Meine Kleine (2 Jahre) nimmt nicht zu

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sonne0410 04.11.10 - 19:55 Uhr

Hallo,
ich war heute mit meiner Tochter bei der U7. Marie war schon immer ein Leichtgewicht. Sie wiegt bei einer Körpergröße von 83 cm gerade mal 9,6 kg (mit Pampers und Klamotten). Ansonsten ist sie fit und ein kleiner Wirbelwind. Leider ist die Ärztin nicht zufrieden mit ihrer Gewichtsentwicklung. Sie hat im letzten Jahr gerade mal 500 g zugenommen. Man kann nicht mehr von einer stetigen Gewichtszunahme sprechen. Laut Aussage der Ärztin wiegt sie jetzt soviel wie ein gesundes einjähriges Kind. Nun müssen wir ins Labor um mögliche Allergien und Krankheiten auszuschließen. Außerdem bekommen wir eine Ernährungsberatung. Das an sich finde ich auch nicht schlimm. Mich würde nur mal von Euch interessieren was und wieviel Eure 2 Jährigen so am Tag zu sich nehmen oder ob vielleicht jemand mit einem ähnlichen Problem hier ist. Marie isst auch immer nur sehr geringe Mengen, was natürlich dazu beiträgt, dass sie so wenig wiegt.

Freue mich auf Eure Antworten

LG Sonne

Beitrag von guppy77 04.11.10 - 20:05 Uhr

huhu, meiner ist genau 2 jahre alt und wiegt bei gr. 80 cm 10,5 kg.

er ist auch nen wirbelwind wo nix ansetzt.
früh trinkt er seine 250 ml vollmilch und isst danach evtl noch ne kleinigkeit.
er isst mittags in massen,
aber den tag verteilt könnte es manchmal mehr sein.
er isst 14.30 kaffee und 16.00 uhr obstmahlzeit.
abends gibts nochmal warmes essen und kurz später nochmal ne milchflasche.

nachts trinkt er wassermilch ( doll verdünnt ).

lg guppy

Beitrag von littleblackangel 04.11.10 - 20:06 Uhr

Hallo!

Wir werden wohl fast in die selbe Situation kommen, Anna hat mit 15Monaten gerademal 8kg bei einer Körpergröße von 73/74cm. Wenn sie weiter so wenig wächst und zunimmt, dann wiegt sie bei der U7 weniger als deine Tochter...

Mein Sohn ist 2J4M alt und isst immer unterschiedlich! Mal bin ich froh, wenn er 5-6Bisse zu sich nimmt, mal muss man ihn fast bremsen, weil er mehr als eine Erwachsenenportion isst. Er isst in Schüben...Was er bekommt ist unterschiedlich...Frühstück, mal Brot, mal Brötchen...Mittag das, was wir eben zum Mittag essen! Nachmittag Obst, Knabbersachen und co...und Abends dann eben Abendbrot!

LG

Beitrag von whiteangel1986 04.11.10 - 20:08 Uhr

ich finde gut, was deine Ärtzin rät. Das eine ist nämlich viel essen und kaum zunehmen oder wirklich auch kaum essen wollen und daher nicht zunehmen.
Wir haben so ein ähnliches problem. Aber mein kind ist nicht untergewichtig aber nahe an der grenze. Aber er isst MASSEN! Die ärzte schauen sich ja auch die eltern an. Hast du oder der Papi gewichtsprobleme? Mein mann ist genau wie mein kind. Was die am tag so essen....#augen Davon kann ich 2 Wochen leben. Aber die beiden sind kurz vorm untergewicht und ich habe seit der geburt des kleinen übergewicht und neigte vor der schwangerschaft schon dazu. Meine ganze familie ist auch sehr kräftig veranlagt.

Bei deiner kleinen ist es wirklich extrem und ich hoffe wirklich das mit den blutwerten alles ok ist. Google mal nach BMI rechner kleinkind oder Kind. Der wert ist schon wirklich etwas wenig. Deine kleine sollte bei der größe schon wirklich min. 10kg haben (ohne windel)

Gute Besserung WhiteAngel

Beitrag von mukkelchen 04.11.10 - 20:12 Uhr

Meine Maus ist knappe 20 monate alt und wiegt jetzt 9,6kg bei 82cm. Sie isst auch eher schlecht und wenig,dafür aber unmengen an Obst.

Wenn wir zur U7 müssen hat sie allerdings gut zugelegt, da wir bei der U6 nur 7kg bei 69cm hatten :-(

Ich mach mir da keine Kopf, solange sie wenigstens etwas istt und genügend trinkt. Kinder in dem Alter brauchen auch nicht viele Kalorien am Tag. Soll ne Phase sein, wo sie sogar weniger energie brauchen als ein Säugling von 9-10 Monaten !

