Nehme immer mehr zu

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von schnecki26 05.11.10 - 06:53 Uhr

Guten Morgen,

bin irgendwie total gefrustet. Seit ein paar Monaten geht der Zeiger meiner Waage immer weiter nach oben.
Bin momentan bei fast 75kg auf 1,77m. Ist jetzt nicht wirklich zuviel, aber ich hatte schon mal 10 kg weniger und hab mich damit viel wohler gefühlt.
Habe damals nach meiner SS 7kg mit WW abgenommen. Würde gern wieder einsteigen, aber irgendwie finde ich den Hebel nicht mehr um durchzuhalten.
Wie schafft ihr es, euch immer wieder zu motivieren weiterzumachen?
Wie nehmt ihr ab?
Welchen und wieviel Sport macht ihr in der Woche?

Viele Grüße

Beitrag von sumpfdotterblume89 05.11.10 - 09:21 Uhr

Sport #kratz Was ist das?

Ok gut, zugegeben: Ich sollte wirklich etwas mehr Sport machen. Meine einzige Bewegung besteht darin, vom Bürostuhl in die Werkstatt zum Bürostuhl in die Werkstatt ins Auto nach Hause in der Wohnung und ins Bett zu laufen #schwitz
Verdiene mir damit zwar auch Aktiv-Points, aber trotzdem...

Ich nehme mit WW ab.
Seit Ende August/Anfang September diesen Jahres stolze 13,4 kg #ole
Habe allerdings auch ein sehr hohes Ausgangsgewicht... Bei einer Größe von nur 1,74 m.

Meine Motivation?
Ich möchte irgendwann mal eine hübsche schlanke Braut sein #rofl
Ich werde mir zwar so eine Hochzeit nie leisten können, aber dann möchte ich wenigstens hübsch sein.

Wobei: Schlank werde ich wohl nie erreichen, aber nicht so dick ist schon mal ein Fortschritt :-D


Habe vorher auch schon viel probiert und es hat nicht geklappt: Entweder ging nicht's runter oder ich habe es nicht durchgehalten.
Bisher klappt's und ich hoffe doch sehr, dass das so weiter geht #hicks

Beitrag von mirabelle25 06.11.10 - 17:01 Uhr

Hi sehr dünn bzw. schlank zu sein möchte ich auch nicht. Aber einiges abnehmen das schon. Ich habe halt eine sehr schlechte Bindehaut und wenn ich zuviel abnehmen werde, hängt sie mehr als jetzt.

Beitrag von rmwib 05.11.10 - 09:24 Uhr

#winke Morgen.

Größe habe ich die selbe wie Du. Hab zu meinen "besten" Zeiten nach der Schwangerschaft 81 gewogen und mich aktuell seit August/September von 77 auf 68 runtergekämpft ;-)
Ich esse weniger Kohlenhydrate. Brot & Nudeln sind gestrichen und seitdem läuft es richtig gut #huepf
Mich motivieren Fotos und meine Hosen, in die ich gerne wieder passen möchte- AN gehen schon alle, nur mit zu sieht es noch bissel eng aus :-D noch 3-4 Kilo und die Welt ist wieder in Ordnung #schein
Mit Sport... jaaaaaaaaaa... das ist mein großer Schwachpunkt... naja, ich gehe jeden Tag mit dem Kind raus, gilt das auch #rofl

Der Klick kam bei mir aber auch spät, ich hatte schon 1.5 Jahre das Problem, dass ich gerne wollte aber irgendwie den Punkt nicht so recht gefunden hatte. Dann hat mir jemand das Buch "Leben ohne Brot" empfohlen und ich dachte, ich probier das mal aus.

Beitrag von freyjasmami 06.11.10 - 08:32 Uhr

Guten Morgen,

hab Dir eben schon bei den X-Mas-Kämpfern geantwortet.

Sag mal, wie sieht dann so ein typischer Tag bei Dir aus? Ich wüsste gar nicht, was ich den ganzen Tag essen sollte um satt zu sein ohne Brot usw.#kratz

Bin echt gespannt!

Achja, was ist mit Weihnachten? Ist du die Gans dann auch ohne Klöße/Kartoffeln?

LG, Linda

Beitrag von mirabelle75 05.11.10 - 14:05 Uhr

Hallo,

ich bin zwar nicht beim Abnehmen - achte aber trotzdem auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit regelmäßiger Bewegung.

Ich koche immer mit frischen Zutaten und auf meinem Speiseplan landet täglich viel Gemüse. Bei Fleisch- und Wurstwaren achte ich immer auf einen geringen Fettanteil z.B. Hähnchenbrust, Rindersteaks, gekochter Schinken, Tatar, etc. Bei Milchprodukten greife ich in der Regel auf die fettreduzierte Variante, d.h. Milch und Joghurt mit 1,5% Fett, Käse mit Dreiviertelfettstufe etc. Des weiteren esse ich vorwiegend Vollkorn anstatt Weißmehlprodukte.

Ich bin Mitglied in einem Fitness-Studio und trainiere dort (ganz moderat) 1-2x pro Woche. Zusätzlich erledige ich viele Einkäufe und Besorgungen zu Fuß oder mit dem Rad und lasse für kürzere Strecken das Auto stehen.

Liebe Grüße

Beitrag von bob-andrews 06.11.10 - 06:19 Uhr

Bewegung ist das A&O, wenn man sein Gewicht reduzieren bzw. halten will. Wenn Sport, sprich Laufen oder Walken nicht so Dein Ding ist, dann nutze im Alltag jede Gelegenheit für Bewegung (Treppe statt Aufzug etc.) und setze zumindest auf Spaziergänge. Das Fitnessziel pro Tag sollte bei ca. 10.000 Schritten liegen, daran würde ich mich orientieren. Das bei der Ernährung nicht jeden Tag BurgerKing auf dem Speiseplan stehen sollte, ist klar.