hilfe wegen essensplan

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von babygirljanuar 05.11.10 - 07:39 Uhr

hallo!!!!

also ich brauch mal eure hilfe. und zwar isst meine maus seit 2 tagen bei uns am tisch mit. sie findet es super. sie verweigert immer mehr ihren brei. so. das problem, wir kommen auf 6 mahlzeiten! egal wie ich es drehe. sie ist zwischen 6-6.30 uhr wach und stillt.

so sah es bisher aus

6.30/7uhr stille
9.30/10 uhr milchbrei oder joghurt
12.30/13 uhr gemüse (+fleisch)
16.00/16.30 getreide-obst brei
19.15 uhr stillen

nachts schläft sie seit einer woche durch.

jetzt das problem. wir essen erst um 17.30 uhr warm. das heißt sie isst kurz vorher noch eine kleinigkeit. so lange hält sie es nämlich nicht aus von 12.30-17.30 uhr! gestern hab ich ihr 100g obst angeboten statt brei. sie wollte aber mehr! hab ihr dann noch eine kleine reiswaffel gegeben. wie kann ich das am besten drehen, dass wir wieder bei 5 mahlzeiten sind? 6 mahlzeiten sind schon heftig. stillen will ich abends auf keinen fall aufgeben! dazu bin weder ich noch sie bereit. morgens könnt man darüber reden. aber sie hat auch sofort morgens hunger. kann sie also nicht bis 8 uhr oder so ziehen.

ich hoffe ihr versteht mein problem #schwitz sie wird in ein paar tagen 10 monate alt.
ach ja statt milchbrei wollt ich ihr brot geben.

ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt....

lg

Beitrag von 98honolulu 05.11.10 - 07:44 Uhr

Wieso sind 6 Mahlzeiten heftig? Unser Sohn wird im Dez. 2 und ist in der Regel folgendermaßen:

morgens Frühstück
dazwischen Obst oder Joghurt oder was vom Bäcker
Mittagessen
vor dem Schlafen Milch
Nachmittags Obst oder Joghurt oder Kuchen oder oder oder...
Abends Brot oder warm mit uns
vor dem Schlafen Milch

LG

Beitrag von babygirljanuar 05.11.10 - 07:49 Uhr

das sind ja sogar 7!!!!! naja, ich will sie ja nicht mästen #schwitz ich mein sie hat auch gestern nicht viel vom warmen essen gegessen. aber das gemüse ist doch wichtig! ist ja klar wenn sie vorher isst dasssie dann keinen großen hunger hat...

Beitrag von babsi1972 05.11.10 - 08:12 Uhr

Ganz ehrlich versteh ich dein Problem nicht,. Meine Maus ist 10 Monate alt und bekommt
im Bett noch Milch,
dann Frühstück Müsli oder Butterbrot),
am Vormittag eine Zwischenmahlzeit, Banane und Brot.
Mittagessen,
Nachmittags vorm Schlafen etwas Milch.
Nach dem Schlafen Obst.
Abendessen und
vor dem Schlafen etwas Milch.


Sie ist relativ kleine Mahlzeiten ist sehr schlank und bewegt sich sehr sehr viel.
Von überfüttern kann als gar keine Rede sein.
lg
Babs

Beitrag von babygirljanuar 05.11.10 - 08:21 Uhr

ich hab einfach angst, dass ich sie überfüttere.... kann mich auch täuschen! aber soooo dünn ist sie auch nicht und isst meistens leer! sprich 200g gemüse, 200g getreideobstbrei usw.

dacht halt dass das einfach zu viel ist

Beitrag von babsi1972 05.11.10 - 09:40 Uhr

Ich glaube, dass grad die Kleinen noch sehr gut wissen, wann es ihnen genug ist. Mein Maus ist manchmal ne ganze Banane und manchmal nur ein paar Bissen. Sie wird jetzt mobil und braucht da ganz viel Energie.
Alles Liebe
Babsi

Beitrag von hope001 05.11.10 - 08:52 Uhr

Hallo,

jedes Kind ist anders, mann kann nicht immer stur an den Mahlzeiten festhalten, die als Ideal angesehen werden.

Wenn Babys ganz frisch sind, sollen sie zwischen 6-8 trinken, dann nur noch 6 Mahlzeiten haben, dann 4x Mahlzeiten bekommen und dann wieder 5 Mahlzeiten am Tag.

Ich verstehe den Quatsch nicht. Ein Kind isst während den Mahlzeiten recht wenig und isst dafür öfter am Tag. Manche Kinder essen recht große Portionen und deswegen nur vier mal am Tag und manche Kinder essen normale Portionen und essen trotzdem öfter, weil sie so aktiv sind. Wir essen doch auch, wenn wir Hunger haben.
Solange Kinder gesund und ausgewogen essen und nicht extrem dick sind, und selbst dann sollte man ein Kind nicht auf Diät setzen, ist alles in Ordnung.

Ich würde im Moment am liebsten eine 6. Mahlzeit für meinen Kleinen haben, da er abgenommen hat, da er nicht so gut isst.

morgens: zw- 180-200ml 1er
mittags: eine Banane
Nachmittags: gekocht max. 100g + 50g Obst
Abends: 10-15g Brot mit Butter + 50g Obst
vorm Schlafen: 180-235ml 1er Milch

Teilweise isst er auch nur 4x am Tag, was er noch nie getan hat.

Eine Zeit hat er morgens schön Brot und Milch gegessen und ca. 150g warm, zwischendurch Brötchen geknabbert, aber im Moment...

Ich denke, dass es daran liegt, dass er seine ersten beiden Zähne bekommen hat und angefangen ist zu laufen....

Naja, lass dein Maus ruhig essen, wenn sie hungrig ist.

LG, Hope mit Finn *13.11.2009

Beitrag von babygirljanuar 05.11.10 - 09:03 Uhr

wenn ich so drüber nachdenk hat sie ja genausoviele mahlzeiten wie vor einer woche noch, als sie nachts noch gestillt hat..... hab aber gedacht, dass sie wohl keine 6. mahlzeit mehr braucht, wenn sie schon durchschläft.

ich danke euch für die antworten und bin beruhigt, dass es kinder gibt, die sogar mehr essen :-D#liebdrueck