Medikament gegen Gürtelrose und Stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von felicia2010 04.11.10 - 20:53 Uhr

Hallo,

hab heute einen komischen Auschlag entdeckt und dann war es Gürtelrose. Bin daraufhin zu einer Vetretungsärztin, da mein Arzt nicht da war. Und die war total blöd und hat mich kein Stück beraten. Ich hatte es schonmal früher, sonst hätte ich nicht mal gewusst das es total ansteckt und gefährlich für Babys ist. Sie hat mir jetzt Aciclovir aufgeschrieben und wusste nicht so recht ob ich es trotz stillen nehmen kann "sie denkt mal schon..." Die Apothekerin hat gemeint in der Backungsbeilage steht es man kann es nehmen, allerdings auf ausdrückliche empfehlung des Arztes. Was soll ich den jetzt machen?! Von den Schmerzen halte ich es gut aus. Will meiner Kleinen nicht schaden, ist schon ein Hammer und die Blöde hat mir direkt die höchste Dosis aufgeschrieben...

Was meint ihr?

Beitrag von muddi08 04.11.10 - 21:20 Uhr

Ich würds nehmen, es wurde doch vom Arzt verschrieben. Dann ist es doch "auf ausdrückliche Empfehlung des Arztes".

Beitrag von kathy854 04.11.10 - 21:32 Uhr

huhu,

ich hatte auch die gürtelrose in der ss und auch anfang der stillzeit. du kannst es nehmen. schau mal hier

http://www.embryotox.de/aciclovir.html

da kannst du auch anrufen! ich hatte es nicht genommen und habe die gürtelrose mit anaesthesulf behandelt. ist so eine flüssigkeit, die es austrocknet und das jucken wegmacht. gibts in der apotheke ohne rezept.

deck die stelle mit einem pflaster ab und wasch dir gründlich die hände. da muss man arg aufpassen mit nem baby. gute besserung :-)