Lungenreife bei Twins??!!

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bonita2708 04.11.10 - 20:51 Uhr

Hallo, bin ab morgen 32 ssw mit twins und heute wurde im KH beim Kontrolltermin festgestellt das der Gebärmh. nur mehr 2 cm ist,.......

naja jetzt lieg ich wieder mit Tokolyse,Antibitotika und Lungenreife heute und morgen,....

Wie lange haben es die kleinen dann noch ausgehalten im Bauch??

Haben sie trotzdem hilfe beim atmen gebraucht??

Mich würden eure Erfahrung interessieren.........

LG Bonita mit twins

Beitrag von 1984isi 04.11.10 - 20:56 Uhr

Hallo,

ich habe meine Lungenreife-Spritze für die Twins in der 27SSW Bekommen.

Ausgehalten haben sie es im Bauchi dann noch bis 36+6SSW.

Lag zu dem Zeitpunkt 7 1/2 Wochen im KH mit Wehenhemmer.
Bin dann für zwei Wochen heim und dann ist mir spontan die fruchtblase geplatzt.

Sie haben dann selbstständig geatmet und brauchten keine Hilfe.

Lg Iris mit Mike & Mia

Beitrag von leahmaus 04.11.10 - 21:13 Uhr

Hallo Du,

Habe zwar keine Twins,aber schreibe dir trotzdem mal!

Ich bekam bei 32+o die Lungenreife.
Und bei 32+2 wurde meine Maus schon geholt,weil ich eine schwere Gestose bekam.
Mausi konnte sofort selbständig atmen u benötigte auch nie Sauerstoff oder so.
Sie wog 1750g u war 43cm klein.

Ich wünsche dir alles alles Gute noch...

Stephie mit Lea 4J und Hanna 10Mon

Beitrag von grisu123 04.11.10 - 21:23 Uhr

Hallo,

ich bekam die Lungenreife bei meinen Twins in der 30. SSW wegen Vorzeitiger Wehen.

Bei 35+3 ist mir die Fruchtblase geplatzt. Vanessa brauchte nur kurz ne kleine Beatmungshilfe, Jasmin hat sofort geatmet.

Alles Gute

Jutta

Beitrag von jacqueline81 04.11.10 - 21:31 Uhr

Hi,

bekam in der 28. SSW wegen Gmh auf 1,7cm, die Lungenreife. Bei 32+0 SSW mussten meine beiden leider geholt werden. Vanessa kam mit der Atemhilfe aus, die zuerst mit etwas Sauerstoff angereichert wurde und nach dem 4. Tag brauchte sie garnichts mehr. Marissa hingegen musste intubiert werden. Allerdings wurde sie am 3. Tag extubiert weil sie sich begann dagegen zu wehren. Dann Atemhilfe mit Sauerstoff, tolerierte sie auch nicht mehr. Dann wurde der Inkubator mit Sauerstoff geflutet und nach 5 Tagen brauchte sie garnichts mehr. Seit fast 5 Wochen sind beide zu Hause und es geht ihnen soweit ganz gut. Sie trinken super und nehmen gut zu.

Alles Gute!

LG
Jacqueline mit Lana 3,5 Jahre + Marissa und Vanessa 9 Wochen (korr. 1 Woche)

Beitrag von anatoli 04.11.10 - 21:38 Uhr

Hi,
ich kam in der 31 + 0 ins Krankenhaus wegen Blasenriss. Hab als erstes gedacht ich sei inkontinent weil einer auf der Blase liegt. War allerdings erst 2 Tage später beim Doc. Sie wurden noch am gleichen Tag geholt wegen einer Infektion im Fruchtwasser. Habe eine Lungenreifespritze bekommen, und sie waren dier meinung wir halten noch 2 bis 3 Tage aus. Aber wegen der Infektion wurden sie sofort per KS geholt. Sie hatten ein Gewicht von 1175 und 1400 knapp. Unsere kleine wurde die erste Nacht beatmet, der Kleine hat es alleine geschafft. Beide lagen noch 6 bzw 7 Wochen auf der Früchenstation und dann durften sie nach Hause. Sie haben es super gemeistert. Also Kopf hoch. Ich drücke Dir die Daumen dass sie noch ein wenig Zeit in deinem Bauch verbringen dürfen.
Mein Fa hat mir gesagt dass Zwillinge von Natur aus ein wenig weiterentwickelt sind als einlinge, da sie von Natur aus meistens auch früher auf die Welt kommen. Das wird von der Natur aus so geregelt. Ich habe daran geglaubt, und es gab auch keine Problem, bis auf dass sie noch ordentlich aufgepäppelt werden mussten.
LG
Anatoli

Beitrag von anna031977 04.11.10 - 21:59 Uhr

Hatte Lungenreife bei 32+0 sie kamen bei 32+4 und mussten vollbeatmet werden.

lg

Beitrag von hongurai 05.11.10 - 07:55 Uhr

kam auch in der 32.SSW mit vorzeitigen Wehen ins KKH. Habe tokolyse bekommen, lungenreife, CTG 3mal am tag.

Ich lag dann 5 wochen im KKH. Keine strikte bettruhe. Konnte immer aufstehen, sollte mich aber viel ruhen.

Da wir nur 5 min vom KKH entfernt gewohnt haben, durfte ich sogar 2mal für den samstag mit dem tokolyse-gerät nach hause :) Ich liebe meinen frauenarzt seitdem für diese idee. Das hat mich psychisch sehr geholfen.

Ansonsten viel Sodoku gemacht, die ganzen ... fernsehserien geguckt. Und zum Glück war das essen im KKH sehr gut, die schwester sehr nett.

Die twins kamen dann in der 37. SSW per Kaiserschnitt geplant. Unser sohn drückte auf meine leber, irgendwann war es nichtmehr auszuhalten.

