Sie sind doch noch jung, Sie haben noch Zeit.......

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von --baby-- 04.11.10 - 19:43 Uhr

Hallo Mädels,

sorry aber ich muss mir jetzt auch mal meinen ärger von der Seele schreiben. Hatte zwar schonmal bzgl PCO gepostet bin aber sonst eher stille Leserin.

Nach 3monatiger Pause mit Pille und Metformin hatte ich gestern meinen ersten FA Termin hatte mich schon so drauf gefreut da mir der FA solche Hoffnung gemacht hatte bzgl GV nach Plan alles streng per US überwacht und evtl. hormuneller unterstützung für die Eier, auslöse Spritze usw usw.

Tja, da hab ich die Rechnung wohl ohne meinen FA gemacht. Denn jetzt sollen wir wieder so min. 3 Zyklen so versuchen ss zu werden. Meine Zyklen reichen ohne Pille von 37Tagen bis zu 60Tagen also können so 3Zyklen recht lange werden :-[ Ohne US ohne Hilfsmittel - denn ich sei ja noch jung und wir haben noch Zeit.

HALLO in ein paar Tagen werde ich 27!!! Ist man denn mit 27 noch zu jung zum ss werden????? Wir haben beide einen festen Job und verdienen beide nicht schlecht. Wir könnten uns das Baby auch leisten. Ich hätte die US auch gezahlt - daran soll es nicht scheitern. Aber laut FA haben wir ja noch Zeit.... dürften wir das bitte selbst entscheiden wann wir gerne ein Baby hätten. Üben nun auch schon seit Juni09...

Das einzigste Posite war das ich ein Follikel von 11mm hatte und laut FA soll das wohl so in 5Tagen springen. Hab mir jetzt digitale Ovus von CB gekauft und hoffe das ich dadurch den LH Anstieg sehen kann. Sonst hatte ich ja nur jede Menge kleiner Follikel von 4-5mm ohne ES.

Sorry ist nun doch ein weniger mehr geworden.

Liebe Grüße und viel Glück bei eurem Wunsch#baby

Beitrag von .i.am.a.princess. 04.11.10 - 19:46 Uhr

Hallo,

Ich liebe ja von irgendwelchen Ärzten solche Sätze....Ich kann diese Sätze nicht mehr hören #augen#aerger

Gerade wenn du PCO hast und sowas würde ich mich an deiner Stelle an eine Kiwu Klinik wenden...Die können dir und deinem Mann dort genau helfen...In meinen Augen ist jeder weitere Zyklus wo ihr irgendwie nichts macht vergebene Zeit...

Ich würde an deiner Stelle mir eine Kiwu Klinik suchen...ggf fragst du sogar hier einmal nach im Forum ob dir jemand einen guten Tipp geben kann in der Sache und dann einen Termin ausmachen und ne Überweisung von deinem FA oder von deinem HA holen...ebenfalls dein Mann....

Lg

Beitrag von 1987julia 04.11.10 - 19:47 Uhr

Geh bitte in eine KIWU-Praxis bzw wenigstens zu einem Kinderwunschspezialisten!! Du verschwendest so nur weitere Zeit!
Mein Gyn hat nur EINEN Zyklus überwacht, Hormone gecheckt und als dass SG da war haben wir gleich losgelegt. Bei einem schlechten Hormonbild der Frau bringt die ganze Warterei nichts als weiteren Stress!

Alles Gute!#klee

Beitrag von --baby-- 04.11.10 - 19:54 Uhr

Das ist es ja was mich auch noch so auf die Palme bringt der FA hat sich auf die KiWu behandlung spezialisiert und ich habe extra deshalb gewechselt und beim ersten Termin hatte er auch noch zu mir gesagt klar da muss man was machen da hilft warten nix. Und nach dem er die Hormone und per US gecheckt hatte und auf PCO kam..... kam er mit 3 Monate Paue +Pille + Metformin + dem Versprechen danach was zu tun und jetzt so ein dummer Spruch und NIX. Außer ich solle noch etwas abnehmen.......

:-[:-[:-[

Ich hätte vor 3Monaten schon auf die Mädels hier im Forum hören sollen und in eine KiWu-Klinik gehen sollen.

Beitrag von .i.am.a.princess. 04.11.10 - 20:00 Uhr

Ich würde sofort wechseln...Das kann ich dir nur raten...#klee

Beitrag von tritratrullalala 04.11.10 - 21:15 Uhr

Bei so einem "Spezialisten" war ich auch und habe kostbare Zeit vertan (zumal bei mir die Zeit etwas mehr gedrängt hat ;-)). Geht in eine richtige KiWu-Praxis, da ist alles aus einem Guss. Ich ärgere mich, dass ich es nicht schon viel früher gemacht habe.

Ich finde Ende 20 keineswegs zu jung, hatte bei deiner Überschrift gedacht, dass du womöglich erst 20 bist oder so.

Lg,
Trulii

Beitrag von marilama 04.11.10 - 19:56 Uhr

Nicht aufregen, wobei ich sagen muss, selber schuld, wenn du nach der Diagnose PCO noch beim FA bist, weil die können (meiner Erfahrung nach) überhaupt nicht damit umgehen.
Zudem haben sie mir in der KIWU-Klinik gesagt, dass ein FA sich höchstens 3 Kinderwunschpatienten im Jahr leisten kann, weil die Medis dafür einfach teurer sind und KIWU-Praxen sind als Fachpraxen von einem festen Budget befreit.

Viel Glück weiterhin.

