was tun gegen gereizte Brustwarzen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sadohm1008 04.11.10 - 17:12 Uhr

Hallo,

bin jetzt neu hier in diesem Bereich. Meine Kleine ist vor 9 Tagen geboren. Von Anfang an hat das mit dem Stillen nicht so wunderbar geklappt. Es sind höllische schmerzen.
Darum habe ich auch zu den Brustwarzenhütchen von Medela gegriffen. Zwischenzeitlich musste ich auch 3 Tage abwechselnd die seiten abpumpen, weil meine Brustwarzen abwechselnd geblutet haben.

Es geht jetzt einigermaßen gut. Aber die Warzen sind noch sowas von gereizt. Ich weiß einfach nicht was ich da noch machen soll. Ich hab jetzt von Multi-Mam Aloe Vera Pads die ich mir immer kurz nach dem Stillen für ne Stunde auf die Warzen lege. Das beruhigt ein bisschen, aber nicht wirklich viel. Die sind so empfindlich.

Habt ihr Erfahreneren vielleicht Tips für mich?

LG
Sandra

Beitrag von 2911evelyn 04.11.10 - 17:27 Uhr

hi Sandra
Erstmal herzlichen Glückwunsch zum Winzling...#verliebt
Mir hat suuuper geholfen: Muttermilch und Speichel (vom Baby)nach dem Stillen auf der Brustwarze lassen und antrockenen, zusätzlich habe ich noch immer ein bisschen mehr Muttermilch drauf verteilt.

Hat bei mir sensationell geholfen.

Viel Glück und ich wünsch dir ein wunderschönes Wochenbett

Laura mit ihrem Goldschatz#verliebt (8 Wochen)

Beitrag von kris0712 04.11.10 - 17:50 Uhr

Hallo Sandra,

ich gebe meiner Vorrednerin recht und empfehle noch Lanisoh-Salbe (Wollfett), die kannst Du beim Stillen drauf lassen. Hat mir super geholfen.

LG Kris

Beitrag von ina175 04.11.10 - 18:11 Uhr

Ich schwöre auf Seiden-Stilleinlagen und die Brustwarzencreme von Palmers. War bei Marius die Rettung und jetzt bin ich bei 31+2 und habe mir bereits übers Internet 4 Packungen bestellt.

Jetzt im Winter bekommt Marius die Creme auf seine Lippen, die sind dann super weich und nicht rissig.

Ansonsten ist eine Stillberaterin eine tolle Hilfe. Ohne meine Stillberaterin hätte ich keine 3 Wochen geschafft.

Alles Gute weiterhin

LG, Ina

Beitrag von beckie83 04.11.10 - 18:26 Uhr

Hallo #winke

auch von mir alles Gute zum Nachwuchs.

Ic hab auchMuttermilch drauf und es super geholfen.

Nun mach ich seit ein paar Tagen unterstützend noch Bepanthen Salbe drauf. Auch diese muss vor dem erneuten Anlegen nicht entfernt werden.

Alles Gute
Beckie + Julian im Arm #verliebt

Beitrag von lilly7686 04.11.10 - 18:31 Uhr

Hallo!

Du hast ja schon Antworten bekommen.
Ich hab bisher folgende Dinge selbst probiert bzw. als Tipp bekommen

- Muttermilch und Speichel vom Baby antrocknen lassen
- viel "oben ohne" rumlaufen
- Multi Mam Kompressen
- Seide/Wolle Stilleinlagen (wobei die Seite zu den BW schauen sollte und die Woll-Seite von den BW weg)
- reines Lanolin auftragen (das muss vorm Stillen nicht abgewaschen werden)
- und das hat bei mir Wunder gewirkt: Etwas Muttermilch ausstreifen und in einem Becher auffangen; 5 Globuli "Arnica D30" (oder C30) in der MuMi auflösen; auftragen und trocknen lassen

Ich wünsch dir eine schöne Stillzeit! Und herzlichen Glückwunsch zum Baby :-D

Beitrag von eisbluemchen1809 04.11.10 - 18:55 Uhr

Hi Sandra,

schliesse mich soweit den Vorschreiberinnen an :-) aber am besten haben mir von Meleda die Brustwarzenschoner geholfen. Das sind so Plastikschalen mit Luftlöchern mit einem Silikonring an der Unterseite, damit ggf auslaufende Milch nicht ausläuft. Die setzt man auf die Brust unter den BH. Da haben die BWs platz zum Atmen, rubbeln an nix und können sich an der Luft erholen zwischen den Stilleinheiten. GIbts in der Apotheke für ca 12 Euro zu bestellen.
Ausserdem mit deiner Hebamme nochmal das Anlegen kontrollieren.

lg Bine

Beitrag von holzlotte 05.11.10 - 14:39 Uhr

hallo,
warum machst du die pads nur ne stunde drauf??? ich hab die die ganze zeit draufgelassen und während ich gestillt habe, habe ich die wieder in den kühlschrank gelegt- das hilft wunderbar!!! immer wieder mal kurz in den kühlschrank und das pad kannst du den ganzen tag drauf lassen. nachts hab ich dann auch das fett draufgemacht. meist war nach nem tag alees wieder gut- allerdings sollte man die pads noch 1-2 tage länger drauf machen.
wünsch dir alles gute und gute besserung
melanie