Er 50 cm , 2200 gr
sie 46 cm, 2400 gr

1 tag inkubator, nur vorsorglich. danach normales bettchen auf der intensiv. Nur weil sie unter 2500 gr wogen blieben sie noch 8 tage auf der intensiv.
Mussten nie beatmet werden, haben keine gelbsucht bekommen, durften von anfang an zu mir aufs zimmer zum stillen erstmal, dann ab dem ca 3.-4. tag auch tagsüber.
:)

toitoitoi für die weitere schwangerschaft! Und viel spass mit den zwillis.
Es macht einfach spass zwillinge zu haben!!!

Beitrag von anjockel 05.11.10 - 09:13 Uhr

Hallo,
mein Gebärmutterhals war seit 23. SSW 2,5cm und ich lag stationär bis zur Geburt 35+4 SSW. Hab 25. SSW 2x Lungenreife bekommen, 29.SSW Ardalat Wehenhemmer und insgesamt 12 Wochen Faustan Zäpfchen 2x10mg zur Ruhigstellung und Wehenhemmung.
Du siehst, man kann es trotzdem sehr weit schaffen :-D

Meine Twins sind per Spontangeburt gekommen, was niemand für möglich hielt. Alle Ärzte rieten mir zum Kaiserschnitt, sie hatten Angst vor Komplikationen obwohl beide in SL gelegen haben.
Sie meinten ich schaffe das nicht nach 12 Wochen strammer Bettruhe normal zu entbinden. Nur eine Ärztin hat immer heimlich zu mir gesagt, sie schaffen eine Spontangeburt. Sie hatte zufällig Dienst an dem Abend. ;-)

Übrigens wurden meine Kinder immer zu klein eingeschätzt, besonders das Mädchen.

Geboren 35+4 SSW Laura 2465g 48cm, Julian 2420g 50cm #verliebt

Laura war die Erstgeborene und hat den ganzen Geburtsstress mitgemacht. hre Herzfrequenz lag die ganze Zeit im Kreissaal bei 170/min. Daher hatte sie nach Entbindung kurz aufgehört zu atmen, kam in Brutkasten für 15 Minuten, 5 Minuten CPAP zur Unterstützung und dann gings ihr wieder gut. #sonne
Bei Julian war alles i.O.´, ihn durfte ich danach auch gleich sehen.
Beide lagen noch 16 Tage auf der Frühchenstation, hatten eine Trinkschwäche und konnten 2 Tage noch keine Temperatur halten (Wärmebettchen).

Du siehst, alles ist möglich.
Ich hab im KH jeden Tag das Internet rauf und runter durchforstet, ich hatte riesen Angst. Jeden Tag hab ich gehofft, hoffentlich platzt nicht die Fruchtblase, bitte keine Wehen usw..... und das monatelang in einem kleinen 2 Bettzimmer.
Ich drücke Dir die Daumen das sie noch ne Weile drin bleiben. Aber ab 34 SSW sagen alle, ist es kein Problem mehr.

Liebe Grüße Anjockel+ Laura+Julian (19.09.2010) #baby#baby

Beitrag von laghoire 05.11.10 - 09:25 Uhr

hallo,

hab bei 28+1 lungenreife bekommen, bei gmh von 1,5 cm und vorzeitigen wehen....hab noch bis 30+5 durchgehalten (obwohl tokolyse ab mußte)
obwohl die lungenreife zu diesem zeitpunkt bereits kaum noch wirksam sein sollte (lt ärzte wirkung zw 7-14tg, manchmal aber auch darüber hinaus) haben beide jungs beim notkaiserschnitt geschrien. nr 1 bekam kurz danach atemhilfe, nr 2 atmete erstmal spontan. in der nacht wurden sie wegen erhöhtem sauerstoffbedarf intubiert und erhielten den lungenfaktor "surfactant", nr 2 konnte direkt wieder extubiert werden und hat bis heute atemhilfe und nr 1 war noch für einige std intubiert, da er so megaunruhig war, braucht aber seitdem auch nur atemhilfe.

beide schlagen sich absolut großartig und halten die schwestern mit ihrem schabernack ganz ordentlich auf trab. haben "nur" die ganz normalen anpassungsstörungen von frühchen, keine weiteren komplikationen.....und sind so süss#verliebt

Beitrag von mizz 05.11.10 - 17:24 Uhr

hallo bonita,

ich hatte meine 1.lungereife mit meinen twinis in der 28ssw u. die 2. in der 31ssw. hab gott sei dank keine wehen aber versorgungsprobleme(bin morgen in der 34ssw) u. fruchtwasserprobleme. muß täglich zum US u. CTG!ich will auf jeden fall noch bis 35+0 aushalten u. dann gehts zum KS!
ich drück dir die daumen!ich habe 2 freundinnen die auch dein problem hatte u. es sogar bis 36+4 durchgehalten haben!
beides mal brauchten die zwillis keine atemhilfen u. lagen nur im wärmebettcehn bzw durften nach 6tagen mit der mama heim!
versuche durchzuhalten es lohnt sich

alles liebe u. viel glück

jenny33ssw

Beitrag von mamitwins 08.11.10 - 13:15 Uhr

ich lag ab der 23 ssw. fast 12 wochen im KH mit strikter Bettruhe. Mein GMH war bei der Aufnahme 1,9cm und in der 25 ssw. schon 8-9mm...wit haben mit Partusisten und Bettruhe bis 33ssw. ausgehalten. Beide Mädels haben selbsständig geatmet und und quitschen jetzt zufrieden im Stubenwagen vor sich hin..Waren 3,5 Wo. auf der Frühchenstation. Mussten gut essen lernen+Temperatur halten.
Also all is possible;-) alles Gute!#hasi