR wäre das ja egal. Aber ne Spitze würde ich wohl trotzdem dann und wann mal ablassen.

Ansonten finde ich traurig, dass du sie erst als gute Bekannte beschreibst und ihr wohl viel Zeit miteinander verbringt und du so gemein über sie schreibst wegen so ne Firle-Fanz (wird das so geschrieben????)

Und wegen genau solchen Leuten wie dir, lass ich mich gar nicht erst durch den Kindergarten auf "Freundschaften" unter Muttis ein. Ich habe meine paar Freunde von früher, da weiß ich, dass das Freunde sind.
Denn auf solche Bekannte, wie du dich hier darstellst, verzichte ich nämlich gerne.

Überleg dir erst einmal, wie du zu der Bekannten stehst. Wenn du sie magst, dann überdenk mal dein Posting. Wenn du sie nicht so magst, schränke den Kontakt ein, denn dieses Verhalten ist einfach nur gemein!

Beitrag von mamajeannine 04.11.10 - 18:41 Uhr

Hallo,

verstehe Dein Problem nicht ganz *grübel. Vielleicht mag das Mädchen die gleichen Sachen haben wie ihre Freundin (wie schon jemand schrieb) oder sie hat halt einfach den gleichen Geschmack und denkt sich nix böses bei ;-)

Da ihr euch ja versteht so wie Du schreibst-frage ich mich warum Du sie nicht einfach drauf ansprichst?! Wenn Du sie als Deine Freundin bezeichnen solltest (was Du ja nicht geschrieben hast) solltest Du auch mit ihr reden egal über was und nicht hier solche Smilys machen.

Sie hat Dir nichts getan ausser das ihre Tochter das gleiche hat wie Deine! Das finde ich gar nicht so schlimm!

Bei meiner großen Tochter kommen auch öfters Mädchen an und fragen wo wir das gekauft haben-ich sehe da kein Problem

LG jeannine

Beitrag von huhn1 04.11.10 - 19:23 Uhr

Hallo,

ich kann Dich verstehen. Wir sind 4 Freundinnen, davon 3 mit Töchtern. Nun gut, wir verstehen uns gut, sind mehr befreundet als die Kinder, aber sie spielen trotzdem gut miteinander.

Mir ist aber auch schon oft aufgefallen, dass die eine immer komischerweise das hat, was wir auch haben.

Kleines Beispiel: Vor 2 Jahren waren die Mädels in dem Spielküchenalter. Beide Freundinnen sagten, Plastikküchen kommen nie ins Haus, es muss Holz sein. Ich habe von Anfang an gesagt, ich kaufe eine Plastikküche, da kann man wenigstens draußen spielen und auch mal abwaschen. Gut - wie gesagt, Holzküchen mussten es sein.

Weihnachten kam. Beide Freundinnen kauften Spielküchen aus PLASTIK. Da kam ich mir irgendwie schon komisch vor.

Naja, dann letztes Weihnachten. Wie immer die Frage, was wir den kaufen bzw. sich die Kinder wünschen. Ich - blöd, ohne nachgedacht zu haben - sagte, ein Playmobilhaus, sie spielt so schön damit. Beide Freundinnen wieder (!!!) das brauchen wir gar nicht kaufen, damit spielen unsere nicht.

Weihnachten kam. Beide Freundinnen kauften Playmobil.

Ich schwöre, mir hats gestunken. Mir hats aber deswegen gestunken, weil sie vorher immer gesagt haben, nein, das kaufen wir nicht, weil...... und dann kauften sie es doch.

Dieses Jahr kommt die Frage mit Sicherheit wieder. Und ich werde NICHT sagen, was ich kaufe, ich werde bis zum Schluss sagen, ich weiß es noch nicht. Nochmal passiert mir sowas nicht. #augen

Mag für den einen kindisch sein, aber diese offensichtliche Nachkauferei kann schon ärgerlich sein, man macht sich Gedanken über sein Kind, überlegt hin und her und dann kaufen die anderen das nach, obwohl das Kind - wie sich dann wieder herausgestellt hat - nicht mit Playmobil spielt - das Schloss/bzw. Haus steht nun auf dem SChrank und staubt ein, während meine Tochter regelmäßig damit spielt. :-p

Beitrag von ratpanat75 04.11.10 - 19:27 Uhr

"Mag für den einen kindisch sein, aber diese offensichtliche Nachkauferei kann schon ärgerlich sein, man macht sich Gedanken über sein Kind, überlegt hin und her und dann kaufen die anderen das nach,..."

Und was genau ärgert dich daran #kratz?
Dein Kind hat doch keinen Nachteil dadurch.
Ich finde das in der Tat kindisch.

LG

Beitrag von huhn1 04.11.10 - 19:55 Uhr

Das mag schon sein. Aber wenn ich sehe, dass es offensichtlich der Wunsch der mutter ist und das Kind dann das Ding zuhause stehen hat, aber nicht damit spielt, dann wundere ich mich schon, warum ein Nachkaufen wichtiger ist als die Interessen des eigenen Kindes. Dieses Kind bastelt z.B. sehr gerne - warum also was von Playmobil kaufen? Und wie gesagt: Es geht um Weihnachten - meine Tochter äußerte da noch keine Wünsche, es war allein meine Idee mit dem Haus z.B. Also konnte es nicht von den Kindern kommen, weil die ja nicht wussten, was an Weihnachten unter dem Baum liegt. Das ist es, was mich ärgert - mehr fürs fremde Kind noch als fürs eigene - meine spielt ja auch gerne mit dem Playmobil anderer Kinder.;-)

Beitrag von ratpanat75 04.11.10 - 21:35 Uhr

" Aber wenn ich sehe, dass es offensichtlich der Wunsch der mutter ist und das Kind dann das Ding zuhause stehen hat, aber nicht damit spielt, dann wundere ich mich schon, warum ein Nachkaufen wichtiger ist als die Interessen des eigenen Kindes. "

Das ist wirklich nicht sehr geschickt von ihnen, aber darüber brauchst du dich doch nicht zu ärgern #kratz.