Mukkelchen

Beitrag von morima 04.11.10 - 20:16 Uhr

Liebe Sonne,
hör Dir das mal alles an, aber lass Dich nicht verrückt machen. Solange Du Sie ausgewogen ernährst ist doch alles in Ordnung.
Die Kleine meiner Freundin war ähnlich von den Daten und das Thema essen war täglich ein Kampf und ist es sogar heute noch und Sie ist mittlwerweile 6 Jahr alt. Und weisst Du was, ich glaube Sie hat durch diese ewige Thematisierung kein Krümelchen mehr gegessen eher weiniger.

Unser Sohn wog mit 2 Jahren 13 KG bei einer Grösse von 95 cm. Er isst den ganzen Tag, ich kanns gar nicht aufzählen. Ganz ehrlich ich schätze er hat fast das doppelte an Kalorien wie ein "normaler" Zweijähriger. Leute die Ihn essen sehen sagen immer das ist nicht normal, er müsste bei der Kalorienmenge Mops dick sein. Aber er ist es nicht, weil er riesengross ist und sich alles abläuf).
Deine Maus ist ja wirklich auch klein und wenn Sie sich viel bewegt, dann verbraucht sie halt auch viel.
Allgemeine Aussagen wie viel ein Kind essen sollte kann man meiner Meinung gar nicht sagen.

LG mori

Beitrag von tragemama 04.11.10 - 20:21 Uhr

Meine Christina ist 1 Jahr alt und hat 8,5 kg - und das ist an der untersten Kurve. Ich würde das dringend checken lassen an einer Kinderklinik - schadet doch nichts.

Andrea

Beitrag von anatoli 04.11.10 - 21:21 Uhr

Hi,
lass dich nicht verrückt machen. Unsere beiden waren etwas Gr0ßer, 85 und 87 cm und hatten 11,2 Kg drauf. Laut Statistik genau in der Linie oder halt leicht drunter. Aber ich finde das Gewicht von deiner Tochter jetzt nicht bedrohlich. du schreibst ja sie war immer ein Leichtgewicht. Unsere wiegen jetzt ein halbes Jahr später über 13 kg. Und haben ein paar cm mehr. Kann sein dass der nächste Wachstums und Gewichtszuwachs in den nächsten Wochen eintritt. Warte erst einmal ab. Wenn die Proportionen stimmen und du dein Kind nicht für zu dünn empfindest, dann ist sie halt eins von den Leichtgewichten. Und solange sie regelmässig ißt, finde ich das in Ordnung.
LG
Anatoli

Beitrag von nantke 04.11.10 - 21:39 Uhr

Hallo Sonne,
schreibe doch einfach mal auf, was Deine Tochter so am Tag zu sich nimmt und zeige es der Ärztin.
Meine Tochter wiegt jetzt mit 27 Monaten 9,3 kg bei einer größe von 83 cm. lt. ihrem Kinderarzt ist da alles in Ordnung. sie ißt sehr gerne und viel und ist trotzdem nicht schwerer. Ich bin auch klein und schlank und mein Mann ist auch schlank - also liegt es wohl auch irgendwie in den Genen.
Solange sich Deine Tochter gesund und ausgewogen ernährt, würde ich mir nicht so viel Sorgen machen.

Liebe Grüße
Nantke

Beitrag von sonne0410 04.11.10 - 21:44 Uhr

Vielen lieben Dank für Eure Antworten. Der Ärztin bereit noch nicht einmal so unbedingt das geringe Gewicht Sorgen, sondern die Tatsache, dass es stagniert. Und leider isst meine kleine Maus auch nicht wirklich gut und nicht viel.
Ich warte jetzt erstmal die Untersuchungsergebnisse der Labortests ab und versuche für die Ernährungsberaterin mal ungefähr zu protokollieren, was sie zu sich nimmt.

Beitrag von mukkelchen 05.11.10 - 09:25 Uhr

hmmm, also meine Maus nimmt ja wie oben schon geschrieben auch nicht sooo viel zu und wenn, dann meistens immer nur so alle 3 Monate und dann aber auch gleich mal 500-600g!
Ihre 9,6 kg hat sie jetzt auch schon gute 2 1/2 Monate und wir hatten damals abgenomemn hat.

Unser KiA macht uns da aber nicht verrückt, weil so lange die Kinder Fit sind, sowas halt mal vorkommen kann.

Geh zur Beratung, mach ein Protokoll und Du wirst sehen, das ist alles nicht so schlimm!

Mukkelchen