Fast am Durchdrehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von icke-wa 04.11.10 - 20:59 Uhr

Hallo Leute,

Ich kann nicht mehr!
Jede Nacht seid 3 Wochen das gleiche!
Zwischen 4 und 5 Uhr morgens wacht mein Kleiner (2,5 Jahre) lautstark brüllend auf. Und schreit was das Zeug hält.
Kinderarzt meint es könnten Alpträume sein....aber jede nacht um die gleiche zeit und seid 3 wochen?????? Kann ich mir nicht vorstellen...

Habt ihr ein paar Tipps was ich machen kann?

Beitrag von engel28072003 04.11.10 - 21:26 Uhr

das kenn ich nur zu gut,von wegen alpträume!!!

kleiner tip,mach dann nicht zu viel mit ihm!!!Denn genau das ist es was er will!!!War jedenfalls bei meinem so!!!

jede nacht mehrmals immer um die gleichen uhrzeiten+-30minuten,ist er aufgewacht und wollte ne flasche!!!

und ich blöde kuh hab ihm die nacht für nacht gebracht!!!Dabei ist er auch schon29monate alt!!!

wenn ich versucht habe ihm das abzugewöhnen bin ich immer wenn er geschrien hat hin und habe ihn betüttelt!!!

aber habe jetzt im internet ne seite gefunden da steht drin das man genau das lassen soll!!!

denn so verlernen die kinder nur von alleine wieder einzuschlafen,und anstatt das es dadurch besser wird wird es nur schlimmer!!!

haben unseren kleinen bereits soweit gehabt das er in seinem großen bett schleif,doch seit drei wochen haben wir nur noch die hölle gehabt!!!
fing ganz harmlos mit noch mehr flaschen in der nacht an und endete heute mit überhaupt nicht mehr im bett liegen bleiben!!!

ende vom leid war das wir ihn wieder in sein gitterbett gesperrt haben und er erstmal geschrien hat,haben uns dann an den plan von der internetseite gehalten,erst nach 2,dann nach 5,dann nach 10 minuten und so weiter hingehen!!!Und siehe da,nach dreimal hingehen war ruhe und er schläft seelenruhig!!!

das werden wir jetzt wohl erstmal so durchziehen müssen,bis er wieder gelernt hat alleine einzuschlafen,aber immer noch besser er schreit ein paar minuten lang,als fast jede minute ins zimmer zu müssen um ihn ins bett zu stecken!!!Das artete richtig als machtkampf aus und war alles andere als gut für die nerven!!!

Mal schauen wie jetzt die nächsten tage verlaufen,jedenfalls ist er heute seit drei wochen das erste mal vor mitternacht wieder am schlafen!!!

sorry das es so lang geworden ist,aber ich hoffe es hilft dir ein wenig!!!

Beitrag von icke-wa 04.11.10 - 21:34 Uhr

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!
Von dieser einschlafmethode hab ich schon mal gehört.
Ich muss das mal ausprobieren. aber eigentlich schläft er ja gleich wieder ein wenn er bei Papa auf der couch schlafen kann oder mit zu mir ins bett kommt

Beitrag von engel28072003 04.11.10 - 21:40 Uhr

ja aber genau das ist ja in dem bericht gemeint,er lernt dann anstatt alleine wieder einzuschlafen,bei mama oder papa zu schlafen!!!

glaub mir dadurch wird es nur noch schlimmer,wir haben es hinter uns!!!

Beitrag von icke-wa 04.11.10 - 22:05 Uhr

ich werd das mal die nacht versuchen.
ich hoffe ja das es nur eine phase ist.
er hat immer so schön geschlafen und auf einmal ging es los.

Beitrag von engel28072003 04.11.10 - 22:13 Uhr

das haben wir die ganze zeit auch immer gehofft!!!
das ist nur ne phase das geht wieder vorbei!!!

aber nein falsch gedacht!!!

er ist grad wieder aufgewacht,muß jetzt ne viertel stunde aushalten ohne hinzugehen,er ist echt hartnäckig!!!und er versucht es wirklich mit allen mitteln,bis jetzt hat er ohne erfolg verlangt:flasche,buch,anderes buch,flasche,teddy,lampe,schnuller,becher,buch,auto,trecker,tür auf,telefon,flasche...er ist ein künstler was das verlangen angeht,hauptsache mama und papa auf trab halten!!!

aber damit ist jetzt schluß.ist zwar echt hart ihn weinen zu lassen,aber man kann hören das er aus purer wut schreit!!!Wut das er nicht bekommt was er will!!!

wünsche dir aber trotzdem viel glück!!!

