Würdet ihr so eine "Ansage" in einer Arztpraxis doof finden?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von meritene 04.11.10 - 16:56 Uhr

Hallo zusammen,

ich hab mal eine etwas anders geartete Frage, bin aber hier hoffentlich trotzdem richtig.

Mein Mann hat gerade eine Zahnarztpraxis übernommen, Mitte November werden wir den Rezeptionsbereich und das Wartezimmer völlig neu renovieren.

Es soll auch eine sehr schöne Kinderspielecke mit Holzeisenbahn, Maltisch, verschiedenen Büchern etc. speziell für die Kleinen entstehen.

Nun hatte ich die Idee folgendes Schild aufzuhängen:

"Liebe Eltern,
bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind kein Spielzeug mit nach Hause nimmt, damit es sich auch beim nächsten Besuch auf eine schöne Spielecke freuen kann."

Fändet Ihr das befremdlich? Wir wollen ja keinem unterstellen, dass sie einfach was klauen.
Oder wird die Eltern, denen das egal ist so ein Aushang dann entsprechend auch egal sein?

WAs ist Eure Meinung?

Vielen Dank!
Dani

Beitrag von mindgames 04.11.10 - 17:04 Uhr

Hallo

Wir wuerden nie aus einer (Zahn-)Arztpraxis etwas mit nach Hause nehmen (-> gesunder Menschenverstand und Hygieneempfinden) ;-)

Ich finde aber Deinen Satz weder doof noch schlimm. Sicherlich kannst Du so etwas in der Ecke aufhaengen. Ich wuerde es womoeglich schoen dekorieren, so dass die "Freundlichkeit" der Aussage auch bildlich irgendwie zum Vorschein kommt - verstehst, was ich meine? :-D

Dann wuensche ich Euch toi, toi, toi bei der Eroeffnung der Praxis #winke

Beitrag von ballroomy 04.11.10 - 17:16 Uhr

Mich würde der Spruch stören. Und wer klauen will, der tuts trotzdem.


Grüße
ballroomy

Beitrag von mausebaer86 04.11.10 - 17:41 Uhr

Warum ? Wie schnell haben Kids mal nen Bauklotz oder so eingesteckt, ohne das wir Mütter das merken ? Khira hatte auch schon mal was mitgenommen-ich hab es zu Hause gemerkt und am nächsten Tag zurück gebracht.

Beitrag von mausebaer86 04.11.10 - 17:18 Uhr

Nö würd ich nicht doof finden-hab solche Schilder schon gesehen. Schön bunt und freundlich gestaltet und da dürfte sich keiner drann stören.

LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von hinterwaeldlerin09 04.11.10 - 17:34 Uhr

Hallo,

nein, ich finde es nicht doof. Eine Bekannte von mir ist Hautärztin und erzählte mir mal, dass viele schöne Bücher und Spielsachen, die sie für die Kinder in ihrem Wartezimmer zum Spielen hätte, leider immer wieder von Patienten geklaut werden. Sie hatte sogar mal eine Zeit, da wurden Klopapierrollen von der Patiententoilette geklaut #schock.

Insofern finde ich ein solches Schild voll okay.

Alles Gute für Eure Praxis...ein guter Zahnarzt ist schwer zu finden #winke

lg die hinterwäldlerin

Beitrag von kathrincat 04.11.10 - 17:44 Uhr

man achtet doch darrauf, allerdings würde meine schon von sich auf nicht darauf kommen!

ich denke aber, der satz bring nichts, wenn wirklich jemand klauen will.

Beitrag von stringersmum 04.11.10 - 17:59 Uhr

Hi Dani,

ich war mal mit Krabbel-Kleinkind und Geradenoch-Kleinkind in einer Arztpraxis. Dort gab es ein eigenes Wartezimmer für Kinder mit einem freundlicher Hinweis an der Wand, man möge doch darauf achten, dass die lieben Kleinen nix kaputt machen.
Ehrlich gesagt, ich war etwas angefressen: Da lagen in Krabbelkindhöhe Puzzles, Bücher und ich weiß nicht was noch alles, das danach geschrien hat, zerlegt zu werden.
Das ist jetzt nicht ganz dein Thema, trotzdem der Tipp: Schau dir das Ganze auch unter dem Gesichtspunkt an, ob die Spielsachen robust und halbwegs kleinkindsicher (aufgeräumt) sind.
Zu dem Spruch selbst: Ich finde ihn überflüssig und unfreundlich. Jeder halbwegs sozialisierte Mensch weiß, dass man nicht klaut, die anderen wird es nicht wirklich beeindrucken. Und du sendest die Botschaft, dass du grundsätzlich vermutest, dass eure "Kundschaft" klaut. Das finde ich nicht nett.
Sollte es tatsächlich Probleme geben, dass manche Sachen Beine kriegen, finde ich, reicht es immer noch, 1. zu überlegen, welche Dinge warum verschwinden und 2. einen entsprechenden Hinweis an die Wand zu nageln.