"Das ist es, was mich ärgert - mehr fürs fremde Kind noch als fürs eigene"

Wie schon geschrieben, dein Kind hat doch keinen Nachteil dadurch.


LG

Beitrag von ratpanat75 04.11.10 - 19:24 Uhr

Hallo,

ich finde es albern, sich über so etwas aufzuregen.
Und wenn es dich stört, dann sprech sie einfach freundlich darauf an.

LG

Beitrag von twins 04.11.10 - 19:50 Uhr

HI,
mich würde es auch nerven.
Wir haben Nachbarn, die haben auch alles nachgekauft, als wir noch enger befreundet waren. Wir gr. Gartentrampolin, einen Tag später hatten die ein größeres (aber nicht den Platz), wir haben einen Flachbildschirm bekommen - ups- da hatten die auch einen. Wir haben einen Sprayer die Motive Petterson & Findus sprayen lassen. Bumbs wurden deren Zimmer neu gestaltet vom Maler. Wir haben einen Jeep gekauft, und bumps hatten die auch einen - natürlichgrößer und teurer...
das gleiche Kinderrad, etc.

Mehr schein als sein. Wenn man keinen eigenen Geschmackt hat, muss man es halt nachmachen.

Laß Dich nicht ärgern. Ich kaufe z.B. fast nur noch Kinderkleidung von Esprit, S.Oliver, Mexx, etc. die runtergesetzt sind, die gibt es selten in zweifacher Ausfertigung. Wir haben jetzt eine tolle Wintermütze gekauft und gleich 3 andere Kinder haben diese *grins* das war wohl nicht zu vermeiden, wenn alle einen sehr guten Geschmack haben#verliebt
Erzähle einfach weniger wo Du es gekauft hast, so muss sie sich mehr bemühen das gleiche zu kaufen

Grüße
Lisa

Beitrag von shabnam85 04.11.10 - 21:44 Uhr

also, sonst hast du keine Sorgen?

Das ist echt kindergarten, bist du 13??

lg

Beitrag von sternchen373 04.11.10 - 21:45 Uhr

Hi nochmal!

Erstmal vielen Dank für Eure ganzen Antworten! :-D

Ich finde es sehr interessant, wie unterschiedlich das Thema hier aufgefasst wird.

Und an alle, die mich nicht verstehen können:

vielleicht habe ich mich ja nicht eindeutig genug ausgedrückt. #gruebel

Also: ich habe sie absichtlich NICHT als FREUNDIN bezeichnet. Wir kommen gut klar, aber ohne die Kinder hätten wir wohl nichts miteinander zu tun.
Wäre sie wirklich eine Freundin, würde ich sie drauf ansprechen bzw. hätte es wohl schon längst getan. Eine Freundschaft muss das aushalten, das ist klar.

Mein Problem ist einfach, dass ich persönlich es nicht mag, immer kopiert zu werden. Meine Tochter hat mittlerweile so ihren eigenen Stil (geprägt von meinem Geschmack natürlich #schein, aber doch auf sie abgestimmt) und ich finde es schlicht und ergreifend blöd, wenn da immer alles abgeguckt wird, ohne eigene Ideen.

Schade finde ich, dass man hier nicht einfach mal Meinungen (pro und contra) austauschen kann, ohne dass es immer wieder Leute gibt, die angreifen, beleidigen oder unfreundlich sein müssen.

Euch allen noch einen schönen Abend,
Anja.

Beitrag von leerchen 05.11.10 - 14:09 Uhr

hallo anja,
mich nevt sowas auch! allerdings hab ich selbst auch schon sowas gemacht. Eine gute freundin hatte eine jacke von h&m die mir super gefallen hat. so eine jacke habe ich schon lange gesucht. ein paar tage später stand genau diese jacke in meiner größe bei ebay. ich habe meine freundin angerufen und gefragt ob das für sie in ordnung ist wenn ich die jacke ersteigere. sie sagte ja. komisch fühle ich mich trotzdem wenn wir die jacken mal zufällig gleichzeitig tragen...

LG leerchen

Beitrag von gingerbun 04.11.10 - 22:06 Uhr

Hallo,
ich würde das jetzt eher lustig finden und mir da nicht so die Gedanken drum machen..
Britta

Beitrag von nadinedier 06.11.10 - 12:20 Uhr

Hallo,

ich kenne deine Bekannte nicht, aber hast du schon mal drüber nachgedacht, dass sie das vielleicht gar nicht freiwillig macht?

Es gibt Menschen, die entweder kaufsüchtig (das ist eine richtige Krankheit!!!) oder psychisch labil sind, sich also besser fühlen, wenn sie sich durch materielles aufwerten. Vielleicht bewundert sie eure Sachen und hofft, ein gutes Gefühl zu haben, wenn sie es auch besorgt.
Oder sie arbeitet viel und möchte ihre Tochter zumindest materiell verwöhnen, und die kleinen können auch schon ganz schön neidisch sein.

Keine Ahnung, ob es etwas in der Art sein kann, aber vielleicht versuchst du mal, es zu verstehen, statt dich zu ärgern, denn dich provozieren will sie damit bestimmt nicht.

Liebe Grüße

Nadine mit Theresa, Anton und Bauchzwerg