Beitrag von sommer-2003 05.11.10 - 01:30 Uhr

Ja er hält euch bestimmt mit absicht auf trabb. Er stellt sich jede nacht den wecker um euch mit seine ansprüchen zu quälen. Das ist sein primäres ziel.

Schon mal daran gedacht, dass es ihm auch nicht gut geht dabei? Er muss so viel lernen und verarbeiten usw. das ist nunmal nicht einfach und geschieht nachts.

Oh gott der kleine tut mir so leid. Meine tochter musste nachts nie alleine n ihrem bett liegen, weinen und nach mir schreien.

Gott er weint aus verzweiflung weil die person die er am meisten auf der welt liebt nicht kommt! Seine mama!

Der arme kleine kerl.

Oder ist er vielleicht doch extrem abgebrüht und will euch mit allen mitteln terrorisieren? Das macht er alles vielleicht doch bewusst?! Ja das wird es sein! Also lass ihn schreien, das wird wohl das beste sein - ironie off.

Überdenk doch bitte deine handlungen, dein kind braucht dich. Weiß gott was in seinem kopf geht und was er gerade durchmachen muss. Ihm geht es auch nicht gut dabei.

Versteh echt nicht wie mache eltern - in meinen augen so grausam sein können und ihre babys so lange schreien lassen können. Mein herz könnte das nicht mitmachen. Gott sei dank sind wir nicht alle gleich!

Gute nacht.

(schreib vom handy aus deswegen das durcheinander)

Beitrag von schnuppelschaf1 05.11.10 - 13:09 Uhr

Wenn ich das lese bekomm ich echt die Möpp.
Das dein Kind nach Zuwendung buhlt,scheint dir entgangen zu sein.

Nee da wird der arme Wurm schreiend
liegen gelassen bzw. ins Gitterbett gesperrt.
Das ist armselig.

Was spricht dagegen wenn das Kind in deinem Arm liegt?
Das du dich zu ihm legst das er merkt hey ich bin nicht alleine.....

Für mich ist das Kindesmißhandlung!

Sollte dein Mann/Freund mit dir auch machen wenn du traurig bist.
Trost brauchst und mal einfach nur down bist.

Am besten solltest du dir mal Gedanken machen WAS dein Kind bedrückt.
Er bekommt den Tag wahrscheinlich nicht verpackt und das verarbeitet er Nachts!
Aber Hauptsache Mama hat ihre Ruhe vor dem Kind.

Denk mal drüber nach!

Beitrag von schnuppelschaf1 05.11.10 - 13:45 Uhr

@sommer

Sorry ich meinte nicht dich.
Hab den verkehrten Antwortknopf erwischt!

Beitrag von sparrow1967 05.11.10 - 08:54 Uhr

Sag mal- wieviele Gehirnzellen fehlen dir eigentlich?

Empahtiehat sich bei dir nie entwickelt, oder?

Was du da treibst...die Quittung wird folgen. Dein armes Kind.
Er verlangt nach Nähe und Zuwendung- und JA, die brauchen Kinder auch in der Nacht.

Wut? Ich denke mal eher, es ist VERZWEIFLUNG!!! Aber da dir offensichtlich das Einfühlungsvermögen fehlt, hörst du nur Wut. Klar- ist auch besser das Kind als Terrorzwerg hinzustellen, als an SICH und seiner Einstellung zu arbeiten.


Ich kriege echt Plaque, wenn ich sowas lese....

Beitrag von hailie 05.11.10 - 12:03 Uhr

Wow....

ich hätte die anderen Beiträge auch lesen sollen.
Was du mit deinem Kind machst geht echt GAR NICHT!

Versetz dich doch einmal in seine Lage!
Ich habe wahnsinniges Mitleid mit dem armen Kerl... #heul#schmoll

Beitrag von koerci 05.11.10 - 13:15 Uhr

Mir kommt das KOTZEN, wenn ich deine Antworten lese :-[

Beitrag von engel28072003 06.11.10 - 09:45 Uhr

okay jetzt nochmal an alle!!!

ich vernachlässige meinen sohn nicht!!!
und nein,er macht das auch nicht weil ihm etwas fehlt!!!

wir haben das problem gleich beim hinlegen gehabt,er kletterte aus dem großen bett raus und wollte spielen!!!

wir haben echt alles versucht mit ihm spielen mit ihm hinlegen mit zu uns ins bett,einfach wirklich alles!!!

aber er hat ein spiel draus gemacht wieder aus dem großen bett zu kriechen!!!er fand es lustig obwohl er kaum noch die augen offen hatte!!!
tagsüber hatte er ringe unter den augen und war nur am weinen und schlecht drauf!!!!

