Monahexal und Regelblutung

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von tinar81 05.11.10 - 09:54 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Kennt das jemand??? Nach der Geburt meiner Tochter hab ich relativ schnell wieder die Pille genommen. Zuerst die Cerazette - totaler Fehlgriff. Dann wieder die Belara die ich vor der SS hatte. Mein FA meinte dann, das er jetzt immer die Mona Hexal verschreibt, weil die billiger ist und vom Wirkstoff her gleich. Naja, mir war es egal, vertrag sie auch gut.

Normalerweise habe ich eine total starke Regelblutung. So in den ersten 2-3 Tagen reicht ein OB super grad mal für 1-2 Stunden, wenn ich viel Sitze vielleicht auch mal 3 Stunden - ist aber das totale Maximum. Nunja, letzten Freitag hab ich dann die ersten Anzeichen meiner Periode gemerkt und gleich OB benutzt. Aber nur normal, weil es manchmal 1 Tag dauert, bis es richtig los geht. Nun war es aber dieses Mal so, dass es insgesamt nur 3 Tage gedauert hat, und in diesen Tagen war die Blutung so schwach, dass ich theoretisch den ganzen Tag einen OB hätte benutzen können. Hab dann nach 2 Tagen keinen mehr genommen und bin auch Binden umgestiegen, weil der Tampon immer nur schwer rauszukriegen war, da er sich nicht vollgesaugt hat (selbst der Mini nicht!!!!)

Kennt das jemand? Kann es sein, dass sich die Regelblutung sooo ändert???

LG Martina

Beitrag von thea21 08.11.10 - 19:07 Uhr

Ich bin vor 3 Monaten auf die gleiche Pille umgestiegen und kann dir nur sagen: JA!

Ich habe vorher die (grübel)...em....Belara glaub ich genommen, hatte, wie schon immer, eine sehr sehr starke Regelblutung...5-6-7 Tage.

Die ersten drei Tage immer so stark, das ein Unfall immer einzuplanen war (Bett beziehen, Schlüppi versaut ect.)

Dann bin ich hautbedingt auf die MonaHexal umgestiegen.

Nach einer "Eingewöhnungszeit" ist meine Haut deutlich besser geworden, aber ich habe dafür folgende Dinge beobachtet:

-Deutlich stärkeres Blähbauchgefühl vor der Periode
-Deutlich schmerzendere Brust schon seit je her die Außenseiten meiner Brüste, immer kurz vor der Regel)

UND: Eine deutlich veränderte Regelblutung.

Sie dauert noch maximal 4-5 (5 höchstens) Tage, sie beginng 1-2 Tage stark, aber nicht wie sonst, sondern eher mit viel Gewebeabgang, dann 1 Tag recht normal die letzten 1-2 Tage eher als Schmierblutung durchgehend.