LG Helga

Beitrag von sina236 04.11.10 - 22:35 Uhr

ich finde, auch in einer angebotenen spielecke (die immerhin jemand freiwillig und mit kosten verbunden hergestellt hat) ist es immer die aufgabe der eltern, zu kontrollieren, dass die eigenen kinder nichts kaputt machen. wenn deine kinder zu klein für das spielzeug sind oder damit nicht umgehen können, dann ist es deine aufgabe, sie davon fern zu halten. das finde ich selbstverständlich. das erwartest du schliesslich auch, wenn du besuch hast von kleineren kindern, dann kannst du ja auch nicht alles komplett weg räumen, nur weil das kind noch zu klein dafür ist. insofern finde ich deine ansicht etwas absurd. gibt genug arztpraxen in denen gar nichts für kinder ausliegt. da muss man eben dann was mitnehmen.

Beitrag von stringersmum 05.11.10 - 10:57 Uhr

Ich kann meinem Beitrag nicht entnehmen, dass ich meine Kinder das Wartezimmer in Schutt und Asche habe legen lassen. Wie kommst du zu der Einschätzung, du müsstest mich eigens auf meine Aufgabe hinweisen? #kratz
Gut gemeint ist eben nicht immer gut gemacht - auch bei Spielecken in Arztpraxen. Eine Spielecke, die unüberlegt angelegt ist, kann u.U. mehr Stress machen als wenn gar nichts angeboten wäre, weil attraktives aber ungeeignetes in Reichweite ist (und in diesem konkreten Fall von mir auch nicht weggelegt werden konnte).
Ach ja - wenn ich Gäste habe, bemühe ich mich eigentlich immer darum, auf ihre speziellen Bedürfnisse einzugehen. Es käme mir nicht in den Sinn, einen Rollifahrer in den 1.Stock zu lotsen, wenn man auch unten feiern kann, einer Spinnenphobikerin lege ich kein Plastikgetier neben den Teller (auch wenn ich das vielleicht lustig finde) und kleine Kinder kriegen immer genug Kram zum ausräumen, zumschieben und in den Mund stecken. Alles andere fände ich absurd.

Beitrag von wemauchimmer 04.11.10 - 18:14 Uhr

Also ich finde es "psychologisch" falsch.
Die Patienten sollen sich im Wartezimmer einigermaßen wohlfühlen, sicher und geborgen. Ein solches Schild bewirkt doch sogleich die Assoziation, daß unter den anderen Patienten womöglich allerhand Schwerkriminelle sind => Holzauge, sei wachsam.
Und niemand denkt ja wohl ernsthaft, er könnte sich da einfach bedienen. Deshalb wirst Du die eigentlichen Adressaten auch nicht erreichen. Die klauen halt trotzdem.
Warte doch erstmal ab, ob das wirklich ein Problem ist. Und wenn ja, dann mach es einfach wie alle anderen Arztpraxen in diesem Land und stell nur alte, abgenutzte, halb kaputte Spielsachen hin, die keiner klauen will, oder riesengroße Spielzeugfahrzeuge, die keiner unbemerkt rausschmuggeln kann.
LG

