Blut im Stuhl bei 3jährigem... :o(

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von dana_rw 04.11.10 - 18:37 Uhr

Hallo ihr Lieben,

bei meinem Sohn (3,5 Jahre) war vor ner Woche Blut mit im Stuhl. Er war bei Oma und da er sein Ah-Ah noch in die Windel macht, hat sie das gleich gesehen. Stuhlgang war recht hart; ich hab dann auch gleich darauf geachtet, dass er viel Obst und Gemüse isst und so und war dann auch nichtsmehr; heute abend hatte er dann schonwieder Blut mit dabei, und dass, obwohl er keine Verstopfung hat.

Denkt ihr, ich muss mir Sorgen machen? Würdet ihr zum Arzt gehen? Vor ca. 2 Monaten wurde eine Routine-Stuhlprobe entnommen, da war alles in Ordnung.
Haben das euere Kinder auch manchmal?

Man muss dazusagen, dass sein "AhAh schon ein ziemlich grosses "Teil" ist (sorry for the details... ).

Danke schonmal im Voraus für euer Feedback!!
Liebe Grüsse,
Dana

Beitrag von tragemama 04.11.10 - 18:40 Uhr

Ja, das gehört definitiv ärztlich abgeklärt!

Lass ihn doch erstmal in einen Topf machen - bei uns stellte sich (PEINLICH - erst beim Kinderarzt) heraus, dass es Tomaten- und Paprikaschalen waren, die Kinder wohl noch nicht verdauen können.

P.S. Warum wird bei einem 3,5 jährigen eine "Routine-Stuhlprobe" entnommen?

Andrea

Beitrag von cherry19.. 04.11.10 - 18:40 Uhr

Es ist wohl naheliegend, dass dein Kleiner sich den Po verletzt hat beim Stuhlgang. Aber ich würde es trotzdem noch einmal abklären lassen. Sicher ist sicher.

Wenn der Stuhl weich ist, passiert dies allerdings nicht mehr. Es kann gut sein, dass heute eben eine Stelle nochmals eingerissen ist, die grad am Verheilen war.

Achte auf die Kost (bei uns hilft ein probiotischer Jogurt am Tag sehr gut!) und geh lieber noch einmal zum Arzt. Ich tippe ja drauf, dass es nix ist, aber man weiß es natürlich nie. Wir sind hier keine Ärzte. Ich würde morgen noch einmal gehen.

Wie schnell wurde die Windel gewechselt? Ist da das Blut frisch gewesen? Also richtig rot? Oder hatte er die Windel schon ne Weile dran, sodass ihr das nicht genau sagen könnt?

Wenn es frisches Blut war, spricht sehr viel dafür, dass es am Ausgang zu einer kleinen Verletzung kam, weil der Stuhl eben zu hart oder groß war.

Beitrag von dana_rw 04.11.10 - 18:43 Uhr

Nö, das Blut war schon rot - es war nicht so wahnsinnig viel aber trotzdem mach ich mir natürlich Sorgen.
Ich wundere mich eh schon oft, dass sein kleiner Popo so einen grossen Stuhl rausdrücken kann... :o(

Beitrag von cherry19.. 04.11.10 - 19:32 Uhr

Dann scheint es echt von einer Verletzung am Po zu kommen. Aber zum Doc würd ich trotzdem, um alles auszuschließen. Man is ja doch beruhigter.

Wie gesagt: gib ihm mal einmal am Tag nen probiotischen Jogurt oder so einen Drink. Und dann creme den Po ein wenig mit Vaseline ein.

Beitrag von dana_rw 04.11.10 - 19:39 Uhr

ja, werd ich mir morgen gleich mal so ein actimel besorgen. Joghurts mag er ja total gern...

Morgen geh ich zum Kinderarzt, sonst hab ich keine Ruhe...

Lieber Gruss und Danke#winke

Beitrag von cherry19.. 04.11.10 - 19:41 Uhr

Das is ja schön, dass er Jogurts mag. Da hast du es ja relativ einfach ;-)
Kleiner Tipp: wenn ihr ne NORMA habt, kauf dort den probiotischen Drink. Der is billiger und schmeckt besser ;-)

Genau, geh mal zum Arzt. Besser ist besser ;-)

Gute Besserung

#winke

Beitrag von anita_12 04.11.10 - 18:49 Uhr

Hallo Dana,

ich wollte auch gerade einen Thread eröffnen, meine Tochter
Emilia hatte heute auch ein bischen dunkelrotes Blut im Stuhl gehabt.
Ich habe heute mit der Kinderärztin telefoniert und sie hat uns
für morgen einen Termin zur Abklärung gegeben.

Ich würde auf alle Fälle, bei deinem Kinderarzt anrufen und den
Fall schildern.

Liebe Grüße
Anita (die sich auch sorgt#schmoll)

Beitrag von dana_rw 04.11.10 - 19:40 Uhr

Ich werd morgen gleich mal bei Xavers Kinderarzt antanzen - eher hab ich einfach auch keine Ruhe!!!

