ich weiss nicht was ich tun soll...

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von amelo08 05.11.10 - 09:15 Uhr

hallo zusammen.

ich weiss nicht wie ich anfangen soll....

also, ich und mein mann haben und immer sehr gut verstanden (dachte ich zumindenst) wir haben und alles gesagt und wir hatten keine Geheimnisse(oder war ich nur zu naiv das zu glauben?).

ich hatte nie dagegen wenn er mit anderen frauen chattet übers internet oder so nur musste er mir davon erzählen, so wusste ich dass er nichts hinter meinem rücken tut...

jetzt hatte er gestern abend als wir schon im bett waren eine sms gekriegt. er hat geschlafen und ich hab die sms natürlich gelesen... (er liest meine auch, da gibts bei uns keine privatsphäre), und eine dame hat ihm geschrieben. da habe ich sein handy ein bisschen besser unter die lupe genommen und gesehen, dass er seit drei monaten jeden tag mindestens zweimal mit ihr telefoniert...

ich habe ihn sofort gewekt und darauf angesprochen, er hat gesagt dass er nur aus langeweile mit ihr telefoniert und sienur bisschen verarscht...

wenn ers mir sofort gesagt hätte wärs nicht schlimm gewesen weil ich ja davon gewusst hätte, aber für mich ist das schon Betrug. ach ja, wo ich ihnn geweckt habe konnte er nicht mehr sofort schlafen und sagte zu mir: jetzt kann ich wegen dir nicht mehr schlafen du verdammte HURE... (er musste heute wircklich um 5 uhr aufstehen, aber gleich so?????)

ich weiss nicht was ich tun soll, für mich ist es ein Vertrauensbruch... ich weiss aber nicht ob ich es schaffe mich von ihm zu trennen... wir haben zwei kinder zusammen und das dritte kommt in 3 monaten. finanziell bin ich von ihm abhängig und ich hab angst dass ich es mit drei kindern nicht alleine schaffe (obwohl ich mit den kindern keine hilfe von ihm habe, ich mache lles alleine).
ich habe auch niemandem zu dem ich hingehen könnte...
es ist ja jetzt nicht alles wegen dem sms, es sind schon viele dinge vorgefallen was mich zur trennung bewegt...
ich weiss echt nicht mehr weiter...

habt ihr irgendwelche tipps?
wer bis hier hin gekommen ist mit lesen danke...






Beitrag von pcp 05.11.10 - 09:52 Uhr

Hallo.

Das ist doch keine Beziehung. Woher nehmt ihr denn eigentlich die Zeit neben Ehe, Kinder, Beruf mit fremden Menschen zu chatten? Das macht doch ganz offensichtlich nur Probleme.

Ich bezweifle daß Du ihn zu einem offenen und klärenden Gespräch dazu bewegen kannst, wenn schon so ein Umgangston zwischen Euch herrscht. Seine Frau als Hure zu bezeichnen ist unterste Schublade! Ich würde lieber ins Frauenhaus gehen als meinen Kindern und mir weiterhin sowas zuzumuten!

Ich hoffe Du schaffst den Absprung,

lg

Beitrag von hermina 05.11.10 - 10:19 Uhr

Hallo.

Redet ihr schon immer so miteinander. Und du hattest nie was dagegen, wenn er mit anderen Frauen chattet oder telefoniert oder simst. Du machst alles alleine zuhause. Wofür hast du ihn denn noch, nur des Geldes wegen.

Wenn du noch was von deinem Leben haben möchtest, dann gehe ganz schnell. Finanziell steht dir Unterhalt für die Kinder und dir und das Kindergeld zu. Auch würdest du sicherlich Unterstützung bei Wohnungssuche etc. bekommen.

Viel Glück.

Lg

Beitrag von ppg 05.11.10 - 10:28 Uhr

er hat gesagt dass er nur aus langeweile mit ihr telefoniert und sienur bisschen verarscht...


Selbst wenn das stimmen sollte, solch ein Charakterschwein würde ich nicht mal geschenkt haben wollen.

Denn merke: Wo er bei anderen Menschen keine Skrupel hat, fehlen diese auch bei Dir.

Ute

Beitrag von nele27 05.11.10 - 10:39 Uhr

Hi!

Also nach der Bezeichnung HURE hätte ich bereits meine Sachen gepackt und wäre gegangen... er scheint null Respekt vor Dir zu haben #schock

Und zur Sache: Mit anderen chatten fände ich schon zu viel - wie jemand anders hier schon schrieb, ist doch schon die Zeit viel zu schade mit Familie. Na, und selbst wenn man das lockerer sieht, die Übergänge sind fließend. Das wäre mir alles zu unsicher. Seine Ausrede, er wolle die Frau verarschen ist auch unter aller Sau.
Dieser Typ scheint ein ziemliches Charakterschwein zu sein und Deine Toleranz gegenüber Mailbekanntschaften nutzt er offenbar ordentlich aus.

