Lungenreife/Celestan hält nur 2 Wochen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rina07 04.11.10 - 18:06 Uhr

Nochmal mein posting von heute Morgen, da ich keine wirkliche Antwort drauf bekommen habe, die mir weiterhilft....
Und im Netz finde ich auch nix...


Hab jetzt mal eine ganz doofe Frage.
Habe letzte Woche in der Klinik die Lungenreife bekommen mit Celestan wegen GMH-Verkürzung und Trichter. Die Ärzte sagten mir das es keine drohende Frühgeburt ist, aber vorsichtshalber die Lungenreife gemacht wird weil man doch nie weiß wie es ausgehen kann.
Bin dann wieder entlassen worden, Trichter hatte sich zurück gebildet , Wehen weiterhin was aber wohl nicht schlimm ist weil der GMH wieder bei 4,5 cm ist.
Jetzt war ich gestern wieder zum GVK und da meinte meine Hebamme das es totaler Quatsch war das ich die Lungenreife bekommen habe weil die nur 2 Wochen vorhält und dann wieder erneuert werden müsste und wirklich nur dann gegeben wird wenn man in den nächsten 2 Wochen mit einer Frühgeburt rechnet.
Wer kennt sich aus? Ist das wirklich so? Ich dachte wenn man einmal die Lungenreife bekommen hat ist man fertig damit.....


Rina mit Amelie (2) und -Boy 29.SSW

Beitrag von libella030 04.11.10 - 18:09 Uhr

mmmmhhhhh#kratz#kratz#kratz#kratz

also ich hab die Lungenreife bei 25+1 bekommen und zu mir meinten die Ärzte in der Klinik das die 12 Wochen anhält

und genau das selbe hatte mein FA auch gesagt

Beitrag von wuestenblume86 04.11.10 - 18:14 Uhr

Also bei 25+1 ist aber wirklich sehr früh #kratz grad so an der Grenze, denn die Lungenreifespritze kann auch erst wirken, wenn die nötigen Rezeptoren dafür vorhanden sind und die sind erst fertig in der 27. Woche etwa

Beitrag von libella030 04.11.10 - 18:56 Uhr

ich hatte sie bekommen weil ich da mit vorzeitigen wehen und gmh verkürzung im kh lag

Beitrag von wuestenblume86 04.11.10 - 18:13 Uhr

Ja es stimmt, dass die Lungenreifespritze nach knapp zwei Wochen nicht mehr wirksam ist und "aufgerischt" werden muss im Notfall.

Warum der behandelnde Arzt im Krankenhaus so gehandelt hat, kann wohl nur er sagen. Das Celestan ist hochdosiertes Cortison und hat einige Nebenwirkungen (grade auch in Verbindung mit der Tokolyse)

Beitrag von rina07 04.11.10 - 18:20 Uhr

#kratz#kratz#kratz#kratz#kratz komig das es dafür keine einheitliche Antwort gibt....es muß doch irgendwo geschrieben stehen....wenn mein FA mir am Montag keine Antwort geben kann werde ich wohl mal im Kh anrufen, denn das möchte ich schon gerne wissen....

Aber trotzdem#danke

Beitrag von qrupa 04.11.10 - 18:36 Uhr

Hallo

also mein Kenntnisstand ist auch der dass die Wirkung ca 2 Wochen anhält

Beitrag von emmie_2005 04.11.10 - 19:00 Uhr

Hi, ich hatte eine fruehgeburt in der 31Ssw und habe schon in der 26 Woche Cortisonspritzen bekommen! Diese halten nachweislich ( laut Prof) nur 2 Wochen! Eine erneute Gabe ist nicht zulässig in Deutschland. Leider !
Tut mir Leid, da hast du wohl, genauso wie ich einen panischen voreiligen Dr. Erwischt! Druecke dir die Daumen und schon dich! Lg

Beitrag von piasa 08.11.10 - 14:40 Uhr

Also erstmal gibt es keine doofen Fragen, ich habe tatsächlich auch die Erfahrung gemacht, das jede kleinigkeit bei den Ärzten nachfragen musste, sonst hätte ich keinerlei Infos erhalten.

ICh bin jetzt in 24 +0, mit Zwillingen schwanger und bin wegen starken Unterbauchziehen vergangene Woche ins Krankenhaus gekommen. Bei mir hatte sich der GMH um 1 cm auf 3 cm verkürzt ohne jegliche Trichterbildung und ich habe einen rechtseitigen Nierenstau. Man hat mir auch die Lungenreife empfohlen zur Sicherheit falls mit den Babys irgendwas sein sollte.

Laut der Oberärztin aus dem KH müsste ich dann noch mal zwei Injektionen in der 28 SSW (also nach vier Wochen erhalten). Danach muss man dann entscheiden ob noch welche nötig sind. Grundsätzlich es sehr gut, das du das gemacht hast, hat keinerlei Nachteile für dein Baby und wenn was ist dann ist wenigstens die Lunge in Ordung!

Ich weiß allerdings nicht, ob das von Schwangerschaft, zu Schwangerschaft unterschiedlich ist.

Um wirklich Sicher zu gehen, würde ich einfach mal beim Gyn anrufen. die wissen das aus dem FF und geben diese Reifungsspritzen auch ambulant ( wie meine FA bei mir heute morgen) und können dir jegliche Fragen beantworten.

Irgendwann hat man einfach auch das Stille-Post-Verfahren und jeder weiß was anderes zu diesem Thema zu berichten.

Im Zweifel immer auf den ärztlichen Rat hören und nicht auf den der Hebamme.

ICh wünsche dir alles Gute und lass dich nicht stressen, damit sich dein kleiner Wurm in seiner 1 Zimmer Wohnung weiterhin pudelwohl fühlt ;-)

Liebste Grüße von uns dreien ;-)

Piasa (24+0)