Liebe Grüsse,
Dana

Beitrag von fidelia 04.11.10 - 19:09 Uhr

Hallo,

mein Sohn hatte das auch eine Zeit lang....habe mir auch wahnsinnige Sorgen gemacht...
Guck doch mal bei ihm in dem Popo rein (klingt blöd, sorry), ob das evtl. kleine Risse am Ausgang sind.
Das war bei uns so und nach einigen Tagen Bepanthen war der Spuk vorbei..
Liebe Grüße

Beitrag von dana_rw 04.11.10 - 19:42 Uhr

Ahh, darauf bin ich garnicht gekommen. Das werd ich morgen gleich mal checken. Da das Blut sehr hellrot war, kann es ja nicht recht weit im Darm sein. Schmier ich ihm auch gleich Bepanthen hin.
Aber morgen geh ich trotzdem mit ihm zum Kinderarzt...dann ist mir einfach wohler...
Danke und liebe Grüsse!

Beitrag von ohnezucker 04.11.10 - 19:15 Uhr

Je dunkler das Blut ist, um so tiefer im Darm ist die Verletzung / Entzündung

Beitrag von zahnweh 04.11.10 - 19:24 Uhr

Hallo,

bei Blut im Stuhl oder Urin würde ich sofort zum Arzt. Ganz besonders, wenn es innerhalb so kurzer Zeit wieder kommt.

Im GLücksfall hat er von außen eine kleine offene Wunde. Kann aber auch was Schlimmeres sein: Darmentzündung oder anderes.

Zwei Wochen sind lang, um was neues zu bekommen.

Darf ich fragen was das mit der Routine-Probe auf sich hatte? Bestand da bereits ein Verdacht auf etwas oder hat er bereits was chronisches?

Meine hat bisher noch nie eine solche Probe abgeben müssen.

Beitrag von dana_rw 04.11.10 - 19:49 Uhr

Nö, er hatte da noch nie was. Er hatte nichtmal als Baby mit Verstopfung zu tun - Gott sei Dank. Mit dem Stuhlgang hatte wir echt noch nie Probleme.
Bei der Controlle wurde der Stuhl auf die Darmbakterien untersucht. Unser Sohn hat ein hyperreagibles Bronchialsystem und muss einmal am Tag mit Budenobronch (da ist ein bisschen Cortison mit drinnen) inhalieren, deshalb wurde geguckt, ob mit der Darmflora alles in Ordnung ist. Und da hat alles gepasst.

Ich geh morgen auf alle Fälle mit ihm zum Arzt. Ich mach mich sonst verrückt.

Ernährungstechnisch haben wir im Moment halt einfach Probleme, weil er so einseitig isst. Das mag er nicht, und das mag er nicht. Das Dumme daran ist, dass man ihn ja auch nicht zwingen kann, die gesunden Dinge zu essen. Wenn man ihm was unterjubelt, dann würgt es ihn auch sofort und er spukt es wieder raus...#augen
Liebe Grüsse

Beitrag von crystall 04.11.10 - 20:09 Uhr

hi

die entscheidende frage ist ob es altes oder frisches blut ist.

denn wenn es frisch ist kommt es vom stuhlgang.eventuell hat er eine kleine stelle die immer wieder aufreisst, oder eben schon beim darmausgang eine kleine risswunde.
das sollte man auch dem kia sagen, aber recht viel tun wird er nicht.

ist es aber altes blut sollte es sofort geklärt werden

lg

Beitrag von alinashayenne 05.11.10 - 17:13 Uhr

Hallo!

Bei meiner Tochter (2 Jahre alt) ist das genauso. Ich habs beim Kinderarzt auch schon angesprochen, der war definitiv der Meinung, dass es nur am harten Stuhlgang liegt und nicht problematisch wäre...

Vorgestern war dann aber doch mehr Blut dabei, weshalb ich gleich mit ihr zum Kia gefahren bin...wir durften aber nichtmal in die Ordintation, - er hat uns gleich vorn draußen schon gesagt, das wär nix...eben ein Schleimhautriss. Ich meinte, ich würde sowas eh kennen (hab selber auch damit zu tun) wollte aber doch sichergehen, ob es nix Schlimmeres wäre...sie ist ja doch noch sehr klein und ich bin auch kein Arzt, - weiß demnach auch nicht, ob das noch andere Ursachen haben könnte...lieber einmal zu oft abgeklärt...blabla...na ja, jedenfalls bestand er darauf, dass bei Kindern da nicht nachgesehen werden müsste...

Gestern und heute war kein Blut dabei - ich hab auch drauf geachtet, dass sie stuhlauflockernde SAchen isst und Apfelsaft trinkt...Sollte es aber nochmal "mehr" Blut sein, werde ich mit ihr ins Krankenhaus fahren, denn wohl ist mir nicht so ganz...

Selbst wenn es "nur" ein Schleimhautriss sein sollte, - kann das auch sehr weh tun und man sollte wenigstens eine Salbe o.ä. bekommen...

Lg.Nina