Kinderwunsch ohne festen Partner

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von freundin80 04.11.10 - 18:36 Uhr

Hallo,

zusammen mit meinem Mann bin ich gerade selbst in der Kinderplanung - bisher hat´s leider noch nicht geklappt aber es wird schon...

Eigentlich schreibe ich hier wegen einer guten Freundin von mir. Ihre biologische Uhr fängt langsam an zu ticken und sie hat einen sehr starken Kinderwunsch, ist aber Single. Sie überlegt, sich von "irgendeinem" Kerl schwängern zu lassen und das Kind dann allein groß zu ziehen. Mal abgesehen davon, dass das ja nicht so einfach ist, wie ich bei mir selbst feststelle wollte ich Euch fragen, ob jemand evtl. Erfahrungen mit Ämtern, ... gemacht hat und einen Tip hat, welche Hilfen und Unterstützungen es in so einem Fall geben könnte. Meine Freudin hat keine Familie in der Nähe, die sie mit dem Kind unterstützen könnte. Finanziell würde das sicherlich auch schwierig werden, denke ich. An wen kann man sich zwecks Rat/Unterstützung wenden? Pro Familia?

Danke Euch für Eure Tips! :-)

Beitrag von mizz-montez 04.11.10 - 18:40 Uhr

wenn sie der meinung is sie bekommt das alles alleine auf die reihe dann find ichs ok... allerdings würd ich mich nicht von irgendeinem schwängern lassen bzw mit jemandem sex haben den ich nicht liebe sondern ich würd denk ich eher zur samenbank gehen und mir son retortenbaby "aussuchen" von einem der alles hat intelligenz,gutes aussehen, charackterlich stark usw du weisst was ich meine....

Beitrag von sparla 04.11.10 - 18:46 Uhr

Hi, also ich finde das ganze sehr verantwortungslos...#klatsch

hatt sie auch mal kurz an das Kind gedacht?
Jeder hat ein Recht auf Mama und Papa...
und das ganze soll schon auf Stütze von Staat basieren..Ja dann gute Nacht..

Sie soll lieber ihrem Beruf nachgehn..und auf den richtigen warten..
Sparla;-)

Beitrag von nazar36 04.11.10 - 19:07 Uhr

#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro

VERANTWORTUNGSLOS meine ich auch bin der selben meinung!!!

Beitrag von netti000 04.11.10 - 19:27 Uhr

Ich finds auch unmöglich!!! Sehr egoistisch! Stell mir das Gespräch später mit dem Kind auch suuuper vor: Ich kenn deinen Vater nicht, hab mich von irgendeinem schwängern lassen weil ich ein Kind wollte.... #klatsch

Sie weiß von vornerein, dass sie keine familiäre Unterstützung hat...das ist doch keine Kaffeefahrt ein Kind groß zu ziehen! Ich glaube sie unterschätzt was das alles mitsich bringt und ist verblendet von ihrem Kinderwunsch.