Kennt ihr das auch.... oder bin ich total unnormal???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von melkel 04.11.10 - 21:45 Uhr

Hi, ich habe einen bald 9 Monate alten Sohn und bin im Moment so ziemlich am Ende mit meinen Nerven. Er kann jetzt krabbeln und will jetzt ständig stehen und zieht sich an allem hoch. Das alles find ich ja echt schön und bin total stolz auf den Kleinen, dass er so schnell lernt...... aber.....
er macht mich im Moment echt wahnsinnig. sobald ich aufstehe um in die Küche zu gehen, aufs Klo oder sonst mich irgendwie von ihm wegbewege, fängt er an zu brüllen und krabbelt brüllend dann hinter mir her, heb ich ihn hoch und tröste ihn, will er wieder runter, setz ich ihn runter brüllt er wieder dass er hoch will. Setzt ich ihn zum spazieren gehen in den Buggy brüllt er nach spätestens 5 Minuten dass er raus will, was ja nur kurz geht, weil tragen und buggy geht irgendwie nicht, er ist ja keine feder. Im Tuch will er auch nicht mehr, da versucht er sich immer raus zudrücken und heute wäre er mir dabei fast runter gefallen!!!! Ich war seit Tagen nur kurz draußen zum Spazieren, weil ich ihn ja dann auf dem Arm nehmen muss. Setz ich ihn ins Auto brüllt er bis er sich übergibt, aber ich kann doch nicht überall anhalten!!!
Ich lauf echt auf dem Zahnfleisch, dieses Gebrüll macht mich echt wahnsinnig. Klar nimmt mein Mann abends auch mal den Kleinen oder ich kann ihn auch mal bei meinen Eltern lassen für 2-3 Std. aber trotzdem ich weiß auch nicht, es fällt mir sooo schwer ständig und andauernd die Ruhe zu bewahren. Was kann ich nur machen, damit er zufriedener ist und ich die Ruhe behalte? bitte gebt mir tipps was ich machen kann.....
#danke
mel

Beitrag von kula100 04.11.10 - 21:51 Uhr

Hallo,

ja kenne ich. Tipp Durchhalten #schwitz ist nur eine Phase.

lg kula100

Beitrag von melkel 04.11.10 - 21:52 Uhr

und wie lange soll die gehen? oder besser gesagt, wie lange ging die bei dir?
DANKE Mel

Beitrag von kula100 04.11.10 - 21:54 Uhr

Bei uns ging die zum Glück nur so ca. 2 Wochen. Geht aber bei manchen Kindern auch länger. Drücke Dir die Daumen das es bald vorbei ist :-)

Beitrag von sonne_1975 04.11.10 - 22:00 Uhr

Hm, ich kenne es von meinen beiden nicht.

Warum ist er im Buggy und nicht im Kinderwagen? Buggy ist erst ab 1 Jahr, weil keine Federung.

Kriegt er vielleicht Zähne und ist deswegen so anhänglich?

Hast du schon probiert ihn auf der Hüfte zu tragen? Eigentlich geht es ganz gut mit gleichzeitig KiWa schieben. Vielleicht will er nicht mehr ins Tuch, weil er nichts sieht? Auf der Hüfte würde er viel sehen...

LG Alla

Beitrag von anom83 04.11.10 - 22:07 Uhr

>>Buggy ist erst ab 1 Jahr, weil keine Federung. <<

Wo hast du das denn her????

Mona

Beitrag von hailie 04.11.10 - 23:04 Uhr

die meisten kleinen buggys sind schlecht gefedert und nicht im ersten jahr geeignet. #aha

lg

Beitrag von sarah2810 05.11.10 - 07:34 Uhr

Sie hat ja nie von einem kleinen Guggy geredet!!!
In einen ohne Federung würde ich auch ein Kind das älter ist als ein Jahr nicht reinsetzen....

Diese Billig 20 Euro Dinger in denen wir früher saßen gehen ja mal gar nicht...

Beitrag von melkel 04.11.10 - 22:11 Uhr

trage ihn im tuch auf hüfte, dabei hat er sich auch fast rausgedrückt so dass ich ihn gerade noch festhalten konnte, im Kiwa geht schon seit 3 Monaten nicht mehr sobald er sitzen konnte wollte er nicht mehr darin sitzen und zu uns gucken sondern nur noch nach vorne, sobal wir ihn in den kiwa gesetzt haben und wir hatten echt ein super ding von teutonia hat er gebrüllt so wie jetzt im buggy :-(
Außerdem machen wir keine gewaltmärche mit dem buggy über stock und stein, sondern laufen geflasterte wege also daher auserdem ist es ein gefederter buggy, der das rückenteil verstellbar hat!
LG

Beitrag von sonne_1975 04.11.10 - 22:19 Uhr

Man kann auch den KiWa nach vorne machen, dafür braucht man keinen Buggy. 9 Monate nach vorne sind aber viel zu früh, da würde jedes Baby brüllen.

Er hat sich tatsächlich mit 6 Monaten hingesetzt? Wow.

Was ist mit den Zähnen?

Beitrag von mike-marie 04.11.10 - 22:40 Uhr

"Man kann auch den KiWa nach vorne machen, dafür braucht man keinen Buggy. 9 Monate nach vorne sind aber viel zu früh, da würde jedes Baby brüllen. "


So viel blödsinn auf einmal hab ich lange nicht gelesen. #rofl
Nicht jeder KiWa hat einen Schwenkschieber und warum sollte ein Kind brüllen wenn es nach vorne gerichtet fährt #kratz


Beitrag von sonne_1975 04.11.10 - 22:47 Uhr

Wer hat was vom Schwenkschieber gesagt? Bei jedem KiWa ohne Schwenkschieber lässt sich die Sitzeinheit umdrehen.

