Frauen und öffentliche Toiletten

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von daddy69 05.11.10 - 09:59 Uhr

Hallo,

anlehnend an den unten stehenden Thread "So schnell kann's gehen":

Wie schafft ihr Frauen es eigentlich, öffentliche Toiletten in kürzester Zeit so unglaublich zu versiffen, dass man eigentlich nur noch im Schutzanzug reingehen möchte? Nehmt ihr den Spruch "Da scheiß doch die Wand an" wörtlich?

Zumindest die Schilderungen meiner Frau und die von Reinigungskräften bestätigen, dass man eine Frauentoilette eigentlich nur sauberhalten kann, indem man keine Frauen drauf lässt.

Müsst ihr zuhause so oft Klo putzen, dass ihr euch unterwegs rächen wollt?

LG
Peter

Beitrag von 1sonnenbluemchen 05.11.10 - 10:03 Uhr

Haha, Du hast so recht. In Frauenklos ist es meist viel ekliger ;), aber zur Verteidung aller Frauen muss ich sagen, dass das unten genannte Klo nicht auf ein Geschlecht beschränkt war, sondern jedem zur Verfügung steht ;)

Aber generell hast du total recht, ich finde es wiederlich und kann nicht nachvollziehen, dass Frauen solche Schweinchen sein können.

Beitrag von brummel-baer 05.11.10 - 10:05 Uhr

Seitdem ich mit meiner Lütten zum Wickeln auf Frauentoiletten muss, habe ich auch den Glauben an die Menschheit verloren. Da verblasst manchmal eine Bundeswehrlatrine vor Neid.

Beitrag von jerk 05.11.10 - 10:10 Uhr

Hallo,

aus diesem Grund gehe ich seit Jahren nur aufs Männerklo...

lg
jerk

Beitrag von zeitblom 05.11.10 - 10:53 Uhr

ich auch...

Beitrag von schlingelchen 05.11.10 - 21:48 Uhr

Da ist es wahrscheinlich nur sauberer,weil die Männer alle in den Wald schiffen!:-p Ich kann keinen Vergleich mit Männerklos anstellen, aber öffentliche Toiletten find ich eh ekelig. *bäh*
LG,Anja

Beitrag von klimperklumperelfe 06.11.10 - 10:22 Uhr

Männerklos sind sauberer da die ja in Pissoirs (schreibt man das so?) schnullen´. Da sind zumindest die Klos sauberer.

Beitrag von yale 05.11.10 - 10:11 Uhr

Also ich kann aus beruflicher Erfahrung sagen,Männer sind auch nicht viel besser.

Sie sind nichtmal im stande das Pisoir zu treffen,geschweige denn sind sie in der lage die Spülung (egal ob großes oder kleines geschäft) auf der Toilette zu betätigen.

Also ich denke beide Geschlechter nehmen sich nix,was öffentliche Toiletten angeht.


Es ist auch schon vorgekommen das man Schilder anbringen musste,die bildlich beschreiben mussten,das man sich nicht mit den Füssen auf den WC Sitz stellt und dann sein geschäft verrichtet.


Beitrag von sassi31 05.11.10 - 12:43 Uhr

Das deckt sich mit der Aussage meiner Schwester, die in einem großen Baumarkt putzt und gelegentlich natürlich auch mal die Toiletten reinigen muss. Sie sagt, die Toiletten sind immer sehr versifft, aber bei den Herren wäre es geringfügig schlimmer.

Beitrag von sterni84 05.11.10 - 10:13 Uhr

Hallo!

Versuch mal als Frau im Stehen bzw. in der Hocke zu pinkeln und dabei noch das Klo sauber zu lassen.

Ich würde mich auf so ein Klo auch nicht mehr drauf setzen.

Wenn wir mit unserer Tochter unterwegs sind, muss der Papa immer mit ihr aufs Klo - weil die Toiletten wesentlich sauberer sind.

LG Lena

Beitrag von -floh- 05.11.10 - 10:16 Uhr

Ich pinkel erst garnicht auf Öffentlichen Toiletten,da kann man sich ja die Unmöglichsten Krankheiten einfangen*schüttel*

Beitrag von meckikopf 05.11.10 - 20:34 Uhr

Ich gehe auch nicht auf öffentliche Toiletten *mords grusel* - ganz im Gegenteil; um die mache ich einen riesengroßen Bogen! Da kneife ich mir dann lieber ganz, ganz feste die Arschbacken zusammen... :-p#rofl

Und in Gaststätten, wo die Toiletten meistens optisch sauber und ordentlich sind, besprühe ich vorher den Deckel bzw. die Brille immer vorher mit Sagrotan, was ich immer in meiner Handtasche dabei habe.

Aber wenn Toiletten schon optisch und olfaktorisch total siffig sind, gehe ich erst gar nicht rein und drauf!