Beitrag von leopoldina1971 04.11.10 - 18:29 Uhr

Hallo Dani,

ich fände es befremdlich...Gerade bei Übernahme einer Praxis und deren Patientenstamm wäre ich an eurer Stelle vorsichtig. Die Patienten des Vorgängers wären sicherlich beim Lesen eines solchen Hinweisschildes etwas verärgert, da ihnen ja ein möglicher Diebstahl/versehentliches Einstecken durch das Kind unterstellt wird. Aber gerade anfangs ist doch das Kennenlernen zwischen deinem Mann als Nachfolger und den "Altpatienten" das Wichtigste. Da ist viel Fingerspitzengefühl erforderlich. Die Erwartungen der Patienten an den "Neuen" sind ja sehr hoch.;-)
Eine Spielecke vorzufinden, das wird sicherlich positiv aufgenommen werden. Jedoch deinen angedachten Hinweis zu lesen, würde Viele irritieren; gerade aus Gründen, die du ja schon selbst vermutest.
So viel Spielzeug muss es denn ja nicht sein; denn Kinder als Patienten sind doch eher in der Minderzahl!? Das Hauptaugenmerk sollte doch auf das Gros der Patienten gerichtet sein; das sind doch meistens Menschen mittleren und älteren Alters (hoffentlich;-)). Ist schließlich keine Kinderarztpraxis, in welcher man im Wartezimmer kaum sein eigenes Wort versteht und mit diversen Spielzeugen beschossen wird.;-)
Aber das ist nur meine Meinung

LG Leopoldina1971 (Zahnarzttochter)

Beitrag von meritene 04.11.10 - 18:49 Uhr

Hallo,
vielen Dank für Eure Meinungen.
Meine Vermutung, dass die Adressaten, die es eigentlich "treffen" soll, wahrscheinlich ohnehin drauf pfeifen, scheint also auch Eure Meinung.

Und die anderen nicht zu verärgern ist wohl tatsächlich wichtiger als das Risiko, dass ein paar Teile "Füße bekommen".

Lieben Dank und einen schönen Abend,
Dani

Beitrag von nudelmaus27 04.11.10 - 19:20 Uhr

Hallo!

Wie schon geschrieben wer klauen will, klaut auch mit Schild ;-).

Ich an deiner Stelle würde mal den nächsten Kinderflohmarkt ansteuern und dort ein paar gut erhaltene Sache erwerben (bekommst du für 20 Euro einen riesen Beutel), denn nach einer Woche sieht eh alles nicht mehr neu aus und da ist es auch nicht schlimm, wenn das ein oder andere Teil verschwindet bzw. denke ich wird gebrauchtes Zeug weniger geklaut.

Bei unserem Zahnarzt gibt es auch ne Spielecke, mit ner Menge Zeug u. a. Bücher, Buntstifte und Papier und ein Memory und ein Puzzle. Ich persönlich finde, dass sind doch Sachen die niemand wirklich klaut.

Ein Schild finde ich persönlich nicht schlimm aber ich denke es bringt nicht den Erfolg den du dir wünschst.

LG, Nudelmaus und viel Erfolg mit der Praxis ;-)

Beitrag von hummelinchen 05.11.10 - 21:09 Uhr

... der klaut evtl. sogar das Schild... #rofl

Beitrag von rienchen77 04.11.10 - 19:09 Uhr

Mein Chef hätte sowas nicht erlaubt.... die Wortwahl ist nicht optimal...ein Hauch von unfreundlich....

Beitrag von glueckskleechen 04.11.10 - 19:10 Uhr

ich finde, normal versteht sich das von selbst, dass man nicht klaut. und die, die klauen würden, denen geht dein Spruch auch am A...vorbei ;-)

Ich würd einen Hinweis aufhängen, dass ein Mindesmaß an Ordnung auch in der Praxis angebracht ist und auf die Sachen geachtet werden soll, damit sich auch die nachkommenden kleinen Patienten am Spielzeug erfreuen können!

LG #klee

Beitrag von pupsismum 04.11.10 - 19:17 Uhr

Nein, ich fände das Schild in Ordnung, kenne ich auch von anderen Ärzten. Das Problem ist nur, dass diejenigen, die das Schild lesen, eh nichts mitgehen lassen. Und die anderen interessieren sich erst gar nicht dafür.

Grüßle
p

Beitrag von jensecau 04.11.10 - 19:25 Uhr

Hallo Dani!

Bei unserem Hausarzt hängt ein Schild:

Liebe Eltern,
damit auch die anderen Kinder eine schöne Spielecke vorfinden, möchten wir Sie bitten, mit Ihren Kindern die Spielecke aufgeräumt zu hinterlassen.

Vielleicht könnte man es abändern: ....die Spielecke aufgeräumt und jedes Teil an seinem Platz zu hinterlassen!

