nicht schwanger wegen Übergewicht?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von san789 04.11.10 - 21:47 Uhr

Mein FA hat heute PCO bei mir festgestellt. (Wir versuchen seit Juli 2009 schwanger zu werden).

Jetzt habe ich eben ein bißchen im Internet nachgelesen. Und häufig steht da (unter anderem) als Ursache für PCO: Übergewicht.

Seitdem ich mit meinem Mann zusammen bin, hab ich schon "spontan" ;-) 20 Kilo zugenommen. Weniger Sport...abends gemütliches Kuscheln auf der Couch, statt Bewegung....immer voller Kühlschrank etc..

Hat jemand von euch Erfahrung mit PCO und Übergewicht? Oder generell Übergewicht?

LG

Beitrag von uditore 04.11.10 - 21:51 Uhr

wie wird pco getestet?
Was ist das genau?
wenn man es hat was tut man dagegen?

versuchen seit 3 jahren ss zu werden, pco wurde nicht geprüft bei mir, oder wird es mit nem hormoncheck festgestellt? hormone waren i.o.

laut ovus habe ich meistens einen #ei.
habe auch übergewicht.

lg

udi

Beitrag von zimtsterne89 04.11.10 - 21:51 Uhr

also pco hab ich nich muss auch ma doof fragen was das ist.

ich kann dich aber beruhigen das ich mit guten übergewicht mit meinier tochter sofort schwanger wurde das hat also nichts zu sagen

Beitrag von san789 04.11.10 - 21:55 Uhr

Das Syndrom der polyzystischen Ovarien (=PCO-Syndrom) ist kein eigenständiges Krankheitsbild, auch wenn viele Gynäkologen dies gerne vereinfachend behaupten. Polyzystisch heiß”viele Zysten” und damit wird der Zustand der Eierstöcke beschrieben. Diese “Zysten” der Eierstöcke sind jedoch keine echten Zysten. Es handelt sich hierbei um viele kleine Eibläschen, die nicht heranreifen können und vorzeitig verkümmern. Im Ultraschall (Bild) kann man diese kleinen “Zysten” dann meist sehr gut erkennen.


http://www.wunschkinder.net/theorie/ursachen-der-unfruchtbarkeit/hormonelle-ursachen/pco-syndrom/

Beitrag von milimits 04.11.10 - 21:52 Uhr


ja, ich habe auch PCO und bei 1,68m und 80kg zwar kein gravierendes Übergewicht, aber trotz allem zuviel :-[

Dazu kommt bei mir noch Hashimoto, was das ss werden auch nicht erleichtert #schwitz

Hab mich im Kiwu und Molly Club angemeldet, hoffe daß mich das wöchentliche Wiegen für die Wiegeliste ein bisserl motiviert endlich wieder was für mich zu tun ;-)

Beitrag von glimmerofhope 04.11.10 - 21:54 Uhr

Hallo,

also ich bin übergewichtig habe aber kein PCOS. Aber ich wurde bei der Bastelphase zu meinem Kleinen auch darauf angesprochen, das etwas weniger Gewicht die Chance erhöhen würde...ich meinte dann nur das ich durch eine ss doch eh wieder zunehme würde:-)

Naja hat trotz Übergewicht geklappt. Aber Übergewicht kann ja viele "Krankheiten" auslösen oder zumindest begünstigen.

LG Nadine

Beitrag von monaparty 04.11.10 - 21:56 Uhr

Hallo
ich bin auch übergewichtigt mein Fa hat das auch gesagt das wären wohl Männliche hormone aber wiederum habe ich mit einer MTA gesprochen die sagt es gibt so viele übergewichtige frauen die schwanger geworden sind also irgendwie verstehe ich das auch nicht?:-)

Beitrag von sunnysunny 04.11.10 - 22:26 Uhr

Das ist toaler Quatsch.
Ich hatte vor der Ss auch 12 kg Übergewicht und wurde schanger.

Beitrag von mina1984 05.11.10 - 07:22 Uhr

Ich kann mich da nur anschließen. Auch wenn es jetzt noch nicht klappen will, hat es bei mir trotz starkem Übergewicht beim ersten Kind sofort und ungeplant nur durch "unvorsichtiges" Vorspiel gleich eingeschlagen. Kann schon sein, das uns die FA das mit dem Gewicht einreden wollen und vielleicht ist ja auch ein bischen wahres dran, aber es gibt genug gegenteilige Beispiele. Ich denke, dass ist auch viel Hilflosigkeit.

PCO habe ich nicht und ich weiß auch nicht wie gut man damit schwanger wird. Nur ne Bekannte von mir hat das, haben auch schon ewig drüber diskutiert. Sie hat aber eher zu wenig als zuviel und das war auch der Grund für ne FG, als schwanger werden nicht ausgeschlossen.

Ich drück dir die Daumen, dass es klapp! Und nicht aufhören für das "lebendige" Glück zu kämpfen


LG

Beitrag von quitte23 05.11.10 - 08:31 Uhr

Hallo,
erstmal will ich Dir ein bißchen Mut machen. Ich habe auch PCO und bin inzwischen stolze Mama von 2 süßen Jungs.
Zweitens hier ein paar Erklärungen. Nicht jede Frau, die dick ist hat PCO und nicht jede Frau mit PCO ist dick. Wenn beides zusammen kommt ist das schwanger werden schwieriger, d.h. man kann die anderen Therapien dadurch unterstützen, dass man abnimmt . Beim PCO-Syndrom stimmen die Hormonspiegel- vorallem von Testosteron und der Quotient von LH und FSH nicht. Durch viel Fettgewebe wird diese Störung des Hormonspiegels noch verstärkt. Es kommt zu Eireifungsstörungen, die zu vielen kleinen Zysten an den Eierstöcken und zu einem fehlenden oder seltenen, späten Eisprung führen. Häufig sind sehr lange oder/und unregelmäßige Zyklen.Das heißt aber alles nicht, dass es auch mit Übergewicht und PCO unmöglich ist schwanger zu werden..... Ich hoffe, ich konnte ein bißchen helfen.
Alles Gute, Stephie :-D