Fläschchen im voraus Zubereiten???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von moinsen83 04.11.10 - 19:17 Uhr

Hallo!
Was haltet ihr davon Fläschen im voraus fertig zu machen?
Bislang habe ich die Fläschen immer frisch zubereitet. Manchmal würde ich es aber praktischer finden wenn die Flasche schon fertig ist und ich diese nur noch in den Flaschenwärmer stellen muss.
Ich habe gehört das die Nährstoffe dadurch verloren gehen könnten.
Was meint ihr?
Ich weiß z.B. jetzt schon das mein kleine gegen 21 Uhr noch ne Föasche bekommt und ich würde die dann gerne um 20:30 zubereiten.

LG Jasmin

Beitrag von joice85 04.11.10 - 19:20 Uhr

Hi...

Wenn es sich nur um eine halbe Stunde handelt kannst du sie klar schon zubereiten und dann abkühlen lassen die halbe Stunde damit sie dann die richtige Temperatur hat. Aber viel länger sollte es nicht sein, da es auch um Bakterien geht die sich schnell vermehren in der Milch.

Beitrag von widderbaby86 04.11.10 - 19:21 Uhr

ich koche mir morgens und mittags wasser ab und fülle es in die thermoskanne und rühre dann damit frisch an... meist hat es genau dann schon die richtige temperatur und kann sofort getrunken werden. abends koche ich das wasser für morgens ab und fülle es auch in die kanne und gut ist...

al, steffi mit emily sophie

Beitrag von summer2611 04.11.10 - 19:21 Uhr

Also ich mach sie immer frisch, dauert ja auch nicht länger als wieder aufwärmen.

Beitrag von tragemama 04.11.10 - 19:33 Uhr

Damit züchtest Du Unmengen an Milchbakterien, die ganz fieses Bauchweh machen können...

Beitrag von melody000 04.11.10 - 19:39 Uhr

Also wir haben die Fläschchen für die Nacht IMMER vorgekocht und dann gleich in den Kühlschrank gestellt. War ein Tip von unserer Hebamme. ;-) Dann einfach nur raus auf dem Kühlschrank, ab in die Mikrowelle für 40 sek oder so und fertig. Wir hatten nie Probleme und keime bilden sich ja nur in warmer Milch, wenn sie gleich abkühl passiert auch nix.

LG von Melody

Beitrag von hertha000 04.11.10 - 20:02 Uhr

Hallo.
So haben wir es auch gemacht und unser Sohnemann hatte niemals irgendwelche Probleme mit Blähungen und etc..
Würde es auch jederzeit wieder so machen:
Flaschen kochen und nach einer gaaanz kurzen Abkühlphase sofort ab in Kühlschrank.

Liebe Grüße und jeder sollte es so machen, wie er/sie es für richtig hält! Also bitte nicht steinigen! #nanana#nanana#nanana

Beitrag von mebsi2010 04.11.10 - 20:22 Uhr

Ja, als Lotte noch mehrmals nachts getrunken hat, haben wir das auch gemacht. Eigentlich auch morgens für den Tag. Muttermilch hatte ich ja auch im Kühlschrank.
Bei uns war auch nie was mit Durchfall oder Bauchweh.

Beitrag von sylvia27kc 04.11.10 - 20:58 Uhr

Hi

es gibt da was ganz tolles! Den Cool Twister, da hast du deine Flasche in 2 min. fertig! Wir haben das Teil und all unsere Freunde haben ihn auch gekauft!

Lg sylv

Beitrag von jula87 04.11.10 - 21:02 Uhr

tja da hatten wir wohl den gleichen Gedanken.... ;-)

Beitrag von sylvia27kc 04.11.10 - 21:09 Uhr

Ja ;-) aber er ist einfach Spitze :-)

Beitrag von jula87 04.11.10 - 21:01 Uhr

Hallo,
also ich kann allen nur den Tip geben: kauft bei dm den Flaschenkühler!!! Der ist sowas von Klasse. Den muss man mit kaltem Wasser füllen (Menge je nach gewünschter Endtemparatur), bei erstgebrauch vorher mindestens 2Stunden in den Kühlschrank für die richtige Temparatur (danach einfach nach gebrauch wieder in den Kühlschrank bis zum nächsten gebrauch). Dann kochendes Wasser durchlaufen lassen, direkt in die Flasche und voila: Das Wasser hat nach ca 10 sekunden aufwand die richtige Temparatur. Pulver rein. Fertig! Einfach klasse das Ding! Und total verlässlich....

LG

Beitrag von moinsen83 05.11.10 - 20:41 Uhr

was kostet denn dieser Flaschenkühler? Hört sich ja super an.

Beitrag von bieni01 04.11.10 - 21:14 Uhr

Ich schütte eine bestimmte Menge kaltes und heißes Wasser zusammen und hab gleich ne trinkfertige nahrung!

Z.b. 80ml kaltes Wasser, 60ml heißes = 140ml Wasser für Nahrung = ca. 40°C
Hab mir das für jede Löffelanzahl so ausgetüftelt.

Klappt super! Wieso stundenlang stehen lassen? Hätte viel zu viel Angst vor der Keimbildung!

Bieni

Beitrag von liri1003 04.11.10 - 22:56 Uhr

Also wir haben uns einen Wasserkocher gekauft, bei dem man die Gradzahl einstellen kann. Erst einmal morgens frisches Wasser komplett aufkochen und dann für jede Flasche auf 40 Grad erwärmen. Geht ganz schnell :-)

Beitrag von melody000 05.11.10 - 10:07 Uhr

Das ist ja auch ne supi Idee! #freu

Beitrag von spooky187 05.11.10 - 10:36 Uhr

Also meine Kinderärztin und auch die Kinderärztin einer Freundin von mir haben uns empfohlen die Fläschchen im Vorraus zuzubereiten. Dadurch bekommen die kleinen wohl auch weniger Blähungen. Meine Kinderärztin meinte wenn alles hygienisch zubereitet wird, also sterile Fläschen und so, kann da auch nichts passieren. Also ich habs ab und zu ausprobiert meine Freundin hats immer gemacht und es nie was passiert. Und bei ner halben Stunde hätt ich eh keine Bedenken.

LG

Beitrag von electronical 05.11.10 - 21:02 Uhr

Also wir haben von der Hebi auch den Tipp bekommen morgens für den ganzen Tag vorzubereiten. Wir kochen morgens das Wasser ab, lassen es kalt werden, dann füllen wir die jeweilige Menge in die Flaschen, Pulver rauf und ab in den Kühlschrank.

LG