Beitrag von --baby-- 04.11.10 - 20:11 Uhr

Das ist ja ein FA der sich auf die Behandlung von KiWu spezialisiert hat sowie noch im KH praktiziert. Also kein reiner FA der nur die normalen Fälle hat. Er meinte auch das ich dann die ganzen Medis +US selbst tragen muss. Also an den Kosten kann es eigentlich nicht gelegen haben denn die hätten wir ja es selbst tragen müssen.....

Beitrag von .i.am.a.princess. 04.11.10 - 20:13 Uhr

Die Kosten müsst ihr selber tragen wenn ihr nicht verheiratet seit...Wenn ihr beide noch verheiratet seit zalt die KK 50%...da ihr ja auch schon beide über 25 Jahre alt seit :-D

Beitrag von motmot1410 04.11.10 - 20:50 Uhr

27 ist ein super Alter zum Kinder bekommen. Außerdem gilt in der Reproduktionsmedizin das Alter der Frau, als ein wichtiger Erfolgsfaktor.
Ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen: Geh in eine Kiwu-Klinik und laß Dir dort helfen. Ich finde man muß sich solche Sprüche nicht gefallen lassen.

Beitrag von kitty81 04.11.10 - 21:17 Uhr

Hey,
na mit 27 hast du doch das beste Alter.#sonne An deiner Stelle würde ich mal den FA wechseln, zwecks ner zweiten Meinung. Oder vielleicht gleich in eine KIWU Klinik, da ihr ja auch schon länger als ein ein Jahr "übt". Da werdet ihr beide mal duchgecheckt dein Mann muß vielleicht in ein Becherchen machen #hicks ob da alles i.O. ist.
Wünsch euch viel Glück. #klee#klee#klee

Beitrag von anna031977 04.11.10 - 22:23 Uhr

Wahrscheinlich ist ein Budget am Ende und er will Deine Behandlung ins neue Quartal schieben. Oder bist Du privatversichert. Bei gesetzlich tippe ich darauf, dass das Geld aus ist, weil es ja stark aufs Jahresende zugeht.
Sonst hätte der das mit den 3 Monaten nicht gesagt.
lg

Beitrag von --baby-- 05.11.10 - 11:06 Uhr

Nein, bin gesetzlich versichert.

Also wenn es wirklich daran gelegen habe sollte das er nichts weiter macht weil sein Budget aufgebraucht hat dann Gute Nacht.

Ist es denn schon so weit in Deutschland?! So viel zum Thema Kinder armes Deutschland. :-[

Beitrag von mardani 05.11.10 - 09:59 Uhr

Hi

Diese Aussagen sind zum abgewöhnen.
Als ich mit 22 mit dem Kiwu "begonnen habe" und nach 2 Jahren immernoch nichts geklappt hatte, sind wir auch in eine Klinik gegangen...
Da bekam ich auch diesen tollen Spruch um die Ohren gehauen....

Man spricht ja immer von der Hoch-Zeit der weiblichen Fruchtbarkeit mit Anfang / Mitte 20....Und genau das habe ich dem Prof damals auch gesagt...."Wenn ich schon in der Hoch-Zeit nicht schwanger werde...wann denn dann? Da stimmt doch was nicht...."....

Tja....er hat nur blöd geguckt.

VLG

Beitrag von --baby-- 05.11.10 - 11:01 Uhr

Hi,

ja solche Aussagen sind echt zum abgewöhnen.
Habe in deiner VK deinen Weg zum Wunsch#baby gelesen. Mein lieber Schorlie da musstest du bisher ja schon einiges mit machen.

Ich hab solche angst vor einem Termin in der KiWu-Klinik und der Aussage das wir auch nur mit künstlicher Befruchtung etc schwanger werden können.

Aber was macht man (Frau) nicht alles dafür....

Wünsche die alles Gute und ganz viel #klee auf Eurem Weg zum Wunsch#baby

Beitrag von mardani 05.11.10 - 11:19 Uhr

Klar, so eine Aussage, dass es ohne Hilfe nicht klappt ist erstmal hart.
Aber das steht man auch durch. An sich sind die Versuche gar nicht so tragisch und man weiß ja wofür man das alles auf sich nimmt.

Und...ein großer Vorteil...wenn man dann im Versuch steckt, dann hat man endlich mal wieder einen berechtigten Grund zu hoffen.

Wird schon! #klee

Beitrag von glimmer79 05.11.10 - 11:52 Uhr

HI,

ging mir mit fast 27 genauso. Wir haben 1 Jahr lang so probiert, dann wusste GYn nicht mehr weiter und schickte uns in eine Kiwu. MIttlerweile werde ich 31 und habe immer noch kein Kind:-[

Denke immer an dich und wäge immer ab, was die Ärzte sagen!


LG
Glimmer#herzlich


Beitrag von karinundfabian 05.11.10 - 12:05 Uhr

Danke, du sprichst mir aus der Seele. Ich habe das bisher 2 Mal von meinem KIWU DOK gehört. Und ich sage dir nur eins, sagt der das noch einmal dann.......:-[

Ich bin auch 27. Und soviele Versuche hat man ja auch nicht mit der künstlichen Methode die von der KK übernomen werden.:-[

GLG

Beitrag von motmot1410 05.11.10 - 15:40 Uhr

Meine Kiwu-Ärztin hat sich über mich sehr gefreut #rofl
Als wir nach den Erfolgschancen gefragt haben, da meinte sie ca. 35%-40%. Das sei aber stark vom Alter abhängig und ich sei ja "wirklich noch sehr jung". Vermutlich hat sie sich gedacht, dass ich gut für ihre Statistik bin #rofl

Manche Ärzte sind schon Deppen. Wenn man mit Ende 30 kommt, dann meckern sie, dass man erst so spät kommt und mit Ende 20 ist man angeblich zu jung.#aerger