und aus liebe zu unserem kind haben wir ihn dann wieder in das kleine bett gelegt,da er da weiß,das er nicht so schnell da raus kommt!!!wenn er wirklich will,dann dauert das auch keine 2minuten!!!aber er hat es akzeptiert da drin zu liegen!!!

das mit dem schreien lassen tut auch mir im herzen weh!!!aber er schreit nicht wirklich,er wimmert und verlangt immer wieder etwas zum spielen oder zu trinken!!!und wenn man dann nein sagt wird er wütend!!!und vor wut schreit er!!!!wir beruhigen ihn dann auch immer sofort und gehen erst raus wenn er wieder still ist!!!

wenn er dann wieder mit seinen wünschen anfängt,lassen wir ihn rufen und gehen erst nach ein paar minuten wieder hin und sagen ihm das schlafenszeit ist und er jetzt nichts mehr bekommt!!!dann wird er wieder wütend weint wird beruhigt und wieder ordentlich hingelegt und zugedeckt!!!!nur diese wartezeit bis wir kommen wird immer länger!!!und da wimmert er dann auch mal etwas länger!!!aber wir wissen das er nichts braucht,denn siehe da wir haben es eine nacht knallhart durchgezogen und seitdem schläft der kleine abends ab acht wieder und wacht morgens um neun wieder auf!!!und mittagsschlaf ist auch kein problem mehr!!!

wenn er wirkllich was hat und sei es nur das er bei mama und papa sein möchte,dann lassen wir ihn bestimmt nicht schreien!!!

aber wir kennen unseren sohn sehr gut,und er ist ein kleiner schabbernack!!!

wir waren mit dem problem auch bei der kinderärztin die ihn nun auch schon von allen seiner seiten her kennt,und selbst die,die eigentlich nichts von schreien lassen hält,hat uns dazu geraten!!!Denn sie sagt,wenn er alles hat und es ihm gut geht,er aber trotzdem nicht schlafen will und es seit wochen schon so handhabt,ist nunmal das letzte mittel,ihn schreien zu lassen,besonders in unserem fall!!!

uns hat es geholfen,und dem kleinen geht es jetzt wieder super gut,er hat keine ringe mehr unter den augen und ist tagsüber wieder fit wie ein turnschuh!!!

also hört auf eure scheiße von schlechten eltern und kindesvernachlässigung zu schreiben,wenn ihr keine ahnung habt von anderen müttern und der ihre situation nicht kennt,solltet ihr mit solchen anschuldigungen besser ganz still sein!!!

ja ich bin auch gegen schreien lassen,aber in bestimmten situationen ist es nunmal das letzte mittel!!!



Beitrag von sparrow1967 05.11.10 - 08:50 Uhr

Sorry- aber was die Dame gepostet hat...sie hat geferbert. Und da ist das schlimmste, was du deinem Kind antun kannst.

http://www.ferbern.de/


Nachtschreck- wie schon geschrieben wurde- lies dich da mal ein.
http://de.wikipedia.org/wiki/Pavor


Und bitte: ferber dein Kind nicht - damit machst du mehr kaputt als alles andere..auch wenn dir geschrieben wurde, wie toll es funktioniert hat. In ein paar Wochen wirst du lesen: Hilfe - mein Kind will nicht mehr ins Bett und schreit schon, wenn es das Bett sieht..... oder ähnliches.

Beitrag von sparrow1967 05.11.10 - 08:47 Uhr

OMG....

Ferbern war das Einzige, was dir eingefallen ist?

Arm...einfach nur arm.
Ins Gitterbett eingesperrt.... gehts noch?

Beitrag von schnuppelschaf1 05.11.10 - 13:11 Uhr

Auf die Idee das er sich müde geschrien hat,bist du wohl nicht gekommen??

Beitrag von hailie 04.11.10 - 22:57 Uhr

Hast du schon mal etwas vom Nachtschreck gehört?
Google mal...

Lässt er sich beruhigen?

Er macht das sicher nicht absichtlich... der arme Kerl. :-(

LG

Beitrag von bandidas 05.11.10 - 18:58 Uhr

Stellt doch bitte eure Bequemlichkeit nicht vor eure Mutterliebe! Die Zwerge sind doch noch so klein und brauchen nicht viel. Aber Liebe und Zuwendung und Trost und die solltet ihr bereit sein zu geben.
Die wecken euch doch nicht um euch zu ärgern und weinen ist nuneinmal oft die einzige Ausdrucksweise, die so einem kleinen Wurm in der Not einfällt.
5 Minuten kuscheln ist für alle Beteiligten wichtiger und erfolgreicher als schreien lassen und wegsperren!!!!
Sandra