Du solltest Dich trennen - selbst wenn es schwanger mit mehreren Kindern nicht die einfachste Situation wird. ABer es gibt genügend Beratungsstellen, deren Tür offen ist, wo Du Dir Tipps holen kannst, wie es finanziell weiter geht.
Hast Du jemanden, zu dem Du erstmal gehen kannst um einen klaren Kopf zu bekommen? Deine Eltern oder eine Freundin?
Da geh erstmal da hin und rufe eine Beratungsstelle an (Diakonie, pro familia etc. Manchmal kann man am Telefon schon mal sein Herz ausschütten, sonst gibt es kurzfristig einen Termin...).

Deine Selbstachtung sollte Dir verbieten, ihm das durchgehen zu lassen!
Alles Gute...

LG, Nele

Beitrag von redrose123 05.11.10 - 10:54 Uhr

#contra Hure würde mein Mann mich einmal nennen. Und zum Rest ich könnte so keine Ehe führen .....

Beitrag von mamamia1988 05.11.10 - 11:10 Uhr

Mal ganz ehrlich!Wenn er mich als Hure beschimpft hätte,wäre er achtkantig aus der Bude geflogen!

Trenne dich wenn du das Gefühl hast es klappt nicht mehr.Ist leichter gesagt als getan,ich weiß.

lg

Beitrag von caria 05.11.10 - 12:38 Uhr

"nur aus langeweile und weil er sie verarschen wollte"

ja nee is klar... #rofl#rofl#rofl

Mal im Ernst, der Typ verarscht DICH!!!

Beitrag von starshine 05.11.10 - 15:30 Uhr

Er hat genug Zeit "aus Langeweile" mit anderen Frauen zu telefonieren und Du musst alles alleine machen????? Das waere definitiv ein Trennungsgrund fuer mich.

Und dann bezeichnet er Dich noch als Hure....

Schau genau hin: Du bist 24 Jahre alt - wie denkst Du soll das in 10 Jahren aussehen?

Da Du in der Schweiz lebst laufen einige Dinge etwas anders: Erkundige Dich bei der kostenlosen Rechtsberatung (gibt es in jeder Gemeinde 1x im Monat) was Du machen musst. Ansonsten kann Dir auch die Fuersorgestelle Auskunft geben. Wenn Du nicht bei Deiner eigenen Gemeinde hingehen willst, dann geh in eine andere oder ruf beim Kanton an. Die regeln auch die Unterhaltssachen etc. Wenn Du es Dir leisten kannst, such Dir einen guten Anwalt!

Lass Dir das nicht gefallen!

Beitrag von libelle-1 07.11.10 - 23:06 Uhr

.... wenn mein Mann mich so behandeln würde, dann würde er von mir und meiner Tochter nur noch eine Staubwolke sehen... meine Liebe, nimm Deine Beine in die Hand, schnapp Dir Deine zwei Kinder und trenne Dich von ihm, alles ist besser als sie so behandeln zu lassen, das hat keiner verdient!!!

Sei stark und wage diesen Schritt, danach wird es Dir sicher besser gehen! Und denk auch an Deine Kinder! Sie haben auch einen Vater verdient, der sich um sie kümmert und der ihre Mutter liebevoll behandelt!

Beitrag von sandy38 08.11.10 - 19:49 Uhr

Hei,
Also als erstes.... keine Frau ist vom Mann finanziell abhängig...Ist alles nur eine Frage der Organisation, denn wir leben in Deutschland. Zumindest bekomst du im Falle einer Trennung erst mal Hilfe durch die ARGE. Zwar wenig, aber besser wie deshalb so zusammen zu bleiben.

Zweitens: Lass ihn ausziehen. Reiße deine Kinder nicht aus ihrem gewohnten Umfeld. Er hätte es eh einfacher ne neue Wohnung zu finden. Und wenn er tatsächlich die Hand gegen dich hebt.. dafür gibts das Gewaltprävenzionsprogramm für Frauen. Sollte das der Fall sein, wird ihn die Polizei sofort aus der Wohnung entfernen.

Den Rest klärst du übers Jugenamt und deinen Anwalt... Nur nicht Ärgern lassen, dazu sind nämlich die Ämter und Anwälte da und die werden dafür bezahlt..

Und ob du das so mitmachen willst, tja, das kannst nur du allein entscheiden, solltest aber dabei deine Kinder nicht vergessen. denn die kriegen vieles mit und Männer gibts genug auf der welt.
tschaui Sandy #winke