Schwangerschaftsgymnastik und Hebamme

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elame 04.11.10 - 22:04 Uhr

Hallo ihr lieben Kuglis,

ich hab da mal ne Frage, für wie wichtig haltet ihr es vor der Grburt zur Schwangerschaftsgym zu gehen und nach der Geburt eine Hebamme in Anspruch zu nehmen???? Für eure Meinung wär ich euch dankbar.

LG

Ela#winke

Beitrag von gabisteinbach 04.11.10 - 22:05 Uhr

Hi... ich halt's für wichtig :-)
liebe Grüße
Gabi (Hebamme)

Beitrag von elame 04.11.10 - 22:15 Uhr

Wie komm ich denn an eine Hebamme für nach der Geburt?
#kratz

Beitrag von kleine1983 04.11.10 - 22:26 Uhr

Hallo!

www.hebammensuche.de

LG
Maren

Beitrag von gabisteinbach 04.11.10 - 22:28 Uhr

www.hebammensuche.de und dann anrufen und zwar zeitig. Viele Hebammen sind schon früh ausgebucht.

Beitrag von gabisteinbach 04.11.10 - 22:07 Uhr

übrigens ist das eher Geburtsvorbereitung, das ist ein Kurs, der auch ein bißchen gymnastik beinhaltet, aber eben nicht nur. Das Wichtigste sind die Infos, die Atem- und Entspannungsübungen für die Geburt.
lg
Gabi (Hebamme)

Beitrag von elame 04.11.10 - 22:10 Uhr

Ja, das weiß ich, allerdings bin ich der Meinung, dass man Instinktiv das richtige tut an der Geburt...

Beitrag von nisivogel2604 04.11.10 - 22:08 Uhr

Das mit der Schwangerschaftsgymnastik muss find ich nicht sein.

Die Nachsorgehebamme sollte man auf jeden Fall in petto haben. Es kann immer mal zu Problemem kommen (Stillen etc) und dann ist sie Gold wert

lg

Beitrag von pinklady666 04.11.10 - 22:10 Uhr

Hallo

Wirklich auf die Geburt vorbereitet hat mich der Kurs damals nicht. Aber es war sehr interessant und wir haben viele kennen gelernt, die zur selben Zeit entbunden hatten. Darum machen wir nun auch wieder nen Partnerkurs.
Die Nachsorgehebamme find ich sehr wichtig. Ich hatte mich damlas nicht um eine gekümmert. Durch glück lernte ich dann im KKH eine kennen, die bot mir an mich zu betreuen, weils mir nach der Geburt nicht so gut ging. Im Nachhinein der beste Zufall überhaupt. Sie half mir viel, nahm mir die Angst, weil meine Große damals so viel abgenommen hatte und sie war immer für mich da, wenn ich sie brauchte.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Krümelchen (ET 22.06.2011)

Beitrag von amalka. 04.11.10 - 22:38 Uhr

Baby Ela, wenn du stillen willst, würde ich es als mehr als wichtig finden....ich hatte keine und habe mich durchbeißen müssen und kohle für unterschiedliche Kurse ausgegeben..unnötig..

Gymnanstik, naja...bist du sonst körpelich fit und meinst du, dein Rücken hält, dasnn nicht aber sonst wird ds gezeigt, wie man mit dem Rücken umgehen kann...eine Abwechslung und Training!

bitte eine gute Hebamme aber auf jeden Fsll..

Beitrag von vicki81 04.11.10 - 22:51 Uhr

Hebamme find ich auch wichtig - mit meiner ist abgesprochen, dass wenn alles super läuft, sie nicht jeden Tag kommt, aber falls irgendwas ist und auch für die ersten Tipps find ich das schon wichtig.

Wichtiger als die Gymnastik war mir der Vorbereitungskurs, wobei ich dir jetzt noch nicht sagen kann, wieviel das dann wirklich bringt. Gehechelt wurde da bei uns übrigens nicht (muss man glaub ich auch keinem erklären wie es geht), mehr andere Atemübungen und v.a. halt Vorbereitung.

Den Aquafitnesskurs hab ich mir aus einer Laune daraus dazu organisiert (muss auch selbst bezahlt werden). Ist kein Muss, tut mir aber sehr gut - das muss jeder selbst entscheiden. Eine Alternative wäre auch Yoga falls du sowas magst.