Was ist plötzlich mit ihm los??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von heike230284 04.11.10 - 21:41 Uhr

Hallo zusammen,

Julian macht mir momentan ein wenig kopfzerbrechen.

Er ist frisch 3 Jahre alt. War schon seit Anfang August tagsüber so gut wie trocken. Nur im KiGa bekam ich ab und zu eine nasse Hose mit nach Hause.
Fand ich nicht weiter schlimm..er war ja doch recht früh dran.

Doch seit letzter Woche sind es mind. 3 nasse Hosen.
Wenn man ihm im KiGa fragt ob er aufs Klo muss, dann sagt er Nein und 5 minuten später hat er in die Hose gemacht.
Stuhlgang macht er gerne und vorallem selbstständig aufs Klo. Er merkt wenn es kommt und rennt los.
Doch um Pipi zu machen muss man ihn zur Zeit wirklich aufs Klo schleppen.

Im KiGa wurde ihm heute wieder so eine Höschen-Windel angezogen, wovon ich nicht sonderlich begeistert bin. Denn er kann es ja...er will nur momentan nicht.
Habe nun Angst, das wir mit ihm wieder nen Schritt zurück machen wegen der Windel.

Im KiGa wurde mir heute gesagt, das sie das Gefühl haben das es bei ihm im Kopf nicht ankommt, das er aufs Klo muss.
Aber sobald er drauf sitzt, macht er auch immer.

Was ist da los...er sagt dazu gar nichts. Wenn wir ne nasse Hose haben..sagen wir das es nicht schön ist, aber machen auch kein Drama drum.

Wie sollen wir uns richtig verhalten??

Habt ihr Erfahrungen??

LG
Heike mit den Zwillingen Samira & Julian *22.10.2007

Beitrag von nuckelspucker 04.11.10 - 21:45 Uhr

hey,

ich hab bei meinem großen die erfahrung gemacht, dass spielen gerade im KIGA interessanter ist als auf die toilette zu gehen. das stört einfach und er blieb so lange sitzen und spielte, bis er eingepullert hatte. wir haben kein drama aus "unfällen" gemacht und ihn oft zur toilette geschickt, also vor dem essen, nach dem essen, nach dem spielen usw.

lg claudia

Beitrag von nuckelspucker 04.11.10 - 21:46 Uhr

ach so, hab vergessen, wenn niclas krank wurde, gab es immer wieder phasen, in denen die hosen nass waren.

lg claudia

Beitrag von heike230284 04.11.10 - 21:49 Uhr

Zuhause funktioniert es ja eigentlich auch zu 99%.

Ab und zu, vielleicht einmal die Woche macht er da auch ne Hose nass, aber nicht so häufig in so einer kurzen Zeit.

Habe auch der Erzieherin gesagt...das wir oft das Gefühl haben, er hat Angst etwas zu verpassen in der Zeit wo er aufs Klo muss.

Doch das wird irgendwie ignoriert. Klar kann ich auch verstehen das eine nicht ständig mit ihm rennen kann...aber ich denke es ist vielleicht ein paar Tage bis er es wieder drin hat, oder nicht?

Weiß auch nicht...

Beitrag von zahnweh 04.11.10 - 21:55 Uhr

Hallo,

meine hat wenn, dann bisher nur zu Hause nasse Hosen. Steht da und sagt, dass sie grade reingemacht hat. Keine Ahnumg.

Ich zieh sie aus, wechsel die Kleidung und gut ist. Vllt mal rausgerutscht seufzen, aber nicht schimpfen.

Sehr viele 3jährige, die ich kenne, haben immer wieder so ihre 2 wochen, wo bis zu 3 nasse Hosen am Tag möglich sind. Dann wieder wochenlang gar nichts, dann wieder 1-2 Wochen nasse Hosen. Auch bei fast 4jährigen... es kommt und geht...

Beitrag von heike230284 04.11.10 - 21:58 Uhr

Schimpfen in dem Sinne machen wir ja nicht.

Sagen einfach im normalen Ton das es nicht so toll ist, wenn er die Hose nass macht. Also mit meckern oder schimpfen hat das nichts zu tun. Ich denke, das wäre ja auch nicht der richtige Weg.

Aber das du viele kennst denen es auch so geht..das beruhigt mich.

Am Montag haben wir die U7a, ich denke, wir werden den Doc da dennoch mal drauf ansprechen.

Denn die Im KiGa setzen ja mich jetzt unter Druck. :-(

Beitrag von nuckelspucker 04.11.10 - 22:24 Uhr

hey,

lasst euch nicht unter druck setzen. klar nervt es die KIGA-tanten, wenn sie die klamotten wechseln müssen. aber es ist EUER kind und es bestimmt das tempo selbst.

wir hatten beim großen wie gesagt immer mal phasen, als das pullern nicht so geklappt hat, weil es uninteressant war oder weil niclas kränkelte oder warum auch immer.

loben, wann immer es gut geklappt hat, aber keinen druck machen.

lg claudia