frage zu milumil

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kajana1 05.11.10 - 09:10 Uhr

hallo ihr lieben,#flasche

ich habe seit sechs wochen eine kleine tochter,die ich leider wegen vorausgehender brustentzündungen nicht stillen kann.
anfangs hatte ich für sie aptamil, was sie aber nicht so gut vertrug. nun bin ich
auf den rat meiner hebamme hin auf milumil umgestiegen. Eigentlich ist milumil ja etwas schwerer vom fettanteil her als aptamil allerdings meldet sie sich nun öfter als mit dem aptamil. (sie trinkt 170ml pro fläschchen)
vorher hat sie sich so alle vier stunden gemeldet und nun meldet sie sich alle drei. da sie seit c.a. drei wochen durchschläft bekommt sie nachts keine fläschchen.
auf der packung steht dass bei 170ml fünf fläschchen gefüttert werden sollten.wir kommen aber so auf 6-7.
meint ihr dass ist ok oder ist das doch zu viel und wenn ja, wie kann ich die zeit dann überbrücken? fencheltee mag sie nicht, wenn sie kohldampf hat#kratz
hat da jemand erfahrung mit?
sorry für den roman...#schein
würd mich über antworten freuen

Beitrag von 130708 05.11.10 - 09:16 Uhr

guten morgen

ich fütter auch milumil aber die einser und sie trinkt auch 5-7 flaschen a 200ml am tag. sie schläft auch durch.
mich stört es nicht das sie öfter trinkt, da sie ja nachts keine flasche braucht.
ausserdem muss man nicht dadrauf hören was dort steht. wenn sie hunger haben brauchen sie was zu essen, was da steht ist ganz egal.
du isst ja auch wenn du hunger hast ob es nun 3mal am tag ist oder 5mal kommt halt drauf an.

lg jenny

Beitrag von maria2012 05.11.10 - 09:44 Uhr

Diese Angaben auf der Verpackung sind bloß Richtwerte. Jedes Baby ist anders, und solange du nicht permanent über 1200ml Flüssigkeitsmenge kommst, ist alles in Ordnung. Tee brauchst du gar keinen geben!

Beitrag von lucaundhartmut 05.11.10 - 13:26 Uhr

Liebe kajana1,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt Eures Kindes! #sonne

Die Angaben auf den "Milchverpackungen" sind lediglich grobe Richtwerte, welche der Orientierung dienen sollen.

Doch jedes Kind is(s)t anders, und das ist ja auch gut so! ;-)

So lange Dein kleiner Spatz nicht dauerhaft mehr als 1200 ml am Tag von seiner Babymilch trinkt, ist die Trinkmenge okay.

Fenchel(kümmelanis)tee braucht ein Kind (wenn überhaupt) nur, wenn es Magen(darm)probleme hat. Und dann auch nur in kleinen Mengen und nicht länger als ein paar Tage (man kann die Babymilch auch ein paar Tage lang mit Fenchel(kümmelanis)tee anrühren).


LG
Steffi

Beitrag von sunnysunny 07.11.10 - 00:22 Uhr

Ich habe auch Milumil gegeben und die hat ihre Mengen getrunken.
Das sind ca- Angaben aber jedes Kind ist anders.
Ich hab mich verrückt gemacht und hab immr gedacht sie muss die Menge trinken. Aber das ist nicht so. Kinder holen sich das was sie brauchen.

Meine trinkt z.B mal nur 150 gramm aber sie hatte auch phasen da hat sie gleich mal 250 gramm getrunken.

Sie ist jetzt 7,5 Monate alt.