Das "leid" einer 2 fachen stillenden Mami..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von northfly22 04.11.10 - 20:17 Uhr

Hallo,

sorry Ihr Lieben, ich muss mich einmal bei Euch ausheulen :-(

Mein Großer (4J.) wurde heute früh Operiert, das ganze Paket, Mandeln & Polypen Ex und Schnitt ins Trommelfell :-( Er hat zwar alles gut überstanden aber ist noch nicht ganz im hier und jetzt, er muss nun noch 5 Tage im KH bleiben..

Erst hieß es ich könnte bei ihm bleiben mit der Kleinen (2 Monate) weil mein Mann eigentl Bereitschaft hatte und dass so von jetzt auf gleich kam..

Tja, gestern abend dann das aus, nachdem wir über 6 Stunden da waren und fast nur gewartet haben ( oh ja, auch Privatpatient wartet man ewig) hieß es ich dürfte nicht mit der Kleinen dort bleiben, aus versicherungstechnischen Gründen.. Gott sei Dank konnte mein Mann sich dann frei nehmen und ist bei Ihm, ich war mit der Kleinen den ganzen Tag natürlich auch da und um 18 h sind wir dann gefahren nachdem die Doc´s nochmal da waren!

Es tut so weh, er hat sooo geweint als ich gegangen bin, heute durfte Ihn keiner mehr anfassen, sobald er einen Arzt gesehen hat hat er losgeschrien voller Panik, dass war noch nieeee so ( er ist Dauerpatient), aber gestern musste er noch Blut abgenommen bekommen und da haben Sie ihn festhalten müssen.. Es ist so schlimm.. Ich kann nicht da sein und er braucht mich doch so sehr.. Im Moment ist nur "Mama, Mama, Mama" , also natürlich seid die Kleine auf der Welt ist, und auch total verständlich..

Och man.. Naja, nun schläft er hoffentlich wieder, das einzig schöne ist die super Station mit Einzelzimmer usw.. Aber naja, das tröstet kaum :-(

LG

northfly + Jonas + Pauline

Beitrag von tragemama 04.11.10 - 20:23 Uhr

Was ist das denn für ein Chaos? Also zum Einen sind fünf Tage ungewöhnlich - normalerweise höchtens drei bei diesem Eingriff. Zum Anderen hatte Kathrin die OP vor einigen Wochen (ohne Mandeln) und ich hätte Christina (1 Jahr alt und gestillt) problemlos dabeibehalten dürfen.

Kann nicht Dein Mann mit dem Baby in der Nähe bleiben und zum Stillen kommen und Du bleibst bei dem Großen?

Andrea

Beitrag von northfly22 04.11.10 - 20:38 Uhr

Naja, 5 Tage sind dort minimum bei diesem Eingriff, wenns nur die Polypen gewesen wären dann wäre es schneller gegangen, aber bei den Mandeln ist das Gefahr der Nachblutungen zu groß in diesem Alter weil die ja Zuhause mehr toben..

Das ist echt total scheiße alles.. Aber die Kleine wird halt voll gestillt.. Fahrt ist einmal komplett ans andre Ende der Stadt, ca 20 Minuten Fahrzeit, dass wäre ja stress pur für die Kleine dann wenn sie nachts wach wird ab ins auto, zur klinik, schnell stillen und wieder zurück.. Das ist keine gute Idee..

Beitrag von lilly7686 04.11.10 - 20:27 Uhr

Ohje... Ich kann mir vorstellen, wie schlimm das ist!

Aber eines möchte ich doch loswerden: ich finde es super, dass dein Großer 5 Tage im KH bleiben muss! Nicht falsch verstehen, aber ich hab schon so oft gelesen, dass in D diese OPs meist ambulant gemacht werden, dass ich schon oft geschockt war! Hier in Ö ist es gang und gebe, nach Polypen/Mandel OPs mind. 4 Tage im KH zu bleiben. Vorallem deshalb, weil in der Vergangenheit einige Kids wegen Nachblutungen daheim verstorben sind. Deshalb müssen die Kinder hier mind. 4 Tage drin bleiben, damit sowas nicht wieder passiert.
Ich freue mich, wenn das in D sich ändert.

Dass es für dich schlimm und schwer ist, verstehe ich absolut! Versteh mich bitte nicht falsch! Aber es ist das Beste für deinen Schatz, glaube mir ;-)

Ich wünsch deinem Kleinen gute Besserung und dir, dass du ihn bald wieder daheim haben darfst! :-)

Beitrag von sonne_1975 04.11.10 - 20:49 Uhr

Nein, nur bei Mandeln müssen die Kinder da bleiben, eben wegen der Nachblutungen, das war schon immer so.

Polypen werden ambulant gemacht, das ist die Gefahr sehr gering.

LG Alla

Beitrag von eklis1974 04.11.10 - 21:23 Uhr

Das ist echt blöd.
Vielleicht hätte ihm ein Zimmer mit anderen Kindern geholfen, anstatt auf einem Einzelzimmer zu liegen.

Ansonsten hätte ich da auf den Putz gehauen und darauf bestanden, das ich mit Mini dabeibleibe. Stell dir vor du bist alleinerziehend, dann muß das auch gehen.

Alles Gute für deinen Großen.

Beitrag von northfly22 04.11.10 - 22:39 Uhr

gibt nur einzelzimmer auf der privatstation.. :-(

Beitrag von ronjaleonie 04.11.10 - 21:31 Uhr

Na, da wünsche ich schnell gute Besserung.

Wieso kannst nicht du bei ihm bleiben und dein Mann bei deiner Tochter?
Das kapier ich nicht ganz.

Und: Wenn für euch so ein KH Aufenthalt so ein Ding ist, wieso habt ihr es nicht ambulant gemacht? Svenja war 3x im KH innerhalb kürzester Zeit plus ein ambulante OP und Immunschwäche (Dauerpatient beim KiA), aber was muss das muss.

LG
Nicole

Beitrag von northfly22 04.11.10 - 22:37 Uhr

Mandel OP´s werden nicht ambulant durchgeführt ;-) Zumindest nicht hier!

Mein Mann kann nicht bei der Kleinen bleiben da er keine Milch in der Brust hat ;-) ich stille voll..

Jonas war schon 6 mal in der Klinik, die erste OP war gott sei dank Ambulant.

Gruß