Und die Babys brüllen, weil sie mit Eindrücken überfordert sind, sie können sich nicht abwenden und sehen die Mama/Papa usw. dabei nicht.

Deswegen wird normalerweise weit nach 1.Geburtstag umgedreht.

Du hast wohl gar keine Ahnung, wenn du so einen Blödsinn schreibst.#contra

Beitrag von mike-marie 04.11.10 - 22:56 Uhr

#rofl danke für den brüller am abend, du bist göttlich

#ole

Beitrag von sonne_1975 04.11.10 - 23:00 Uhr

Sind wohl die Argumente ausgegangen?

Oder was ist mit der umdrehbaren Sitzeinheit?

Beitrag von mike-marie 04.11.10 - 23:07 Uhr

Ach komm süße wenn du es unbedingt wissen willst...
Also nochmal extra für dich, es gibt genug ältere Modelle wo sich die Sitzeinheit nicht drehen lässt und meine Tochter fähr von anfang an nach vorne gerichtet und liebt es.

Und jetzt solltest du schlafen gehen. #gaehn

Beitrag von sonne_1975 04.11.10 - 23:17 Uhr

Wie alt ist das Modell? 20 Jahre?

Wenn man natürlich Schrott kauft und die Babys nach vorne fahren lässt, ist man selbst schuld.

Beitrag von mike-marie 04.11.10 - 23:25 Uhr

Aha also wenn etwas nicht deiner Norm entspricht ist es also schrott. Na dann werde ich mein armes Baby mal weiter quälen #augen

Beitrag von sonne_1975 04.11.10 - 23:29 Uhr

Nein, nicht meiner Norm. Sondern 99,9% Kinderwagen. Es gibt kein jetzt verkauftes KiWa, welches nicht umdrehbar ist.

Beitrag von bomimi 05.11.10 - 08:59 Uhr

#nanana das stimmt nun auch wieder nicht.

http://www.ciao.de/TFK_Joggster__1042652

kann man nur nach vorn gerichtet fahren! werden durchaus heutzutage noch verkauft....#rofl falls dann jetzt wieder dein "argument" mit dem schrott kommt, dann hat deine aussage trotzdem nicht gestimmt.

immer vielleicht sagen wenn mans nicht genau weiss!:-p

Beitrag von hailie 04.11.10 - 23:06 Uhr

sehe ich genauso.

lg

Beitrag von balie1705 05.11.10 - 10:47 Uhr

"9 Monate nach vorne sind aber viel zu früh, da würde jedes Baby brüllen."

stimmt nicht.
unserer wollte nie wirklich im kiwa fahren. irgendwann haben wir das teil einfach mal rumgedreht, einfach ums mal auszuprobieren. und siehe da.
er will nur nach vorne fahren und gucken, gucken, gucken (liegend natürlich). wehe, wir drehen ihn um, so dass er uns sieht. das findet er garnicht witzig :-p

Beitrag von jennychrischi 04.11.10 - 22:01 Uhr

Hey, du hast unseren Sohn geklaut :-D Collin ist genauso derzeit. Aber das ist nur nen Schub. Das vergeht wieder. Wir wissen nur nicht, wann :-)

Beitrag von lea9 04.11.10 - 22:36 Uhr

Ja, tragen ist mein Tipp. Ich binde meinen Sohn für Hausarbeiten auf den Rücken und geb ihm immer was zu spielen in die Hand (z.B. Löffel oder sowas) und unterwegs trag ich ihn auch häufig im Sling auf der Hüfte. Da kann er alles sehen, ist bei mir aber trotzdem frei mit den Armen usw, und wenn er raus will geht es schnell ihn rein und raus zu nehmen. Ansonsten setze ich mich auch mit Buch oder sowas zu ihm auf den Boden und er spielt dann neben mir.

Buggy is doch auch total doof, da sitzen sie immer genau auf der Höhe, wo sie weder was sehen noch an irgendwas rankommen. Kein Wunder, dass sie dann randalieren. Z.B in der Bahn nehme ich meinen Sohn aus dem Tuch und wir schauen zusammen aus dem Fenster oder er kann halt überall ran - an die Griffe, an die Drücker usw. Dein Kind will gerade alles wissen, erforschen, lernen - aber braucht dich dazu. Wenn du in der Nähe bist, kann es das alles am besten.

Autofahren vermeiden wir auch gerade, weil er sich da schnell langweilt. Da hilft bloß ne Menge Spielzeug einpacken und dann aller 2min was nach hinten werfen. Besonders gut gehen Schlüssel und ähnliches Zeug, was nicht alltäglich ist.

Beitrag von monab1978 05.11.10 - 00:39 Uhr

Hi!

Haargenau so ist es bei uns! Auf dem Arm windet er sich, will krabbeln, auf dem Boden will er nur liegen wenn ich ganz nah dabe bin #schwitz Im Kinderwaen geht gar nichts mehr. In der Schale dreht er sich um, und will vorne rausklettern.

Ich hab ihn jetzt draussen nur noch in der Trage. Auto haben wir keines, wiedermal ein Vorteil. Der Haushalt bleibt einfach liegen....

LG
Mona