Wie bis zum Essen "hinhalten"?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jules1480 04.11.10 - 20:36 Uhr

Hallo liebe Mamis,

immer wenn ich am Abendessen kochen bin für meine Familie, kommen meine beiden Mädls (3 und 1,5 Jahre) andauernd in die Küche gestürmt und wollen auf der Stelle was essen. Ich gebe ihnen dann immer Kleinigkeiten wie Gurke oder Paprika oder sie dürfen z. B. ein paar Nudeln probieren ob die schon fertig sind. Das reicht den beiden aber meistens nicht und sie betteln & betteln bis ich leicht genervt wieder was raus rücke, weil ich ja gerade koche und da keine Unruhe gebrauchen kann ... Ende vom Lied ist oft (Gott sei Dank nicht immer ;-)) dass sie beim Essen schon satt sind von den vielen Kleinigkeiten und ich mal wieder nur für uns Erwachsene gekocht habe.

Wie haltet ihr Eure Kids denn "hungrig" ohne dass es deswegen Streit gibt.

Bin auf Eure Tips gespannt.

Vielen Dank und schönen Abend!
Julia

Beitrag von twins 04.11.10 - 20:44 Uhr

HI,
ja, sie probieren auch schon mal oder bekommen vorm essen noch was süßes. Aber in der Regel verstehen sie auch ein "nein" wenn es kommt. Und wenn ich mal mit dem linken Bein aufgestanden bin, dann mache ich auch mal für ein paar Minuten den TV-Babysitter an.

Vielleicht hilft mitmachen, sie vom Essen zu bringen. Gemüse schneiden oder putzen....

Unsere sind eh sehr gute Esser! Die können den ganzen Tag essen....

Grüße
Lisa

Beitrag von zahnweh 04.11.10 - 21:09 Uhr

Hallo,

bei uns auf die Methode, die bei vielen anderen "Verboten" ist:

Süßigkeiten VOR dem Essen :-p

liegt aber da dran, dass ich das Kochen selbst nicht abwarten kann. Um mir den Appetit darauf nicht zu verderben (das eigentliche Essen Häppchenweise zu vertilgen, wo es doch grade beim Kochen sooooo gut riecht), stecke ich mir selbst gelegentlich ein kleines Stück Schokolade in den Mund.

Meine, die mir zuschaut, bekommt dann auch eines.

Das eigentliche Essen wird von uns beiden dann gern gegessen. Süßes macht bei mir Appetit auf Deftiges #verliebt

Wenn sie hungrig vom Kindergarten heim kommt und ich noch nicht fertig gekocht habe (manches schmeckt nach langem Stehen einfach nicht mehr so gut), dann packt meine ihr restliches Käsebrot vom Kindergarten aus und isst es fertig. Bis dahin ist das Essen fertig und sie freut sich schon drauf und isst da noch mehrere Portionen mit. (ist trotzdem noch ein Leichtgewicht)

Beitrag von cori0815 04.11.10 - 22:00 Uhr

hi Julia!
Hast du schon mal versucht, das Abendessen einfach eine halbe Stunde vorher zuzubereiten?
Oder koch es doch einfach morgens vor, so dass die Kinder dann nichts zum zwischendurch "Schnorren" haben.

Ansonsten biete ich ihnen oft - wenn ich abends koche - eine Stunde vorher nochmal Apfel etc an, dann kommen sie meist noch gut über die Zeit. Aber auch eben nicht immer.

Manchmal müssen Kinder das Gefühl vielleicht auch aushalten lernen. Sie verhungern ja nicht buchstäblich, sondern sie entwickeln in dem Moment einfach Appetiti, weil sie das Essen sehen oder riechen oder weil sie schlichtweg Langeweile haben oder dich ein bisschen auf die Probe stellen wollen.

Lg
cori

Beitrag von anatoli 04.11.10 - 22:01 Uhr

HI,
wir haben die gleiche Situation. Meistens versuche ich zu kochen wenn sie im Kiga sind. Haut aber nicht immer hin. Beim Kochen stehen sie auch immer "halbverhungert" daneben und es kann nicht schnell genug gehen. Mache es auch so wie du, da gibt es halt vorab ein wenig Rohkost.
Ob Hunger oder nicht..sie merken da wird Essen vorbereitet. Und dass möchten sie so schnell wie möglich auf dem teller haben.
LG
Anatoli