betreut.de, Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von yozevin 04.11.10 - 18:51 Uhr

Huhu

Würde gerne wissen, ob hier jemand Erfahrungen gemacht hat mit Betreuungsgesuchen bei betreut.de.... Waren die Erfahrungen gut oder ehr nicht? Habt ihr schnell jemanden gefunden? Wart ihr damit dann zufrieden? Reicht der kostenlose Zugang oder sollte man den Premium-Zugang wählen?

Könnt ihr mir helfen?

LG

Beitrag von schnitte19840 04.11.10 - 19:39 Uhr

Hallo,

ich bin dort als Tagesmutter angemeldet.Bis jetzt hat sich noch keiner gemeldet.Hatte 3 Leute die ne Tagesmutter suchten angeschrieben aber keine antwort bekommen.Und ich denke nicht das es an meiner Qualifikation lag oder weil sie so viele zuschrieften bekommen haben.

Mir hat es nichts gebracht,kannst es ja mal auf die kostenlose Variante versuchen.

#winke

Beitrag von romance 05.11.10 - 08:34 Uhr

Huhu,

ich weiß nicht ob es bei dir auch so ist oder ob du es schon versucht hast.

Ich werde evtl. eine Tagesmutter nehmen, falls das Entgelt reicht und ich mir die Tagesmutter leisten kann.

Unser KITA macht zwar Nachmittags für 1-3 Jährige aber ich brauche Job. Damit ich ein Platz ab dem März bekommen kann. Aber ich kann erst nach der Eingewöhnung arbeiten gehen. Da macht kein Arbeitgeber mit. Da auch noch 4 Wochen Sommerferien sind, da hätte ich ja erst Probezeit und kein Anspruch auf Urlaub.Und vor einem Jahr würde es nciht gehen. Aber unsere KITA (DRK) hat mir angeboten eine Tagesmutter zu nehmen, falls ich mich entscheide. Kann ich mich dort melden und ich könnte von dort eine Tagesmutter bekommen.

Vielleicht gibt es auch solche Stellen, wo mann sich anbieten kann und mit den zusammen arbeiten kann. Als Vermittlungsstelle.

LG Netti

Beitrag von schnitte19840 05.11.10 - 09:57 Uhr

Hallo,

Im Moment bin ich gut ausgefüllt.Hatte mich zu ner Zeit angemdelt als es bei mir ruhiger war.

Trotzdem danke.

#winke

Beitrag von birkae 05.11.10 - 10:16 Uhr

Wofür suchst du denn jemanden?

Ich habe eine Haushaltshilfe wegen Krankheit gesucht und bei betreut.de niemanden gefunden. Dann habe ich beim Jugendamt angerufen und die konnten mir eine Stelle empfehlen. Jetzt habe ich meine Haushaltshilfe.

Vielleicht trifft das ja auch auf dich zu?

LG
Birgit

Beitrag von yozevin 05.11.10 - 11:46 Uhr

Wir suchten eigentlich eine flexible Kinderbetreuung für nachmittags, aber nachdem wir jetzt die Bewertungen von der Seite gelesen haben, haben wir beschlossen, dass wir uns maximal kostenlos anmelden.... Laut den Bewertungen klingt das nach ziemlicher Abzocke!

Müssen jetzt anders versuchen, eine Kinderbetreuung zu finden...

LG

Beitrag von birkae 05.11.10 - 12:04 Uhr

Kinderbetreuung bekommst du auch über das Jugendamt.

Oder einfach einen Aushang im Laden um die Ecke...

Lg
Birgit

Beitrag von yozevin 05.11.10 - 12:19 Uhr

Bekommt man über´s Jugendamt nicht nur Tagesmütter? Brauchen eher eine Art Babysitter und den unregelmäßig, weil ich wieder arbeiten möchte und sich aber die Arbeitszeiten von mir und meinem Mann um 1 Stunde überschneiden.... Allerdings arbeite ich nur unregelmäßig 6-8 Tage im Monat... Dafür 2 Tagesmutter-Plätze zu blockieren, wäre ziemlich fies, denke ich...

Beitrag von birkae 05.11.10 - 16:06 Uhr

Stimmt, ich glaube für deine Situation ist das Jugendamt dann nicht wirklich die richtige Anlaufstelle.

Aber was mir sonst noch einfällt. Gibt es bei euch eine Uni, Gymnasium etc. in der Nähe? Da gibt es doch bestimmt auch ein schwarzes Brett. Und das sind meist sehr gute Babysitter - habe ich zumindest gehört, grins.

LG
Birgit

Beitrag von vergeslich 06.11.10 - 12:47 Uhr

Hallo,

versuch es doch mal über babysitter.de oder laufstall.de

Mit Betreut.de habe ich auch keine guten Erfahrungen gemacht. Ich stand da als Tagesmutter drin und wenn ich mich dann bei google mal gesucht habe ... Mensch, wo ich überall zu finden war. #schwitz Dann stand ich überall mit 10 Euro Stundenlohn drin, was ich so nie angeben hatte. Das ich da niemanden gefunden habe, war mir dann klar. ;-) Auf meine Anfragen hin, hat sich auch nie jemand gemeldet. Also lass es da lieber. Bringt nix!

Ansonsten mal bei einem Mütterzentrum, Jugendpflegerin der Gemeinde/Stadt anfragen. Oder einen Aushang/ Anzeige schreiben.

Ich wünsche dir viel Glück.

LG vergeslich