Sind Impfmasern ansteckend?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von family09 04.11.10 - 20:14 Uhr

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?

Die Impfung ist nun 9 Tage her und unser Sohn hat seit heute Ausschlag auf dem Bauch und auch schon seit Montag immer bißchen Temperatur / Fieber ( manchmal abends bis 38,8 ) Habe aber nichts dagegen gemacht.

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?


LG family09

Beitrag von lydia08 04.11.10 - 20:17 Uhr

Hallo!

Nein sie sind nicht ansteckend! Unser Sohn hatte sie damals auch...sind nicht weiter schlimm und gehen von allein wieder weg;-)!

Viele Grüße

Lydia08.

Beitrag von schwilis1 04.11.10 - 20:17 Uhr

das Maservirus kann bis zu zwei wochen nach der Impfung ausgeschieden werden, für gesunde menschen ist dies ungefährlich, kontaktpersonen mit krankheiten des Immunsystems koennten jedoch dadurch gefährdet werden.

aus Hirte, impfen pro und contra

Beitrag von 3023 05.11.10 - 08:12 Uhr

Hallo,

die sind jedenfalls ansteckend - nicht sehr aber schon!

Ich hatte mich extra erkundigt weil meine Tochter Masern geimpft wurde und ich eine Stillgruppe leite. Mir hat die Ärztin gesagt, dass sie in dem Fall mir empfehlen würde die "Große" nicht mit zur Stillgruppe (zu den Neugeborenen z.B.) zu nehmen. Normalerweise passiert zwar nichts aber möglich ist es jedenfalls!

Grüße.
Sonja