bähh... was war das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von .miechen 04.11.10 - 21:56 Uhr


Hallöchen,

also eine peinliche Sache ist das und für mich persönlich total ekelig.
Und bitte nicht auslachen... :-(

Ich befinde mich zurzeit in der 39ssw und mein Bauchnabel (der sehr tief rein geht) steht halt nach außen ab.

Nun ist mir die letzten Tage aufgefallen das der Nabel, selbst nach dem Duschen so komisch riecht. Unangenehm halt.
Ja und wenn ich den so berühre piekst es drin. Als würd dort was drin sein.

Ja und gerade eben habe ich feststellen können das sich da sowas weißes befindet. Darauf hin hab ich meinen Mann gebeten mal die Pinzette zu nehmen und dieses etwas rauszuholen.

Und bähhh... da kam so ein weißer Knubbel raus... #zitter#schock und auch nicht gerade klein. 3 bis 4 mal größer als ein Reiskorn. Iiiiihhhhhh

Meint ihr das da noch was drin sein kann.
Also ich muss schon sagen das ich mich sorgfältig dusche auch den Bauchnabel-Bereich, aber so tief konnte ich noch nicht blicken.
Und wenn ich bedenke das ich das nur in meinen Schwangerschaften entfernen kann ist das schon ziemlich ekelig.

Hattet ihr auch schon so eine Entdeckung machen können?
Wie kann ich das in Zukunft säubern ohne mich jetz dort noch zu verletzen?
Uhh mich schüttelt es jetzt noch...

Liebe Grüße .miechen

Beitrag von huehnersuppe 04.11.10 - 22:03 Uhr

Peinlich...kann ich verstehen, wär es mir auch.

Die Lösung ist wahrscheinlich ganz einfach- und dann auch nicht mehr peinlich. Na ja, "in" den Bauchnabel kommt man ja nicht so hin beim duschen.

Geh mal davon aus, dass es einfach alte Seife ist, die sich halt in ner "Ritze" gesammelt hat. Haben das mal bei unserem Sohn entdeckt, war mir auch peinlich... aber man pult sich ja nicht so oft im Nabel rum. Und wenn er raussteht ist`s doch die Gelegenheit!

Nicht schlimm!

Beitrag von blacknica81 04.11.10 - 22:04 Uhr

Versuchs doch mal mit einem Wattestäbchen..funktioniert auch, wenn der Bauchnabel (nach der SS) ziemlich weit drin ist.

Beitrag von ninsch17 04.11.10 - 22:16 Uhr

hallo, da kann ich dich beruhgen...das haben mehr leute als du denkst, das nennt man nabelstein und entsteht durch alte hautschuppen, fussel von der kleidung, wasser- und seifenreste...
das bekommst ganz gut raus, wenn das mit babyöl einweichst und dann entweder mit nem wattestäbchen oder eben wie du mit ner pinzette raus nimmst...
ich bin krankenschwester und da sieht man das häufiger, gerade wenn man patienten auf eine op vorbereitet, wollen das manche ärzte, dass man den nabel sauber macht...

Beitrag von .miechen 04.11.10 - 22:37 Uhr


Ohman... ich lese jetzt auch was von Nabelbruch... meinst du den kann ich jetzt ausschliesen.

Also da ich da mit dem Wattestäbchen so oft reingegangen bin ist das dort nun gerötet und schmerzt leicht, wenn ich den berühre. Ich würd sogar behaupten ein wenig geschwollen... aber nicht so schlimm...

Soll ich einfach abwarten bis morgen. Und wenn sich dann der schmerz immer noch meldet bzw. die rötung nicht weggeht zum FA gehen? #schmoll

lg .miechen