An alle die schon eine normale Geburt hatten ! Einlauf vor Geburt???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babywish2006 04.11.10 - 19:27 Uhr

Meine Frage aus Hygienischer Sicht und Interesse

wie ist das man kommt mit Wehen ins Krankenhaus und presst da vor sich hin , geht da denn nicht auch Stuhl verloren ?????

Oder ist es generell so das man "HOFFENTLICH" vorher einen Einlauf bekommt???

Alles andere wäre ja Mega peinlich also zumindestens mir vor meinem Mann und auch vor den Gebursthelfern , bitte um Eure Meinungen und Antworten .

Herzlichen Dank

Corinna

Beitrag von 30.11.10 04.11.10 - 19:31 Uhr

Ich hatte einen bekommen.

Das man unter der Geburt auch mal auf den Tisch "Kackt" ist normal, das wischen die Diskret weg und gut ist;-)

Beitrag von buchi2008 04.11.10 - 19:32 Uhr

Ich hatte keinen vorher obwohl Zeit war.

MFG

Beitrag von jenny133 04.11.10 - 19:33 Uhr

Hallo Corinna

meine Hebamme hat mir keinen Einlauf mehr gegeben. Wir waren drei Stunden vor der Geburt im KKH und somit war es anscheinend auch zu kurzfristig. Ich war bevor die Presswehen losgingen nochmal auf Toilette und hab gesagt, das ich das Gefühl habe es drückt was #hicks und sie meinte das sei nur das Baby und ich bräuche mir keine Sorgen machen.
Eine Geburt ist was ganz natürliches. Klar kann sowas wohl auch mal passieren, aber die Hebammen machen das ganz schnell und diskret weg - ich denke mal bei mir war nichts #kratz
Wenn noch genug Zeit ist kannst du zur Hebi sagen, das du einen Einlauf wünscht! Soll ja auch Geburtsfördernd sein! Ansonsten mach dir nicht so viele Gedanken drüber - es gibt wichtigeres ;-)

LG
Melanie (7+0)

Beitrag von nudelmaus27 04.11.10 - 19:34 Uhr

Hallo!

Also ich habe schon zwei Geburten hinter mir und das reicht mir persönlich fürs Leben ;-) aber ich hatte beides erste Geburt mit Einlauf, zweite ohne Einlauf.

Also um es mal so zu sagen ob mit oder ohne Einlauf kann was mit rauskommen muss aber nicht.

Und deine Bedenken bezüglich deinem Partner oder dem Personal, dass es peinlich werden könnte naja verstehen kann ich dich ansich schon aber was meinst du was an Blut und sonstigen Sachen so kommt?! Glaube mir liegst du erstmal mit Wehen im Kreissaal ist dir alles sch...egal, da würdest du auch freiwillig deinen nackten Hintern auf dem Marktplatz präsentieren, Hauptsache es hört bald auf.

Mach dir keinen Kopf, ich habe es immer so gesehen, das Personal kennt es nicht anders und mein Mann dem habe ich "Mord" angedroht, sollte er jenseits meines Bauchnabels gucken ;-), nunja nach der ersten Geburt musste meine Beleghebi dringend weg und er hat alles allein aufgewischt und ja er liebt mich immer noch :-D.

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von zibbe 04.11.10 - 19:50 Uhr

Besser kann ich es schon gar nicht mehr formulieren. :-) Wie hieß es mal in irgendeiner "Scrubs"-Folge? "Du pisst, du kackst und allen starren dir auf die Vagina." #rofl

Aber jetzt mal im Ernst: Mach dich nicht verrückt. Eine Geburt ist nur natürlich und natürlich ist auch, wenn da Exkremente im Spiel sind. Das kennen die Hebis und behandeln das auch ganz diskret. Als Gebärende bekommt man das gar nicht mit. Mein Mann sagte mir ein paar Tage nach der Geburt unserer Tochter, dass es zwischenzeitlich nach "Pupkack" gerochen hätte, die Hebi das aber sofort weggemacht hat. Schlauerweise haben die nämlich immer so eine Art Wickelmatte unter deinem Popo, so dass die gröbste Sauerei immer gleich weg gemacht werden kann. Ich hatte der guten Frau also auf den Tisch geäppelt, a) ohne es mitzubekommen und b) trotz Einlauf. Aber es macht wirklich nichts. Da brauchst du dich wirklich nicht schämen. Das ist genauso selbstverständlich wie das Windelwechseln der kleinen Hosenscheißer danach. Da rümpft ja auch nieman die Nase und sagt: "Was für ein ungezogenes Kind, hier einfach in die Hosen zu pullern." ;-)

LG, zibbe

Beitrag von stoffelschnuckel 04.11.10 - 19:34 Uhr

hallo.

