suche endometriosepatienten die schwanger geworden sind

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von evany 04.11.10 - 19:58 Uhr

Hallo
ich suche Frauen mit endometriose die eine operative behandlung hatten und die nun mama werden oder geworden sind.
ich habe august 2009 erfahren das ich an endometriose leide.es wurde vermutet das ich diese krankheit seid ca. 6 jahren mit mir rumschleppe.ich wurde im september 2009 operiet und habe zum anschluss eine hormontherapie bekommen wo ich für 6 monate in die künstlichen wechseljahre versetzt wurde.ich habe vor der diagnose schon 2 jahre versucht mama zu werden und mein traum besteht weiterhin.Leider hat sich bis heute nichts getan :-( doch leider lese ich immer wieder zu viel negative erfahrungen und bin deshalb auf der suche nach positiven geschichten.
ich würde mich sehr freuen etwas von euch zu hören.

ganz liebe grüße #winke

Beitrag von honeybaer 04.11.10 - 20:01 Uhr

Hallo

Ich selber bin davon nicht betroffen, aber habe eine Kollegin, die Endometriose hat und letztes Jahr operiert wurde und mir nun vor zwei Wochen erzählt hat, das sie im April Ihr Baby bekommt...
Das alles kam völlig unerwartet da sie zu dem auch noch 37 ist...

Liebe Grüße
Honey

Beitrag von evany 04.11.10 - 20:07 Uhr

das freut mich etwas positives zu hören... ganz lieben dank. das freut mich sehr und gibt mir hoffnung :) das tut sehr gut das zu hören #liebdrueck

Beitrag von honeybaer 04.11.10 - 20:08 Uhr

Kann ich mir vorstellen....

Als ich im September meine AS hatte, war ich auch froh darüber zu hören, wenn welche sagten sie sind danach auch wieder schwanger geworden(auch wenn ich selbst das lebendige Beispiel dafür bin)...

Auch wenn deine Situation anders ist, immer positiv denken....

Beitrag von evany 04.11.10 - 20:12 Uhr

ich danke dir sehr.es ist immer wieder schön von positiven nachrichten gestärkt zu werden :-)

Beitrag von little2007 04.11.10 - 20:17 Uhr

Ich habe es selber sehr stark! Wurde im Sep noch operiert(meine 2te OP) und bin nun in der 7 SSw!
ICh habe auch bereits 3 Kids, die auch trotz Endo entstanden sind!

Ich sollte jetzt auch diese Hormomtherapie machen, wir entschieden usn aber dazu, es erst nochmal mit einem Kind zu probieren!

Also Endo und zwar egal wie schlimm, heißt nicht automatisch kinderlos!

Drück Euch die Daumen!

LG

Beitrag von evany 04.11.10 - 21:20 Uhr

ich danke dir für diese positive nachricht :-)
das gibt kraft und hoffnung

Beitrag von schneckli83 04.11.10 - 20:31 Uhr

Hallo du,

meine Geschichte steht in der VK.

Sind deine Eileiter denn auch frei?

LG

Beitrag von evany 04.11.10 - 21:21 Uhr

ja meine eileiter sind durchgängig zum glück :-)

Beitrag von annar876 21.11.10 - 14:29 Uhr

Hallo evany,

bei mir wurde im April eine Endo-Zyste und Herde an Gebärmutter, Eierstöcken, Darm und Blase entfernt... Eileiter wurden übrigens nicht gespült. Die Ärzte sagten danach, entweder Hormontherapie, oder (bei Kinderwunsch), am besten sofort anfangen zu üben, solange noch keine neuen Verwachsungen da sind....

Na danke, dachte ich, setzt uns doch noch ein bißchen mehr unter Druck..

Geklappt hat es trotzdem, nach einem halben Jahr - im Urlaub. Es war der erste Monat, in dem ich nicht wie besessen meinen Eisprung/Zyklus kontrolliert hab.
Mit einer entspannten Einstellung gehts also leichter, davon bin ich überzeugt - natürlich sagt sich das leicht, ich weiß..

Aber: Im Endeffekt hats funktioniert, ich bin jetzt 6+3 - nicht aufgeben + toi toi toi!

LG
Anna