Beitrag von halbling 05.11.10 - 10:19 Uhr

Hallo!
Also ich habe auch jahrelange Erfahrung im Bereich "Toiletten putzen".Genauergesagt die Toiletten in Kneipen...... also ja eigentlich auch "öffentlich" und MEINE Erfahrung hat gezeigt,dass die Männer die grösseren Schweine sind!
Da ist erstens alles vollgespritzt mit Urin,an Wänden und dem kompletten Klo.
Wenn ein grosses Geschäft erledigt wurde,ist es anscheinend zuviel verlangt,die dafür vorgesehene Bürste zu benutzen......#augen
Mit dem Erbrochenen geh ich jetzt nicht so ins Detail,da ja viele bestimmt erst gefrühstückt haben....:-p
Auf jeden Fall schaffen es die meisten ja nicht mal bis zur Schüssel und wenn,dann alles daneben...........oder nicht mal ordentlich abgespült!!#schock
Das hatte ich in der Frauentoilette in all den Jahren kein einziges Mal!Das einzige,was ich bei den Frauen zu bemängeln hab:Die Entsorgung der Tampons........
Auf den Toiletten an Bahnhöfen oder sonstigen Orten in der Stadt denke ich eher,dass die Putzfrau halt einfach öfters mal "ran" sollte!
Kürzlich musste ich mit meiner Tochter (3) eine solche Toilette aufsuchen......
wir kamen rein und sie fing sofort an zu würgen(sie ist ziemlich geruchsempfindlich) und sie sagte ganz schnell:Mama,ich glaub ich kanns mir noch verkneifen bis wir bei Omi sind!!
Das war so süss,ich musste grad lachen!
Aber es war echt unterste Schublade!Das Klo wurde mit Sicherheit schon mehrere Tage nicht mehr geputzt,das steht fest!Da muss halt einfach mal mehr Geld in eine Putzfrau investiert werden......
Ich zahle auf jeden Fall gerne ein paar Cent auf Toiletten in Kaufhäusern,die dann wenigstens ETWAS sauberer sind!
lg
Alex

Beitrag von halbling 05.11.10 - 10:27 Uhr

Das wichtigste hab ich noch vergessen: Die Männer können ja alles so schön "vollspucken",also ich meine den Rotz so richtig schön hinten hochziehen und dann in das Spritzschutznetz des Pissoir spucken!!
Dazu kommen noch die Zigaretten......#aerger
Könnt ihr euch vieleicht ungefähr vorstellen wie eklig es ist,den S**** da wegzukratzen......

Beitrag von daddy69 05.11.10 - 10:43 Uhr

Da würd ich doch mal gerne wissen, wo Du lebst.

Ich war ja schon auf vielen Toiletten, aber sowas wie Du hier beschreibst habe ich bisher noch nicht erlebt.

Beitrag von -floh- 05.11.10 - 10:45 Uhr

In der hintersten Ecke der Mongolei?

Beitrag von halbling 05.11.10 - 10:56 Uhr

Brauchst dich jetzt garnicht rauszureden!;-)
Männer neigen dazu,den Dreck,den die Frauen meistens wegputzen zu übersehen.....
das hat überhaupt nichts damit zu tun wo ich lebe

Beitrag von litalia 05.11.10 - 10:23 Uhr

viele frauen setzen sich nicht auf öffenliche toiletten. sie erledigen ihr geschäft dann in der hocke und so passiert es eben leicht das auf brille gepinkelt und geschiss... wird!

sauber machen??? neeeee, lieber schnell weg!

Beitrag von alkesh 05.11.10 - 10:23 Uhr

Seitdem ich in einem russischem Dorf auf der Toilette eines Gasthauses(?) war, schockiert mich nichts mehr #cool

Aber Du hast Recht, Frauen und öffentliche Toiletten passen nicht zusammen. Leider findet man dort auch mehr als nur Urin und Kot, aber die blutigen Details erspar ich Dir ;-)

LG

Beitrag von seelenspiegel 05.11.10 - 10:36 Uhr

Alter....muss ich mir um Dich jetzt Sorgen machen? Woher weisst Du denn wie es auf ner Damentoilette aussieht? :-p

Beitrag von -floh- 05.11.10 - 10:38 Uhr

"Zumindest die Schilderungen meiner Frau und die von Reinigungskräften bestätigen, dass man eine Frauentoilette eigentlich nur sauberhalten kann, indem man keine Frauen drauf lässt. "
#aha

Sch*** der Peter hat schon ne Frau#aerger
#schein

Beitrag von pupsismum 05.11.10 - 10:37 Uhr

Ich benutze die gar nicht erst. #zitter Bei Toiletten bin ich echt eigen.

Selbst unsere Kleine ist von Anfang nicht auf Toiletten gegangen, die ihr nicht zugesagt haben. Kein Tröpfchen kommt dann raus, nur ein deutliches "Nein, hier will ich nicht!"

Ich frage mich nur immer, wie es sein kann, dass man Zuhause (angeblich) so viel Wert auf eine saubere Toilette legt und auf Rastplätzen/Schützenfesten und all solche Orten, sehen die immer aus wie Sau.

Sind die jetzt Zuhause in Wirklichkeit nur gut getarnte Schweine, die ihre Toiletten nur putzen wenn Gäste kommen oder ist es die Scheiß-egal-Einstellung, weil es ja nicht ihre Toilette ist? Ich komm da einfach nicht hinter...

Gruß
p

Beitrag von daddy69 05.11.10 - 10:45 Uhr

"Ich benutze die gar nicht erst. Bei Toiletten bin ich echt eigen. "

Heimscheißer!!!!




#schein

Beitrag von pupsismum 05.11.10 - 10:52 Uhr

Aber sowas von. #cool

Beitrag von 24hmama 05.11.10 - 10:38 Uhr

hi

*kotzurbini*


ICh hasse öffentliche Toiletten *würg*