Ich habe damals keinen Einlauf bekommen.
Kann mich nciht erinnern das ich denen auf den Tisch "gemacht" habe.
Falls doch war mir das in dem moment echt "schei**)-egal#rofl

lg stephie

Beitrag von melly_k 04.11.10 - 19:34 Uhr

Hi,

hatte auch keinen.
Meine Hebi sagte immer... wennn das "Häufchen kommt, ist der Kopf auch nicht mehr weit" #hicks
Die wischen das ganz diskret weg. Du hast so Schmerzen und bekommst das wahrscheinlich gar nicht mit.

LG Melly (21.SSW)

Beitrag von mick68 04.11.10 - 19:36 Uhr

hi,

also ich habe damals einen einlauf bekommen. ich fand das auch gar nicht schlimm. tut ja nicht weh oder so, aber die geräusche :-) waren eher peinlich, weil man ja gleich aufs klo muss.

ansonsten wäre ich auch dieses mal dafür, einen einlauf zu bekommen. ob das die regel ist, weiß ich nicht. war zu lange raus :-)

glg mick

Beitrag von tristeis 04.11.10 - 19:44 Uhr

Also mein erster Gedanke im KH angekommen war, bitte, bitte einen Einlauf.....
Hatte in der SS mit schlimmer Verstopfung zu kämpfen und hatte trotz Rizinus-Cocktail schon seit Tagen keinen Stuhlgang gehabt....

Die halbe Stunde, die ich dann auf Klo saß, war das beste an dem Tag... ;-)

Beitrag von emeri 04.11.10 - 19:45 Uhr

hey,

also ich hatte einen. wurde gefragt ob ich einen will und hab mich dafür entschieden.

aber den hebammen ist es eigentlich relativ egal, ob sich die werdende mutter dabei anka*** oder nicht. da wird kein großer aufstand deswegen gemacht. :-)

deswegen brauchst du dir also keine sorgen machen. :-)

lg

Beitrag von ichbinhier 04.11.10 - 19:53 Uhr

Bei der ersten Geburt hatte ich einen Einlauf, genützt hats aber nix, trotzdem auf den Tisch gesch***#rofl

Zweite Geburt ging so schnell, da war keine Zeit mehr dafür, daher...

Meine Güte, stell Dich bloss nicht so an, das gehört halt dazu, was glaubst Du, dass Du die Einzige bist und Arzt und Hebamme einen Lachanfall kriegen oder ihnen schlecht wird?;-)

Beitrag von jenna20 04.11.10 - 20:03 Uhr

Hallo,

ich hatte keinen bekommen...
Ich hatte auch das Gefühl, ich muss mal tierisch aufs Klo, aber meine Hebi sagte, "neee, ich hab schon geschaut, sie müssen nicht aufs Klo, es ist das Baby" #schock

LG
Jenna

Beitrag von stiwi 04.11.10 - 20:07 Uhr

Wenn du sagst, dass du bitte einen Einlauf willst, dann bekommst du auch einen. :-)

Beitrag von regenbogenherz 04.11.10 - 20:47 Uhr

Hallo,

ich hatte bei meinem Sohn einen so starken Druck nach unten und Wehen im Po, ich war nach 9 Stunden froh einen Einlauf zu bekommen.

Dieses Mal möchte ich auf jeden Fall gleich einen Einlauf haben, erstmal ist dann alles raus beim Pressen und ich fühle mich dann einfach besser/leerer. Mir geht es auch nicht darum, was andere denken, wenn ich ihnen einen Haufen hinsetzte, sondern um mich und mich würde es stören.

Schöne Grüße
Regenbogenherz 31 SSW