Ich finde solche Schilder nicht schlimm, wobei wir sowieso immer darauf geachtet haben, dass wir kein Chaos hinterlassen. Gehört sich einfach nicht.

VG
Claudine

Beitrag von sabine301180 04.11.10 - 20:13 Uhr

Mich würde das Schild nicht stören, trotzdem kann ich mir vorstellen dass es manche befremdlich finden. Ob es wirklich jemand davon abhält etwas mitzunehmen#kratz kann ich mir nur schwer vorstellen.

Beitrag von curlysue1 04.11.10 - 22:02 Uhr

Ich würde sowas nicht aushängen, warum auch?

Wer klaut denn beim Zahnarzt?

LG

Beitrag von klimperklumperelfe 04.11.10 - 22:07 Uhr

Nein, finde ich super!

Beitrag von sillysilly 04.11.10 - 22:45 Uhr

Hallo

also ich kann verstehen den Wunsch sowas aufzuhängen -
kenne das aus dem Kindergarten, was da so alles mit nach Hause geht
..........
daß Kinder was mitnehmen ist total klar, normal - finde es immer nur Schade, wenn die Eltern nicht den Mut haben es wieder zurück zu bringen.
Meine Tochter hatte auch mal was beim Kinderarzt mitgenommen - Autos für die Kugelbahn.
Die waren echt erstaunt, als wir die wieder zurück gebracht haben, hatten sie noch nicht erlebt.

Wir hatten mal für 300 Euro Playmobil gekauft, nach einem halben Jahr war kaum noch was da .......... -

Würde in die Bücher einfach einen Praxisstempel machen
und die anderen Sachen mit Edding markieren.

Den Spruch finde ich sehr unglücklich
aber kann denn niemand gut reimen.
Einfach etwas lustig auf ein bißchen Sorgfalt hinweisen.
Und nicht gleich "Diebstahl" unterstellen.

So wie:
Weil uns ihre Kinder so wichtig sind
bauten wir eine Spielecke für sie geschwind.
Das Spielzeug ist zum Spielen da
das ist ja sonnenklar
doch würden wir uns sehr freuen
wenn Eltern die Kinder beim Aufräumen betreuen

Danke für Ihre Verständnis
und wir wünschen allen Kindern viel Spaß mit unseren Sachen


Bei so einer persönlichen Ansprache,
glaube ich schon, daß so manche "Elster" gehemmt wird

Grüße Silly

Beitrag von twins 05.11.10 - 06:17 Uhr

HI,
entweder nimmts Du große Spielsachen, z.B. Kugelbahn in einem Stück, Steckpuzzel wo ein Teil fehlt und alte Bücher, die ihr aussortiert habt. Teddys finde ich einfach ekelhaft...Oder große Bücher wie die Willembücher - paßt selten in die Handtasche...

Denn das wird sicherlich nie mitgenommen.
Je neuer, schöner und aktueller, um so schneller ist es weg. Manchmal auch nicht mit böser Absicht.
Und wie schon mehrmals gesagt worden ist, die die etwas mitnehmen, lassen sich nicht von einem Schild abschrecken.

Vielleicht in den Büchern einfach ein Stempel von der Praxis reinmachen. Zu peinlich, wenn man so etwas zu Hause hat.

Grüße
Lisa

Beitrag von 280869 05.11.10 - 07:16 Uhr

Mein Zahnarzt hat eine Kinderecke da sind nur Ausmalblätter und Buntstifte, 2 Kinderbücher über Zahnarzt und ein Plüschtier steht da.

Es sind so gut wie nie Kinder dort, als meine Kinder mal mit waren haben sie das Zeug gar nicht angesehen, und als mal ein kleineres Kind im Warteraum war,hat eine Schwester eine kleine Kiste mit Bausteinen gebracht.
Ich fand das gut so, das Wartezimmer sieht immer aufgeräumt aus und so kommt auch nichts weg.

Beim Kinderzahnarzt dagegen steht gar kein Spielzeug,da nimmt man eben was für die kleinen mit. Die Wartezeit ist ja auch nicht so lange.Dafür ist der Behandlungsraum sehr bunt mit vielen Bildern zum anschauen.

Ich wünsche euch auch viel Erfolg und einen guten Start.#winke

VG 280869

  • 1
  • 2